Lasörnhütte

1.866 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Von Mitte Juni bis Anfang September geöffnet.

Telefon

+43 4734 389

Details

  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Hunde erlaubt

Lage der Hütte

Die urige Lasörnhütte befindet sich in Rennweg am Katschberg und liegt einsam auf einer schönen Almwiese am östlichen Ende der Hohen Tauern in Kärnten. Von der Terrasse hat man einen traumhaften Ausblick auf die umliegende Berglandschaft, in der sogar das seltene Edelweiß beheimatet ist.

Die Hütte ist ein beliebter Einkehrort für Wanderer und Skitourengeher. Der Aufstieg zur Hütte mit Ausgangspunkt im Pöllatal ist nicht sehr schwer und eignet sich optimal für einen Wanderausflug mit der Familie. Beliebte Touren führen über das Lasörnkar auf die Seemannwand (2.822 m), Girlitzspitze (2.468 m) oder zum wunderschönen und glasklaren Lasörnsee (2.313 m). Wanderer schätzen vor allem die herrliche Natur in der Umgebung.

Kürzester Weg zur Hütte

Über die A10 nach Rennweg am Katschberg und weiter ins vordere Pöllatal zum ersten Parkplatz (Grillstation). Vom Parkplatz geht es gemütlich über den beschilderten Forstweg bis zur Hütte.

Gehzeit: 1,5 h

Höhenmeter: 592 m

Alternative Route: k.A.

 

Leben auf der Hütte

Die Gaumen der Gäste werden hier mit einfachen, typisch kärntnerischen Almspezialitäten und Getränken versorgt. Beispielsweise kann man zwischen gschmackiger Brettl- und Kasjausn auswählen. Die Hütte ist nur im Sommer bewirtschaftet.

Mit etwas Glück können Entdeckungslustige hier auch das seltene Edelweiß finden. Kinder können sich beim idyllischen Lasörnbach und den saftigen Wiesen unmittelbar in der Hüttenumgebung austoben.

 

Gut zu wissen

WC vorhanden. Handyempfang bei der Hütte. Übernachtungen sind nicht vorgesehen. Bezahlt wird in bar. Hunde sind willkommen.

 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütten sind die Jausenstation Kochlöffelhütte (1 h) und die Schoberblickhütte (1.309 m, 1,5 h).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Hütte aus: Girlitzspitze (2.468 m, 2h); Seemannwand (2.822 m, 3-4 h, nur für Geübte); Lasörnsee (2.313 m, 3-4 h).

Anfahrt

Rennweg/Pöllatal

Parkplatz

Erster Parkplatz (Grillplatz) im Pöllatal.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Tschu-Tschu-Bahn von Rennweg kommend: Haltestation beim 1. Parkplatz (Grillplatz) im Pöllatal - kostenlos mit Kärnten Card.

Die Lanisch-Ochsenhütte (1.948 m) liegt in der Ankogelgruppe in Kärnten, nahe der Grenze zu Salzburg oberhalb von Katschberg. Vom Pöllatal aus führt eine traumhafte Wanderung zu den wunderschönen Lanischseen direkt an der Hütte vorbei. Die Wirtsleute Sandra und Andreas freuen sich auf hungrige Wandersleute und verpflegen ihre Gäste mit Brettljaus'n, Kasspatz'n und Kaiserschmarr'n. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Rotgüldenseehütte steht am Fuße des Großen Hafners und am Ufer des Unteren Rotgüldensees, einem Stausee in der Hafnergruppe, im Osten der Hohen Tauern in Salzburg. Zur 1994, im Zuge der Stausee-Erweiterung, neu erbauten Hütten führt vom ehemaligen Gasthof Arsenhaus ein gut befestigter, nicht sehr steiler Weg hinauf. Dieser ist auch mit Kindern problemlos zu bewältigen. Unterer und Oberer Rotgüldensee sind aufgrund ihrer Lage und Färbung Anziehungspunkte für Besucher des obersten Murtales. Die Hütte wird von Bergsteigern und Wanderern aufgesucht, die Touren in die Hafnergruppe mit den östlichsten Dreitausendern der Alpen, wie Großer Hafner, Lanischeck, Großer Sonnblick oder auf das Silbereck machen. Mit dem Mountainbike ist das Murtal über die Rotgüldenseehütte bis zur Sticklerhütte gut zu befahren. Für Schneeschuh- und Winterwanderer ist das Tal rund um die Hütte besser geeignet als für Ski-Bergsteiger. Die Möglichkeiten für Skitouren sind eher begrenzt.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Speiereckhütte (2.061 m)

Die Speiereckhütte des Österreichischen Touristen-Klubs befindet sich direkt bei der Bergstation der Grosseck II Sesselbahn auf einer Höhe von 2.066 m, hoch über St. Michael im Lungau in den Radstädter Tauern. Somit kann die Schutzhütte bequem mit der Gondel erreicht werden - wer lieber zu Fuß die Hütte erklimmen möchte, kann von Mauterndorf oder St. Michael hoch wandern. Die Aussicht vom Gipfel des Großecks in den Lungau sucht ihresgleichen und die gute Küche des Hauses lädt zum Verweilen und Genießen ein. Die Hütte bietet aufgrund ihrer Lage im Skigebiet auch Après-Ski-Fans bei knisterndem Holzofen einen tollen Ausklang des Skitages.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken