15.600 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Rifugio Forcella Pordoi

2.848 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

geöffnet vom 20.6. bis 1.10.

Mobil

+39 366 7446715

Telefon

+39 0462 888028

Homepage

https://www.rifugioforcellapordoi.com

Räumlichkeiten

Zimmer
23 Betten

Details

  • Dusche
Anzeige

Lage der Hütte

Das Rifugio Forcella Pordoi befindet sich auf 2.848 m oberhalb des Pordoijochs in den Dolomiten. Die Lage mitten in den Gesteinsriesen der Dolomitenkalkgipfel macht die Hütte für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer interessant. Außerdem liegt sie am Dolomiten Höhenweg Nr. 2 und ist sowohl von der Boé Hütte als auch von der Pisciadù Hütte zu erreichen.

Kürzester Weg zur Hütte

Vom Pordoijoch gelangt man mit der Seilbahn auf den Gipfel des Pordoi. Von hier sind es nur noch 10 min abwärts auf Weg Nr. 627 bis zur Hütte. Wer ein wenig mehr wandern möchte, der startet am Pordoijoch und folgt dem Weg Nr. 627 hinauf zur Hütte.

Gehzeit: 1:30 h

Höhenmeter: 600 m

Alternativen
Vom Sellajoch in 2 Stunden auf dem Weg entlang des Lasties-Tals, das in der Mitte in das Fos-Tal übergeht; vom Vom Grödnerjoch zur Pisciadù Hütte, weiter auf dem Weg Nr. 666, der mit dem Weg Nr. 627 verbunden ist, 5 h, oder von der Boè Hütte in 45 Minuten über den Weg Nr. 627.

Gut zu wissen

Auf der Pordoihütte kann auch übernachten werden. Dafür stehen Zimmer für 5, 12 oder 13 Personen zu Verfügung. Alle Zimmer haben ein eigenes Badezimmer mit Dusche und Warmwasser. Für die Übernachtung ist ein Hüttenschlafsack notwendig, der aber auch auf der Hütte für EUR 20.- gekauft werden kann.

Touren und Hütten in der Umgebung

Anfahrt

Auf das Pordoijoch in den Dolomiten, welches Canazei iim Fassatal mit Arara in Buchstein verbindet. Von hier entweder mit der Seilbahn oder zu Fuß zur Hütte.

Parkplatz

Parkplätze am Pordoijoch.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die gesamte Sellarunde ist mit einem System an Wanderbussen gut erschlossen. Von Wolkenstein etwa führt die Linie 471 zum Pordoijoch.

Bergwelten entdecken