Der Alpenverein Edelweiss bewegt seit über 75 Jahren.
Foto: Alpenverein Edelweiss
Die Geschichte vom Alpenverein Edelweiss

Der Alpenverein Edelweiss bewegt seit über 75 Jahren

Anzeige • 2. März 2021

Seit über 75 Jahren steht der Alpenverein Edelweiss für natürliche Bewegung, den Erhalt unserer alpinen Natur und ein faires Miteinander. Was die Sektion zum mitgliederstärksten Zweigverein Österreichs gemacht hat und was im besonderen Jubiläumsjahr passieren wird, verraten wir in den nächsten Zeilen.

Vor 75 Jahren begann die Geschichte des Alpenvereins Edelweiss. Seit der Vereinsgründung am 1. Oktober 1946 hat sich einiges getan: Bauprojekte von verschiedenen Schutzhütten, die Eröffnung des eigenen Kletterzentrums und Reisebüros, über 1.000 verschiedene Veranstaltungen pro Jahr und diverse Projekte, die sich der Erhaltung unserer alpinen Natur verschrieben haben. Das sind jedoch nur einige, der vielen Gründe, warum der Alpenverein Edelweiss mit über 60.000 Mitgliedern zum mitgliederstärksten Zweigverein Österreichs zählt.

Respektieren – Pflegen – Bewahren

Der Alpenverein ist seit 2005 eine anerkannte Umweltorganisation nach dem Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz (UVP-Gesetz). Das liegt an den stetigen Bemühungen, die unermüdlich gesetzt werden, damit auch noch in vielen Generationen eine unberührte und saubere alpine Natur genossen werden kann. Den erarbeiteten Titel "Anwalt der Alpen" nimmt der Alpenverein sehr ernst und versucht ihm jeden Tag aufs Neue gerecht zu werden. Gemeinsam mit über 300 ehrenamtlichen Helfern und Guides kümmert sich der Alpenverein Edelweiss um neun Schutzhütten in ganz Österreich und über hunderte Kilometer Wege, damit Bergenthusiasten sicher zu ihrem gewünschten Ziel gelangen können.

Ein wichtiger Aspekt des Vereins ist das faire Miteinander.
Foto: Csaba Szépfalusi
Ein wichtiger Aspekt des Vereins ist das faire Miteinander.

Was wir heute tun, entscheidet über die morgige Welt

Natur- und Umweltschutz werden beim Alpenverein Edelweiss großgeschrieben. Es ist nicht nur eine Säule, auf die sich die gesamte Vereinsphilosophie stützt, sondern etwas, das tagtäglich aufs Neue bewiesen wird:

  • Für Berg und Wald
    In enger Abstimmung mit Waldbesitzern und Fachleuten werden unzählige Bergwaldprojekte des Alpenverein Edelweiss umgesetzt. Sie verbessern die Naturnähe, Stabilität und Vitalität unserer Bergwälder. Bei diesen Projekten treffen sich die unterschiedlichsten Menschen – vom frischgebackenen Maturanten bis hin zur Firmenchefin mit 600 Mitarbeitern. Sie werden in kürzester Zeit zu einem Team und helfen gemeinsam Schutzwälder aufzuforsten, die wiederum bei der natürlichen Trennung zwischen Nutz- und Wildtieren helfen. Sie pflanzen Zirben, die vermeiden, dass Nutztiere die Moore niedertrampeln, bauen Brücken, errichten Steige und entrinden Bäume. Dies ist eine wichtige Aufgabe, die leider nicht von Maschinen übernommen werden kann, um zum Beispiel den Borkenkäfer Einhalt zu gebieten. Auch wird das Totholz beseitigt, um Schädlingen keinen zusätzlichen Lebensraum zu gönnen und eine Ausbreitung gleich im Keim zu ersticken. Dieses Holz wird zu einer der neun Schutzhütten des Alpenvereins Edelweiss gebracht und gleich als Brennholz oder Zaunmaterial verwendet. Kurz gesagt wird darauf geachtet, natürliche Ressourcen sofort in einen natürlichen Kreislauf einzufügen.

Der Alpenverein Edelweiss setzt jährlich viele unterschiedliche Bergwaldprojekte um.
Foto: Alpenverein Edelweiss
Der Alpenverein Edelweiss setzt jährlich viele unterschiedliche Bergwaldprojekte um.
  • Den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich halten
    Auf den Hütten des Alpenverein Edelweiss wird akribisch darauf geachtet, den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Einer von vielen Gründen, warum ein Großteil der Vereinshütten mit diversen Umweltzeichen und Umweltgütesiegeln mehrfach ausgezeichnet wurden. Die Hütten verwenden, wo es möglich ist, Photovoltaik, Batteriespeicher, moderne Wasseraufbereitungs- und Kläranlagen. Und um noch mehr Strom und Wasser zu sparen kommen wasserlose Urinale und rationierte Duschwassereinheiten zum Einsatz. Außerdem wird darauf Wert gelegt, die regionale Wirtschaft in der Nähe der Hütten zu unterstützen, weshalb nur regionale Bio-Produkte eingekauft werden.
     
  • Projekt Alpen-Littering
    Ein weiteres Projekt, dem sich der Alpenverein Edelweiss verschrieben hat, ist das Thema Alpen-Littering. Nicht nur, dass aufgrund des Sauerstoffunterschieds und der nicht vorhandenen Bakterien der Müll im alpinen Bereich länger braucht, um sich zu zersetzen, die Schadstoffe gelangen auch viel leichter in unser aller Grundwasser. Hier gilt es, Aufmerksamkeit in der breiten Öffentlichkeit zu schaffen und Möglichkeiten zu bieten, Müll erst gar nicht in den natürlichen alpinen Kreislauf zu lassen. Deshalb kümmert sich der Alpenverein Edelweiss nicht nur um Infotafeln auf Hütten und diversen Zugangspunkten, sondern kooperiert auch mit Tourismusverbänden, lokalen Hotels und Pensionen. Dort werden Müllsäcke aus Maisstärke ausgegeben und Tipps veröffentlicht, wie man den eigenen Müll am einfachsten wieder mit zurück ins Tal nehmen kann.

Weil man sich allerdings nicht auf den Lorbeeren ausruhen will, hat der Alpenverein Edelweiss in naher Zukunft viele weitere Projekte geplant. Wer sich in den Dienst einer guten Sache stellen will, findet HIER weitere Informationen.

1954 wurde die erste Hütte in Betrieb genommen: die Tappenkarseehütte in den Radstädter Tauern.
Foto: Christoph Weitz
1954 wurde die erste Hütte in Betrieb genommen: die Tappenkarseehütte in den Radstädter Tauern.

Für Gipfelstürmer und Genusswanderer

Der Alpenverein Edelweiss veranstaltet jährlich über 1.000 Kurse, Touren und viele weitere Möglichkeiten, einen aktiven Lebensstil zu pflegen. Wer glaubt, dass diese nur auf Alpinisten ausgerichtet sind, der täuscht sich. Denn das Angebot ist vielfältig: Von Lamawanderungen für die ganze Familie, bis hin zu Klettersteigen, Halbtages- und Tageswanderungen oder Indoor-Kletterkursen, Genuss-Radtouren, Canyoning und diversen Yoga-Retreats finden Menschen jeden Alters und allen Vorlieben genau das Richtige.

Beim Alpenverein Edelweiss findet jeder wonach er oder sie verlangt.

75 Jahre Alpenverein Edelweiss

Ein Jubiläum gehört gebührend gefeiert. Deshalb bekommen die Mitglieder der Sektion jede Menge Geschenke. Neben vielen Gewinnspielen und noch viel mehr Mitgliedervorteilen hat sich der Alpenverein Edelweiss etwas ganz Besonderes ausgedacht: die Jubiläums-Pakete. Dabei kann man aus unterschiedlichen Veranstaltungen wählen und jedes Paket individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen. So hat man die Möglichkeit, Neues auszuprobieren und die diversesten Abenteuer zu erleben. Jetzt ganz einfach ein Jubiläums-Paket inkl. Lieblingsveranstaltungen zum gewünschten Datum bestellen.

Die Jubiläums-Pakete im Überblick

Entdecker-Paket
  • Tageswanderung
  • Schnupperbouldern mit persönlichem Trainer
  • Tages-Schneeschuhwanderung
  • Klettersteig-Tag
  • Ernährungs- und Trainingsvortrag
  • ein Ausrüstungsgutschein Winter und Sommer, im Wert von jeweils 15 Euro
Action-Paket
  • Schnupperkurs Höhlentrekking
  • Mountainbike Fahrsicherheitstraining
  • Klettersteig-Tag
  • Bouldern am Fels
  • LVS-Training
  • Schnupper-Tageskurs Canyoning
  • Skitechnik Basic
Genuss-Paket
  • Wienerwald-Öffi-Wanderung
  • Genuss- Radtour
  • Gesundheitsvortrag
  • Wanderung Stadtwanderwege
  • Nordic Walking
  • Schneeschuhwanderung
  • Langlaufen
Familien-Paket
  • Schnupper-Bouldern mit Trainer
  • Wanderung mit Lamas
  • Familie am Fels oder am Klettersteig
  • Winter Action Day
  • Nachtwanderung
Frischluft-Paket
  • Weinwanderweg
  • Wanderung Höllental
  • Wanderung Helenental

 

ENTDECKE DIE JUBILÄUMS-PAKETE

Mehr als nur eine Mitgliedschaft

Neben den vielen Veranstaltungen und dem Schutz der Natur und Umwelt, für die der Alpenverein Edelweiss einen Großteil der Jahresmitgliedsbeiträge verwendet, kommt jedes Mitglied in den Genuss vieler weiterer Vorteile. Zum Beispiel:

  • Die beste Freizeitversicherung: der Alpenverein-Weltweit-Service beinhaltet Bergungskosten bis zu EUR 25.000,–
  • Vergünstigte Übernachtung auf alpinen Schutzhütten und Häuser der alpinen Vereine in Österreich und vielen europäischen Alpenvereinen.
  • Bis zu 50 % Rabatt im größten alpinen Verleih Österreichs
  • Viele Vergünstigungen bei Partnern des Alpenvereins Edelweiss (z.B.: Decathlon, Therme Wien, freytag & berndt, Sonnentor, u.v.m.)
  • Attraktive Boni für Familienmitglieder (zum Beispiel Gratis-Mitgliedschaften für Kinder) Freunde, Bekannte u.v.m.

Beim Alpenverein Edelweiss findet man Gleichgesinnte und ein einmaliges Gefühl von Zusammenhalt. Man entdeckt die schönsten Seiten der Natur und lernt, wie man sich richtig und natürlich bewegt. Mehr auf www.alpenverein-edelweiss.at

Bergwelten entdecken