Sonnleitnerhütte

1.215 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Anmeldung beim Hüttenwart erforderlich.

 

Mobil

+43 664 414 66 95

Homepage

https://www.alpenverein.at/huetten/?huette_nr=0212

Betreiber/In

Monika Sonnleitner

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
6 Zimmerbetten 21 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

In den Seckauer Tauern in der Steiermark gelegen, ist diese Hütte ganzjährige Destination für Bergsportler. Von Wandern über Mountainbiken bis Skitourengehen und Schneeschuhwandern ist für jeden etwas dabei.
 
Auch als Stützpunkt bietet sich die nicht bewirtschaftete Sonnleitnerhütte an. Jedenfalls für alle, die sich gerne selbst um ihr Wohl kümmern.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Die Sonnleitnerhütte erreicht man am besten mit dem Auto. Dazu bei Knittelfeld abfahren und weiter in Richtung Gaal/Bischoffeld. In Gaal angekommen, nach dem Gasthof Wachter rechts abbiegen. Die mäßig steile Straße führt direkt zur Hütte und ist ganzjährig befahrbar.

Parkmöglichkeiten vorhanden.

Möchte man den Anstieg zu Fuß bewältigen, parkt man im Talort Gaal und wandert über die betonierte Straße hoch. Der Anstieg ist auch für Familien geeignet.

Gehzeit: 1:30 h

Höhenmeter: 465 m

Alternative Routen: k. A.
 

Leben auf der Hütte

Die gut erreichbare Selbstversorgerhütte kann ganzjährig, nach Vereinbarung mit dem Hüttenwart, für Nächtigungen und Feiern gemietet werden.

Eine Küche ist vorhanden. Es herrscht guter Handyempfang auf der Hütte. Die Kosten werden beim Wart in Bar entrichtet.

Das Mitbringen von Hunden muss im Vorfeld abgeklärt werden.
 

Gut zu wissen

Duschen mit Warmwasser und Öl-Heizung.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Mostschenke Stoxreiter auf 1.000 m, die in 2:30 h Gehzeit erreichbar ist.

Touren und Gipfelbesteigungen von der Sonnleitnerhütte aus: Ringkogel (2.277 m, 4 h); Pletzen (2.342 m); Sonntagskogel (2.345 m); Rosenkogel (1.819 m, 2:30 h); Glaneck (2.262 m, 3:30 h); Kesseleck (2.314 m); Krugsee (1.860 m, 4 h); Lahneck (2.216 m, 4 h).

Anfahrt

Bis zur Hütte.

Hütte • Steiermark

Triebentalhütte (1.104 m)

Eingebettet zwischen den Gipfeln der Seckauer Tauern mitten in der Steiermark steht die Triebentalhütte auf 1.104 m. Sie ist weniger Zielpunkt einer Bergtour, sondern eher der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen sowie Schneeschuh- und Skitouren durch die südlich gelegenen Tauern. Außerdem kann man in der umliegenden Gegend klettern und im Winter langlaufen oder rodeln. Auf der Hütte muss man sich selbst versorgen. Es gibt ausschließlich kaltes Wasser und einen Waschraum.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Steiermark

Dr.Otto-Koren-Hütte (1.550 m)

Die Dr. Otto-Koren-Hütte steht am Gaberl in den steirischen Lavanttaler Alpen oberhalb von Köflach. Das große Holzhaus ist ideal für Gruppen und Familien, die im Winter Skitouren gehen oder im Sommer zu Wanderungen rund um den Rappoldkogel (1.929 m) aufbrechen. Das Haus ist eine reine Selbstversorgerhütte, welche ganzjährig geöffnet ist.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Steiermark

Neunkirchner Hütte (1.525 m)

Die Neunkirchner Hütte (1.525 m), eine nicht bewirtschaftete Selbstversorgerhütte in den Wölzer Tauern in der Steiermark, liegt am Talschluss des Eselsberger Grabens bei Oberwölz. Das Gebiet um die Hütte ist ein traumhaft schönes Wandergebiet, auch Mountainbiker schätzen die Gegend rund um den Hochstubofen (2.385 m), den Hausberg der Hütte, oder hinauf auf die Rettelkirchspitze. Im Winter ist die Region ein Paradies für Tourengeher und Schneeschuhwanderer. Die Hütte liegt am Eselsberger Almerlebnisweg, einem rund 4 km langen Rundweg, der auch für Familien mit Kindern in rund einer Stunde problemlos zu bewältigen ist. Ein großes Plus der familienfreundlichen, ganzjährig geöffneten, aber nur mit einem Schlüssel zugänglichen Hütte: in den Sommermonaten ist sie mit dem Auto zu erreichen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken