Die klassische 24h-Tour

Stoabergmarsch 2015: Die 24-Stunden-Tour

Aktuelles • 22. Mai 2015

Der Stoabergmarsch geht in die dritte Runde. Auch in diesem Jahr ( 27. – 28. Juni) erwandern Konditionstiger innerhalb von 24 Stunden „Höhen und Tiefen“ zwischen Salzburg und Tirol. Die Leoganger und Loferer Steinberge bilden die gewaltig schöne Kulisse für den 50 Kilometer langen Marsch. Für musikalische Begleitung ist gesorgt.

Teilnehmer des Stoabergmarsches
Foto: Saalfelden Leogang Touristik
Der Stoabergmarsch

„Stoaberg“ nennen die Einheimischen die eindrucksvollen Salzburger Kalkalpen an der Grenze zu Tirol und Bayern. In den Leoganger Steinbergen wird jedes Jahr der Stoabergmasch als klassische 24-Stunden-Tour durchgeführt. 50 Kilometer und 4.600 Höhenmeter liegen vor den Teilnehmern, wenn sie um 9 Uhr morgens am Rathausplatz in Saalfelden an den Start gehen.
 
Wo die Route genau entlang führt, bleibt in diesem Jahr allerdings geheim. Es wird nur so viel verraten: Das Ziel wird das Dorfzentrum von Waidring in Tirol sein.
 
Der Lohn für die 24 Stunden Strapazen sind wunderbare Abend- und Morgenstimmungen, grandiose Ausblicke auf die „Stoaberg“ – und das gute Gefühl, seine eigenen Grenzen überschritten zu haben.

Der Stoabergmarsch

Teilnahmegebühr: € 59,- (inkl. Bergführer, Verpflegungsstationen, Ziel-Verpflegung etc.)

Empfohlene Ausrüstung: Am besten klassische Wanderausrüstung – gute, knöchelhohe Bergschuhe, warme Kleidung (auch zum Wechseln), Regenkleidung, Getränke und Grundverpflegung mitnehmen. Zusätzlich empfohlen werden: Stöcke, Stirnlampen oder Taschenlampen, Sonnenschutz und Schildkappe, eventuell Mütze und Handschuhe. 

Anmeldung und Infos
Tourismusverband PillerseeTal
Frau Sophia Walk
Tel.: +43 (0) 5354/56304-53
Email: info@pillerseetal.at

Bergwelten entdecken