17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Natur-Kraft-Weg Wasserschaupfad Umbalfälle

Natur-Kraft-Weg Wasserschaupfad Umbalfälle

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T1 leicht
Dauer
2:30 h
Länge
5,5 km
Aufstieg
243 hm
Abstieg
243 hm
Max. Höhe
1.668 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Diese Wanderung führt praktisch zum Herzstück des Nationalparks Hohe Tauern Osttirol. Das Umbaltal samt der gigantischen Umbalfälle, die hier im hintersten Virgental von der jungen Isel gebildet werden, hätten durch eine Staumauer verbaut werden sollen. Der Gründung des Nationalparks konnte dies schließlich verhindern und heute ist die Isel einer der letzten frei fließenden Gletscherbäche der Alpen. Entlang des Natur-Kraft-Weges kann man Energietanken und die wunderschöne Natur des Nationalparks genießen.

Vom großen Parkplatz in Ströden in Prägraten folgt man anfangs der Fahrstraße gemütlich leiht aufwärts. Bis zu den beiden bewirtschafteten Almen verläuft der Weg sehr ruhig und die Isel ist hier relativ umspektakulär.

Dann beginnt der Wanderweg, der direkt zu den Wasserfällen der Isel führt, die sich hier in gleich mehreren Kaskaden über die Felsen stürzen. Dank wunderschön errichteter Aussichtsplattformen kann man dem tobenden und rauschen Wasser ganz nahe kommen, fühlt den herrlich kühlen Sprühregen im Gesicht und Sinnsprüche regen dazu an, den Platz als echten Kraftort noch intensiver wahrzunehmen.

Schließlich erreicht man den Umkehrpunkt mit fantastischer Aussicht und einem schöne Rastplatz. In einer Runde wandert man durch den Wald gemütlich wieder abwärts zur Islitzer und Pebell Alm, bevor man entlang der Fahrstraße zurück zum Ausgangspunkt wandert.

💡

Wie alle Gletscherbäche führt auch die Isel an warmen Sommernachmittagen das meiste Wasser. Dann ist das Schauspiel noch imposanter.

Diese Wanderung kann auch als geführte Ranger:innentour über den Nationalpark Hohe Tauern Osttirol gebucht werden.

Anfahrt

Über Lienz oder den Felbertauerntunnel und der B108 nach Matrei in Osttirol und weiter nach Prägraten – Hinterbichl.

Parkplatz

Parkplatz Ströden

Bergwelten entdecken