Langlaufen in der Schweiz
Foto: Pontresina Tourismus - S. Bonaca
Tourentipps

Die schönsten Langlaufregionen der Schweiz

• 17. Dezember 2018

Die Schweiz ist ein absolutes Paradies für Langläufer. In den circa 200 Langlaufregionen mit mehr als 5.000 Loipenkilometern findet jeder seine persönliche Traumloipe. Sei es beim legendären Engadin-Skimarathon mit über 13.000 Teilnehmern, auf den Spuren von Weltcupstar Dario Cologna in seiner Heimat im Val Müstair oder in der sanften Hügellandschaft der UNESCO Biosphäre Entlebuch.

Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Magazin (Dezember/Januar 2018/19)
Foto: Bergwelten
Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Magazin (Dezember/Januar 2018/19)

Wann du das Langlaufen am besten in deinem Bergjahr unterbringst, erfährst Du im aktuellen Bergwelten Magazin (Dezember/Januar 2018/19). Überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo erhältlich. 

Wir stellen Euch die schönsten Langlaufregionen der Schweiz im Detail vor:

1. Engadin – das größte Loipennetz der Schweiz

Das Engadin ist im Winter ein absolutes Langlaufeldorado. Das größte Loipengebiet der Schweiz verfügt über 220 perfekt präparierte Loipenkilometer im klassischen Stil, 200 km an Skatingpisten, 15 km beleuchtete Nachtloipen und 20 km Hundeloipen. Durch die Höhenlage zwischen 1.450 und 1.800 m sind sämtliche Strecken obendrein noch äußerst schneesicher.

Die berühmteste Loipe im gesamten Gebiet ist mit Sicherheit die legendäre Strecke des Engadin-Skimarathons zwischen Maloja und S-chanf. Mehr als 13.000 Teilnehmer verzeichnet das internationale Langlauf-Event jedes Jahr. Doch auch die kleinen Seitentäler haben einige schöne Strecken zu bieten und bestechen durch ihre natürliche Schönheit und die teilweise hochalpine Kulisse.

Hier einige der schönsten Loipen im Detail:

Weitere Informationen und Touren im Engadin:

2. Davos – Langlaufen in den Spuren der Weltcupstars

Eine der interessantesten Langlaufregionen der Schweiz ist das Bündner Wintersportrevier Davos. Höhenlagen zwischen 1.480 und 1.860 m und perfekt präparierte Pisten ermöglichen einen frühen Saisonstart. Im Gebiet stehen 76 km klassische Loipen und 46 km für Skater zur Auswahl. Eine beleuchtete Nachtloipe im Flüelatal und 15 km Hundeloipen runden das Paket ab.

3. Andermatt – Panorama pur im Urserntal

Zwischen Gotthardpass, Oberalppass und Furkapass liegt in einem der schönsten Hochtäler der Schweiz der Wintersportort Andermatt. Die Höhenlage auf 1.444 Metern macht das Gebiet an der Wetterscheide zwischen den Alpenhauptkämmen zu einer besonders schneesicheren Destination. Besonders eindrucksvoll kann man das Hochtal auf der Loipe zwischen Andermatt und Realp erleben. Die 28 km lange Strecke im klassischen und im Skating-Stil führt durch die herrliche Naturlandschaft am Urserner Talboden entlang der Reuss.

4. Val Müstair – Langlaufen in der Heimat von Dario Cologna

In der südöstlichsten Ecke Graubündens befindet sich – zwischen Ofenpass und dem Südtiroler Vinschgau gelegen – das idyllische Val Müstair: Heimat von Langlauf-Olympiasieger und Weltmeister Dario Cologna.

Inmitten der beeindruckenden Naturlandschaft der Biosfera Engiadina Val Müstair verfügt die Langlaufregion über 28 km präparierte Loipen für Skating und den klassischen Stil. Wer es eher gemütlich mag entscheidet sich für die lange, aber flache Talloipe von Valchava über Fuldera nach Tschierv. Bei wenig Schnee wird man auf 2.180 m im Skigebiet Minschuns oder auf der Sonnenterrasse Lü (1.920 m) fündig.

5. Gstaad – Langlaufparadies im Saanenland

Die Loipen rund um Gstaad gehören unter Kennern zu den schönsten Langlaufstrecken der Schweiz. 14 Strecken für klassiche Langläufer und Skater sowie eine Nachtloipe gibt es in der Region zwischen Simme und Saane zu entdecken. Landschaftlich besonders reizvoll sind die Loipen in der Moorlandschaft vom Sparemoos. Von hier genießt man eine fantastische Aussicht auf die umliegenden Gipfel des Berner Oberlands.

6. Arosa / Lenzerheide – Hochtal versus Höhentraining

Fast wie ein riesengroßer Freizeitpark mutet das Loipennetz von Lenzerheide an. Auf 56 km führen die perfekt präparierten Loipen im klassischen und im Skating-Stil durch verschneite Wälder, über offene Wiesen und sogar über den zugefrorenen Heidsee. Nachtschwärmer legen auf der 4 km Nachtloipe in Lantsch noch eine Extrarunde ein. 

Hoch her geht es auch im traditionsreichen Bündner Wintersportort Arosa am Ende des Schanfigg auf rund 1.800 m. Die Möglichkeiten für Langläufer sind vielfältig: insgesamt 30 km präparierte Strecken ziehen sich durch Maran, die Prätschalp und den Obersee.

Hier eine kleine Auswahl der schönsten Strecken:

7. Entlebuch – Langlaufen im Biosphärenreservat

Viel Sonne, eine traumhafte Bergkulisse und beeindruckende Moorlandschaften versprechen die Loipen in der UNESCO Biosphäre Entlebuch (1.165 m) im Luzerner Hinterland. Rund 35 km Loipen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen stehen Langlaufbegeisterten im Gebiet zur Verfügung. Besonders hervorzuheben ist die Panoramaloipe Salwideli - eine der schönsten und kurzweiligsten Loipen der Schweiz.

Wir präsentieren Euch die schönsten vier Loipen im Entlebuch im Detail:

8. Lötschental – Langlaufen wildromantisch

Eingebettet zwischen den schneebedeckten Gipfeln der Berner und der Walliser Alpen befindet sich das wildromantische Lötschental. Langläufer dürfen sich hier über ein gut ausgebautes Loipennetz von 24 km im klassischen und im Skating-Stil freuen. Unterwegs gibt es viel zu sehen: urchige Lötschentaler Dörfer und am Talschluss die Fafleralp. Wem der Tag zu kurz wird, der dreht abends noch eine kleine Runde auf der 2 km langen Nachtloipe in Kippel.

Diese Loipen im Lötschental solltest du unbedingt einmal unter die Langlaufskier genommen haben:

9. Zernez / Scuol – Langlaufen am Tor zum Schweizer Nationalpark

Das idyllische Dorf Zernez wird gerne als „Tor zum Schweizer Nationalpark“ bezeichnet. Im Winter bietet der Ort Langläufern Anschluss an das weite Loipennetz des Unter- und Oberengadin. Hierzu gehört auch die 9 km lange Rundloipe in Zernez.

Alle Details zur Tour findest du hier:

10. Goms – Loipennetz der Superlative

Ein Loipennetz der Superlative hat das beschauliche Hochtal Goms zu bieten: 90 km perfekt präparierte Loipen, absolute Schneesicherheit und 100 % Langlaufspaß. Die Loipe Goms verbindet insgesamt 12 malerische Waliser Dörfer. Jedes Dorf verfügt über eine Haltestelle der Matterhorn Gotthard Bahn, so dass beliebig in die Loipe ein- und ausgestiegen werden kann. Im Funpark, der ganz bequem mit dem Lift erreicht wird, kann man nach der Tour noch etwas an seiner Technik feilen.

Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Praktischer Wanderrucksack von Gregory als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken