Teufelsteinhütte

547 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Mitte März bis Ende Juni; Ende August bis Anfang Dezember.

Telefon

+43 2238 77391

Betreiber/In

Johann Fiedler

Details

  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Teufelsteinhütte am Parapluiberg im Wienerwald ist eine kleine, urige Schutzhütte. Sie ist als gemütliche Raststätte und Einkehr für Wanderer, Radfahrer und Spaziergänger bekannt. Das Gebiet um den Teufelstein in Niederösterreich ist vor allem für Familien und Genusswanderer geeignet.

In der Nähe der Hütte kann man in den Mountainbikeweg Parapluie-Strecke einsteigen. Der Hütten-Bauplatz war übrigens nicht unumstritten. Der Verein Wienerwaldschutz befürchtete die Gefährdung der seltenen Flora des Gebietes (Schwertlilien, Drachenkopf, Seidelbast) durch den Betrieb eines Wirtshauses. Der Hüttenbauplatz wurde verlegt und ein geschützter Alpengarten eingerichtet, der einige Jahre später zum Banngebiet und schließlich zum Naturschutzgebiet wurde.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Am Parkplatz Perchtoldsdorfer Heide parken. Von dort geht man zu Fuß eine Stunde auf der Forststraße – auch Schutzhüttenstraße genannt - in Richtung Kugelwiese, bis man die Hütte erreicht.

Gehzeit: 1 h

Höhenmeter: 282 m

Alternative Routen
Gießhübl (350 m, 1 h); Rodaun (250 m, 1:15 h); Kaltenleutgeben (270 m, 1:30 h)
 

Leben auf der Hütte

Die 1932 erbaute und zuletzt 2003 renovierte Hütte hat, trotz ihrer Nähe zu Wien, ihren ursprünglichen Charakter als Berghütte erhalten. Bewirtschaftet von Mitgliedern des Alpenvereins, wird man auf der urgemütlichen Schutzhütte mit kleinen Gerichten und warmen, regionalen Speisen verköstigt. 40 Personen finden im Inneren Platz.

Die kleine, aber feine Sonnenterasse mit Ausblick Richtung Westen lädt zum Verweilen ein. Die Hütte ist jedoch nicht für Übernachtungen gedacht, da sie hauptsächlich als Einkehr bei Tagesausflügen genutzt wird.

Familien mit kleinen Kindern ist Vorsicht geboten, da die Hütte von steilen Felsabbrüchen und Abhängen umgeben ist. Spielplatz gibt es auch keinen.

Hunde sind auf der Hütte ebenfalls willkommen.
 

Gut zu wissen

Wlan und Duschen sind nicht vorhanden, allerdings Strom- und Trinkwasseranschluss. Guter Handyempfang. Bezahlt wird in bar.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Kammersteinerhütte auf 572 m, die in 30 min Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Franz-Ferdinand-Hütte (532 m, 30 min); Höllensteinhaus (645 m, 1:30 h)

Touren und Gipfelbesteigungen von der Teufelsteinhütte aus: Parapluiberg (530 m, 0:15 h); Josefswarte (582 m, 0:05 h); Europäischer Fernwanderweg; Nordalpenweg; Voralpenweg; Wiener Mariazeller Weg; Wienerwald Rundwanderweg-Verbindungsweg; Niederösterreichischer Landesrundwanderweg.

Parkplatz

Perchtoldsdorfer Heide

Hütte • Niederösterreich

Kammersteinerhütte (572 m)

Die gemütliche Waldhütte (572 m) liegt südwestlich von Wien auf dem Hinteren Föhrenberg im Wienerwald. Sie ist ein Ganzjahresziel für Wanderer, die Naturerlebnisse vor den Toren der Hauptstadt suchen. Das ganzjährig geöffnete Haus bietet einen idealen Ausgangspunkt zur Aussichtsplattform Josefswarte. Von dort können Wanderer das gesamte Wiener Becken ostwärts bis hin zum Leitha- und Rosaliengebirge, den Hundsheimer Bergen und Kleinen Karpaten überblicken. Richtung Westen fällt der Blick auf die Voralpen. Die Hütte besitzt eine große Terrasse und macht zahlreiche Wandermöglichkeiten durch den Wienerwald erschließbar. Im Winter ist die Region auch bei Schneeschuhgehern beliebt. Übernachten kann man hier nicht.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Franz-Ferdinand-Hütte (532 m)

Die Franz-Ferdinand-Hütte liegt direkt am Parapluiberg im Naturpark Föhrenberge oberhalb von Perchtoldsdorf und nahe der Bundeshauptstadt Wien. Der eher einfache Aufstieg über die Perchtoldsdorfer Heide ist sowohl im Winter als auch im Sommer eine optimale Ausflugs-Option für Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer. Ganz besondere Highlights sind die atemberaubende Aussicht über Wien und die vielfältigen Wander- und Mountainbike-Möglichkeiten durch die schönen Naturlandschaften im umliegenden Gebiet. Im Winter und bei guter Schneelage sollte man unbedingt darüber nachdenken, eine Rodel mitzunehmen.   
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Höllensteinhaus (645 m)

Das Höllensteinhaus (645 m), im Wienerwald vor den Toren Wiens, steht auf der bewaldeten und namensgebenden Erhebung Höllenstein. Hügel und Haus sind vom Biosphärenpark im Wienerwald und dem Naturpark Föhrenberge umgeben. Wir befinden uns hier in Niederösterreich und im Gemeindegebiet von Kaltenleutgeben. Das Höllensteinhaus ist Ziel von Kurzstrecken-, Weitwanderern, Wallfahrern und Mountainbikern. Die Wallfahrer sind auf der Via Sacra, dem Wiener Mariazeller Weg, Weitwanderer auf dem Nord-, dem Voralpen- und dem Niederösterreichischen Landesrundwanderweg unterwegs. Tagesausflüger marschieren den Mödlinger Rundwanderweg.  Direkt an der Hütte steht der Julienturm, eine 1880 errichtete Aussichtswarte. Sie gibt die Sicht auf Wien, das Wiener Becken, den Wienerwald, die Gutensteiner Alpen bis hin zu Neusiedlersee, das Wechselgebeit sowie Rax und Schneeberg frei. Das Höllensteinhaus brannte im Juni 2007 zweimal - am 23. Juni teilweise und am 26. Juni bis auf die Grundmauern - ab. Im Juni 2009 wurde das Wienerwald-Schutzhaus neu aufgebaut und wieder eröffnet.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken