Kleiner Gilfert
Skitour in den Tuxer Alpen

Kleiner Gilfert

• 17. Juni 2016

Der Kleine Gilfert ist eine einfache, gut und angenehm zu bewältigende Alternative zum bekannteren und daher viel stärker begangenen großen Bruder.

Die „klassische“ Skitour auf den Kleinen Gilfert beginnt in der Regel im Nurpsental beim Gasthof Innerst bei Weerberg und führt in etwa 3,5 Stunden auf den Gipfel. Die Abfahrt ist einfach, das Gelände nie wirklich steil.

Die von uns gewählte Variante war allerdings die freerideorientierte Light-Version: Mit dem 4er-Sessellift „Hochfügen 2000“ kommt man fast bis unter den Pfaffenbichl. Eine kleine Anhöhe trennt die Piste vom Backcountry – ist man über diese drüber­geklettert, kann man in Richtung Kleiner Gilfert traversieren und aufsteigen.

Die Abfahrt führt nach Osten und je nach Schneelage, Können und Lawinen­situation relativ frei wählbar rund um den Pfaffenbichl herum und nach Hochfügen zurück in den gesicherten Skiraum.

Skitouren • Tirol

Gilfert

Dauer
3:15 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
8,5 km
Aufstieg
1.250 hm
Abstieg
1.250 hm
Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken