Die Campanna Cristallina am gleichnamigen Pass
Foto: Madlaina Walther
Hütte und Touren

Moderne Skitourenbasis: Die Campanna Cristallina

Magazin • 27. November 2019

Hoch über dem Bedrettotal, nur einen Katzensprung von der italienischen Grenze entfernt, liegt am gleichnamigen Pass in 2.575 m Höhe die Cristallinahütte. Ein moderner, komfortabler, aber auch sehr sympatischer Stützpunkt für Tiefschneetouren. Eben typisch Tessin: mit der perfekten Mischung aus Herausforderung und Genuss. 

Im Bergwelten Magazin (Dezember 2019/Januar 2020) erfährst Du alles, was Du über die moderne Basistation in den Tessiner Alpen wissen musst. Das Heft ist ab 28. November 2019 im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo erhältlich.

Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Magazin (Dezember 2019/Januar 2020)
Foto: Bergwelten
Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Magazin (Dezember 2019/Januar 2020)

Wir stellen euch hier die Hütte und umliegende Touren kompakt vor:

1. Campanna Cristallina

Das moderne Gebäude der Campanna Cristallina ist hell und komfortabel. Die günstige Lage am Übergang zwischen Valle Bavona und Bedrettotal macht die Hütte zum idealen Ausgangspunkt für zahlreiche Skitouren wie auf die Cristallina, die Diavolezzina und die Cima di Lago. Ganz besonders schön ist der Blick von der grossen Sonnenterrasse: Vom Basodinogletscher reicht die Aussicht über den Madone auf der anderen Talseite bis zu Tödi und Piz Terri.

Capanna Cristallina im Winter
Im Jahr 2002 wurde die Cristallinahütte im Kanton Tessin auf dem Cristallinapass in 2.575 m Höhe errichtet. Der Pass in den Tessiner Alpen ist der Übergang zwischen Valle Bavona und Bedrettotal. Die Hütte ist im Besitz des Schweizer Alpinen Clubs und wird von der Sektion Tessin betreut.  Der ursprüngliche Standort lag auf 2.349 m und wurde 1999 von einer Schneelawine komplett zerstört. Die jetzige Lage der Hütte bietet den Gästen ein atemberaubendes Panorama auf die Gletscher des Basodino. Rund um die Hütte gibt es zahlreiche lohnenswerte Wander- und Bergtouren. Auch für Familien ist die Hütte ein geeignetes Ziel. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

2. Hüttenzustieg ab Ossasco

Der klassische Skitourenzustieg zur Campanna Cristallina startet in Ossasco. Die Route durch das Val Torta ist bestens markiert und eignet sich in Verbindung mit der Cima di Lago auch als Tagestour.

3. Hüttenzustieg ab All´Aqua

Der landschaftlich reizvollere Zustieg zur Campanna Cristallina beginnt in All´Aqua. Die Route führt durch den breiten Talkessel des Val Cavagnolo über den kleinen Gletscher Ghiacciaio di Vallegio bis man nach circa vier Stunden über den Passo della Cima di Lago (2.696 m) die Cristallinahütte erreicht.

4. Skitour Cima di Lago - Val Castinello - Ronca

Eine schöne und ausgedehnte Skitour für den Abreisetag führt von der Campanna Cristallina in rund einer Stunde auf die aussichtsreiche Cima di Lago (2.833 m). Nach einer kurzen Abfahrt geht es hinauf zum Passo Gararesc (2.693 m) und es folgt eine Abfahrt der Superlative durch das Val Castinello.

Bergwelten entdecken