Wanderung zur Wangenitzseehütte von Döllach

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:30 h 6,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.110 hm – – – – 2.497 m

Details

  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Das Petzeck ist mit 3.283 m der höchste Berg der Schobergruppe. Um den mächtigen Dreitausender im Bundesland Kärnten zu erzwingen sind zwei Etappen notwendig. Hier stellen wir Ihnen Etappe 1 von Döllach zum schönen Wangenitzsee vor, eine mitunter anstrengende Wanderung, die Trittsicherheit und Kondition erfordert, die man aber auch mit Kindern unternehmen kann.

💡

Wer auf der Wangenitzseehütte übernachten will, sollte rechtzeitig telefonisch buchen.

Anfahrt

Von der B 107 in Mörtschach Richtung Rettenbach-Pirkachberg abzweigen und über die neue Brücke die Möll überqueren. Nach einigen Kehren zweigt in einer Linkskehre die Straße Richtung Pirkachberg/Wangenitztal ab. Die Asphaltstraße mündet nach dem letzten Bauernhof in einen Güterweg. Diesen weiter bis zum Parkplatz Wangenitzalm (vor der Holzbrücke).

Parkplatz

Parkplatz Wangenitzalm

Wangenitzseehütte
Die Wangenitzseehütte (2.508 m) liegt direkt am Wangenitzsee im Nationalpark Hohe Tauern. Sie ist die höchste Schutzhütte in der Kärntner Schobergruppe und idealer Stützpunkt für Bergwanderer, Kletterer und Hochtourengeher. Die Hütte ist einer von sieben Stützpunkten am Wiener Höhenweg und beliebter Ausgangspunkt für Begehungen der umliegenden, hochalpinen Gipfel wie Petzeck und Kruckelkopf.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Salzburg

Foiskarsee

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
6,5 km
Aufstieg
1.072 hm
Abstieg
31 hm
Wandern • Tirol

Alkuser See

Dauer
3:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
6,9 km
Aufstieg
1.150 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken