Foto-Galerie

Skitourengehen in der Weißsee-Gletscherwelt

Fotogalerie • 28. Dezember 2017
von Christina Geyer

Es gibt drei große Klassiker für Skitourengeher in der Weißsee Gletscherwelt im Salzburger Land: Granatspitze, Stubacher Sonnblick und Hochfürleg. Warum das so ist? Nun, wir finden: Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Alpenglühen im Stubachtal: Sonnenuntergang in der Weißsee Gletscherwelt im Salzburger Land
Foto: Lisa Mattanovich
Alpenglühen im Stubachtal: Sonnenuntergang in der Weißsee Gletscherwelt im Salzburger Land

Man liest ja oft von einsamer Bergwelt und Gipfelmeer, von unverspurten Pulverhängen und Geheimtipps. In der Weißsee Gletscherwelt im Salzburger Land liegt dieses Paradies wahrhaftig. Hoch über Uttendorf gestaltet sich bereits die Anfahrt als Abenteuer: In 13 Kehren quält sich die schmale Straße aus Uttendorf (804 m) hinauf zum Enzingerboden (1.480 m) – und bereits hier scheint man den Rest der Welt hoffnungslos hinter sich gelassen zu haben.

Die Reise ist hier jedoch noch nicht zu Ende. Die entlegene Talstation wirkt wie ein Geheimnis für sich – versteckt und einsam liegt sie am Enzingerboden und bringt all jene, die den Weg zu ihr gefunden haben, hinauf zur Bergstation und tief hinein in den Nationalpark Hohe Tauern. Das Berghotel Rudolfshütte (2.315 m) liegt wie eine Festung inmitten dieser unberührten Bergwelt – in der man tatsächlich nichts anderes mehr sieht als: Berge.

Im Winter gibt es hier im Stubachtal vor allem drei große Skitouren-Klassiker: Granatspitze (3.086 m), Stubacher Sonnblick (3.088 m) und Hochfürleg (2.943 m). Dreitausender sind begehrt und somit ist man auf der Hochfürleg zumeist ganz allein unterwegs. Und das obwohl sie die Dreitausender-Marke gerade einmal um läppische 57 Meter verpasst. Wir haben die Skitour auf die Hochfürleg unternommen und euch einige Bilder mitgebracht, die hoffentlich für sich sprechen.

Winter im Stubachtal: Skitour auf die Hochfürleg in der Weißsee Gletscherwelt im Salzburger Land

Tourentipps


Die drei großen Skitouren-Klassiker im Stubachtal:

Skitouren • Salzburg

Hochfürleg

Dauer
3:00 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
11,9 km
Aufstieg
740 hm
Abstieg
1.320 hm
Skitouren • Salzburg

Stubacher Sonnblick

Dauer
7:00 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
16 km
Aufstieg
1.000 hm
Abstieg
1.800 hm

Das Berghotel Rudolfshütte im Detail

Berghotel Rudolfshütte
Das Berghotel Rudolfshütte (2.315 m) hat seinen Platz im Nationalpark Hohe Tauern und steht am Weißsee am Rande der Glocknergruppe. Die Rudolfshütte wird von einer privaten Hotelgruppe betrieben, bietet alle Annehmlichkeiten eines Hotels und tritt als Alpinzentrum auf.  Der alpine Wellness-Betrieb ist von 22 Dreitausender-Gipfeln umgeben. Dazu zählen Granatspitze, Hohe Riffl, Hoher Kasten, Stubacher Sonnblick, Eiskögel und die Romariswandköpfe. Aus dem Salzachtal, von Uttendorf und über das Stubachtal steigt man mit der Weißensee-Seilbahn zum Berghotel und dessen umliegende hochalpine Welt auf. Im Winter können Skifahrer, Skitouren-Geher, Snowboarder und Freerider bis fast in die Hotel-Lounge fahren. Im Sommer dreht sich das Leben im und um die Rudolfshütte um das Wandern, Klettern und um Hochtouren. Oder um Ruhe abseits des Alltags. Familien und deren Kindern steht ein bedürfnisgerechtes Haus zur Verfügung. Überdies können kleine und junge Gäste ihre Neugierde, ihren Spieltrieb und Bewegungsdrang in und um die Rudolfshütte ausleben. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Mehr zum Thema

Stubachtal
Man kann eben doch alles haben. Klettern, Hochtouren-Gehen, Bergsteigen. Im Stubachtal liegt die Vollkommenheit direkt vor den Toren der Rudolfshütte, die selbst auch keine Kompromisse macht und halb Hütte, halb Hotel ist. Wir haben dieses besondere Fleckchen in Salzburg an der Grenze zu Tirol besucht.
Winterpanorama: Sicherheit am Berg
Bergwelten-Profi Peter Plattner erklärt, was es alles braucht, um am Berg sicher unterwegs zu sein.
Tourengeher im Gelände
Egal ob Skitour, Schneeschuhwanderung oder Freerideabfahrt: Jede Unternehmung will entsprechend geplant sein, um ein Maximum an Freude und Sicherheit herauszuholen. Berg- und Skiführer Peter Plattner zeigt auf, welche Punkte die Tourenplanung im Vorfeld umfassen muss.

Bergwelten entdecken