15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Vor Ort

Bergwelten-Experten informieren: Eingeschneite Hütten

• 11. Januar 2017
von Riki Daurer

Es hat geschneit – und wie! Der Großteil der Alpen ist von der weißen Pracht bedeckt. Und das heißt: Die Wintersportler sind vor Freude ganz aus dem Häuschen. Man weiß gar nicht, was man zuerst machen soll: Rodeln, Skitourengehen, Schneeschuhwandern? Wir haben eine kleine, feine Auswahl für euch zusammengestellt, die von allem etwas bereit hält.


1. Capanna Cristallina, 2.575 m

Tessiner Alpen / Tessin / Schweiz

Capanna Cristallina in der Schweiz
Foto: Aaron Rezzonico
Die Capanna Cristallina (2.575 m) in den Tessiner Alpen in der Schweiz
Anzeige

„Schnee ist vorhanden, wenn auch noch Potential besteht. Die Bedingungen sind aber allgemein gut“, informiert uns Aaron Rezzonico, der Hüttenwirt der Capanna Cristallina.

Hütte und Tour im Detail:


2. Gloggnitzerhütte, 1.548 m

Rax-Schneeberg-Gruppe / Niederösterreich / Österreich

Gloggnitzerhütte in Niederösterreich
Foto: Günter Truchses
Die Gloggnitzerhütte (1.548 m) in der Rax-Schneeberg-Gruppe

„Nachdem der Winter eindrucksvoll Einzug gehalten hat, konnten wir bei traumhaftem, aber bitterkaltem Winterwetter am Wochenende unsere Skitour über den Kesselgraben auf die Raxalpe machen. Unser Ziel war die Gloggnitzerhütte, dort haben wir auch übernachtet. Der Schnee ist aufgrund der Kälte trocken und pulvrig – es war problemlos möglich, bis zur Höllentalbundesstraße abzufahren. Einzig bei der Steilstufe hat der Wind den Schnee ein wenig abgeweht. Hier ist Vorsicht geboten“, teilt uns Günter Truchses vom Alpenverein Gebirgsverein in Gloggnitz mit. Die Gloggnitzerhütte hat an den Wochenenden von Samstag ab 13:00 Uhr bis Sonntag (cirka 15:30 Uhr) geöffnet.

Die Hütte im Detail:


3. Murauer Hütte, 1.583 m

Gurktaler Alpen / Steiermark / Österreich

Murauer Hütte in der Steiermark
Foto: Murauer Hütte
Die Murauer Hütte (1.583 m) in den Gurktaler Alpen in der Steiermark

Draußen -14° C und Sturm, drinnen warm und gemütlich: Der Zustieg zur Murauer Hütte stellt eine schöne Winterwanderung dar und während vor der Hütte Schnee liegt und eisige Temperaturen herrschen, lädt die Gaststube umso mehr zum Verweilen ein.

Die Hütte im Detail:


4. Lilienfelder Hütte, 956 m

Gutensteiner Alpen / Niederösterreich / Österreich

Gutensteiner Alpen in Niederösterreich
Foto: Jutta Bollwein
Winterwunderland: Vor der Lilienfelder Hütte (956 m) in Niederösterreich

„Super Schneelage am Mucki (Muckenkogel). Die Pistenlage vom Tal aus ist toll fürs Skitourengehen, alle Abfahrten sind frisch präpariert. Und bei uns kann man sich dann mit kräftigen Suppen stärken!“, berichtet Jutta Bollwein von der Lilienfelder Hütte.

Hütte und Tour im Detail:


5. Spielberghaus, 1.329 m

Kitzbüheler Alpen / Salzburg / Österreich

Spielberghaus in Salzburg
Foto: Bine Höll
Am Spielberghaus (1.329 m) in den Kitzbüheler Alpen in Salzburg

„Die Natur-Rodelbahn befindet sich seit dem 5. Januar in einem perfekten Zustand! Und im 40 cm tiefen Pulverschnee kann man perfekt zur Hütte abschwingen“, lässt uns Bine Höll vom Spielberghaus wissen.

Hütte und Rodel-Tour im Detail:


6. Bochumer Hütte, 1.432 m

Kitzbüheler Alpen / Tirol / Österreich

Bochumer Hütte in Tirol
Foto: Ilona und Gerhard/Kelchalm
Die Bochumer Hütte (1.432 m) in den Kitzbüheler Alpen in Tirol

Die Kelchalm ist ein altes Bergknappenhaus und gehört der Sektion Bochum des DAV. Die Hüttenwirten Ilona und Gerhard berichten: „Nach dem Aufstieg mit Schneeschuhen oder Wanderschuhen gibt es in der gemütlichen Gaststube hausgemachte Gerichte aus regionalen Zutaten. Unsere Naturrodelbahn ist etwa 4 Kilometer lang, die Talabfahrt auf der bestens präparierten Bahn gut möglich. Eine Rodel kann man sich bei uns ausleihen. Für Tourengeher ist die Unterlage noch gering. Nach dem nächsten Schneefall Ende der Woche sollte sich das aber ändern.“

Hütte und Touren im Detail:


7. Schwäbische Alb

Baden-Württemberg / Deutschland

Burg Hohenzollern in Baden-Württemberg
Foto: Markus Meier
Schwäbische Alb: Die Burg Hohenzollern in Baden-Württemberg

„Es herrscht Wintermärchen-Stimmung auf der Schwäbischen Alb. Der gleichnamige Winter-Traufgang ist gespurt und auch einige Loipen und Lifte sind schon in Betrieb“, berichtet Bergwelten-Experte Markus Meier. Er hat uns auch gleich eine passende Winterwanderung empfohlen: Der Weg „Wintermärchen“ führt über den Raichberg durch die traumhafte Winterlandschaft Baden-Württembergs.

Die Tour im Detail:


Mehr zum Thema

  • Bergwelten entdecken