Bergwelten Magazin Dezember/Jänner 2015
Endlich Winter!

Magazin Ausgabe Dezember/Jänner 2015

Magazin • 27. Juli 2016
Kitzbühel
Man könnte meinen, in Kitzbühel – vermutlich irgendwo unter dem Golfclub auf der Achse zwischen Rosis Sonnbergstuben und der Tenne – liegt ein großer Magnet vergraben. Besonders im Winter hat er eine unheimliche Wirkung auf die kleine Stadt mit ihren Hotelbars und Après-Ski-Zelten, den Hahnenkamm samt Streif und Mausefalle, das Kitzbüheler Horn ebenso wie die Fleckalm, die 209 präparierten Pistenkilometer, die elf Seilbahnen, 28 Sessellifte und sieben Schlepplifte. Wie man das perfekte Urlaubswochenende in Kitzbühel verbringt, liest du im neuen „Bergwelten Winterglück - Das Urlaubs-Special“. Hier die passenden Tourentipps dazu.
Dümlerhütte
Eine Insel im Gebirge

Die Dümlerhütte

Rauf kommt jeder, selbst im dichten Schneegestöber. Runter will man nicht mehr so gern. Auch nicht die Wirte der Hütte im Toten Gebirge in Oberösterreich, die nun erstmals den ganzen Winter offen halten.
Lawine
Glitzerndes Weiß, Tiefschnee flaumig wie Daunendecken, unverspurte Hänge: Der Winter könnte so viel Spaß machen, wären da nicht die Lawinen. Egal ob man mit Tourenski, Schneeschuhen oder auch zu Fuß im Gelände unterwegs ist – die Gefahr von Lawinen darf man nie außer Acht lassen. Die richtige Ausrüstung und gute Vorbereitung helfen aber, dieses Risiko bestmöglich einzuschätzen. Wir haben daher wichtige Informationen zum Umgang mit der Lawinengefahr und Lawinenerlebnisse gesammelt. Das Hauptaugenmerk sollte hier immer auf der Prävention liegen: Die oberste Priorität ist es, von vornherein keine Lawine auszulösen.
Winterwandern Gsieser Tal
Abseits des Massentourismus

Winterwandern im Gsieser Tal

Das Südtiroler Gsies ist eine Art gallisches Dorf im großen Wintergeschäft, das sich der Eroberung durch den Massentourismus seit Jahrzehnten erfolgreich widersetzt - und das ist auch gut so. Wie man im Tal, wo der Winter noch ganz ohne Zirkus auskommt, ein perfektes Wochenende verbringt kannst du im Bergwelten Winterglück - Das Urlaubs-Special lesen. Wir präsentieren dir hier die schönsten Touren und Hütten.
Kleiner Gilfert
Skitour in den Tuxer Alpen

Kleiner Gilfert

Der Kleine Gilfert ist eine einfache, gut und angenehm zu bewältigende Alternative zum bekannteren und daher viel stärker begangenen großen Bruder.
Feldwiesalm
Schneeschuhwandern in den Ybbstaler Alpen

Feldwiesalm

Dei Tage weg. Allein. Mit Schneeschuhen vom Zellerrain in Richtung Ötscher. Wintersonne und Glitzerschnee genießen Bei Bei der Feldwiesalm mit Schlafsack im Freien übernachten. Dann weiter nach Lackenhof, die Sauna im feinen Jagdhof genießen. Quasi übernachten unter vier Sternen. Erst Abenteuer, dann Genuss. Eine entspannte, gefahrlose, zweitägige Schneeschuh-Wanderung. Das war der Plan.
Tegernsee im Winter
Wintersport in Oberbayern

Der Tegernsee

Kann Oberbayern mehr Ober­bayern sein? Der Tegernsee zeigt sich in mustergültigem Weiß-Blau. Oben defilieren Schäfchenwolken am strahlend blauen Himmel. Unten legen sich die schneebedeckten Berge schützend um den See. Nur konsequent, dass hier einst die alten Bayern-Herrscher gern residierten – und heute auch die Bayern-Spieler.
Klettern im Nationalpark Joshua Tree
Der Joshua Tree National Park am Übergang von Mojave- und Colorado-Wüste sei der zweitbeste Kletterplatz Kaliforniens, sagt Ben Horton – kletterverrückter „National Geographic“-Fotograf. In den Wintermonaten, wenn es weiter nördlich in Yosemite öfter regnet, sogar der beste. Eine Bilderreise mit kalifornischen „L.A.-Cool Kids“ zu ihrem Wüstenspielplatz.
Markus Amon
Ultramarathons und Körpergefühl für schnelle Besteigungen

Speed-Alpinist Markus Amon: „Ich zieh dann mein Ding durch“

So schnell wie möglich rauf und noch schneller wieder runter: Wenn Markus Amon auf die höchsten Berge der Welt steigt, dann tickt die Stoppuhr. Der Salzburger über Körpergefühl, die Nabelschnur seiner Lagerkette und die Perspektiven einer Rettung auf Achttausendern.
Pater Karl Wallner
Das Mönchsleben, ein Müßiggang? Weit gefehlt! Als Rektor der Hochschule Heiligenkreuz und Leiter des Kloster-eigenen Musiklabels muss Pater Karl Wallner Beten und Business unter einen Hut bringen. Zum Ausgleich geht er gerne wandern – oder genehmigt sich auch mal einen Zigarillo unter freiem Sternenhimmel. Was die Wallfahrt mit dem „echten Leben“ zu tun hat und ob ein Mönch anders geht, verrät er uns im Interview.
Gerald Valentin
Produkt der Woche

Valentins Favoriten

Gerald Valentin ist Bergwelten-Cheftester. Als Salzburger Landesgeologe, als Berg- und Skiführer weiß er genau, welche Ausrüstung am Berg besteht. Die Berge sind nicht nur sein Arbeitsumfeld, sondern auch seine Leidenschaft. Für uns nimmt er jede Woche ein neues Produkt genau unter die Lupe. Seine Favoriten stellt er hier kritisch analysiert in Wort und bewegtem Bild vor.
Der Sonne entgegen wandern
Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nahe liegt? Bei diesen Touren könnte es gut sein, dass ihr von eurer Haustüre bis zum Einstieg weniger als eine Stunde benötigt. Ideal für einen spontanen Tagesausflug – also, worauf wartet ihr noch! 
Mit reichlich Staubzucker bestreuen und mit Preiselbeeren servieren. Guten Appetit!
Am Schmarrn scheiden sich die Geister: Mit Rosinen oder ohne? In der Pfanne zerreißen oder ganz lassen? Sagt uns, wie es euch gefällt: Wir suchen eure liebste Kaiserschmarrn-Hütte!
Led Lenser H14R.2
Hochleistungsstrahler für abendliche Skiabfahrten

Nachtschwärmer: 3 Hochleistungs-Stirnlampen im Portrait

Stirnlampen machen die Nacht zum Tag. Erst recht, wenn es sich um Hochleistungsstrahler jenseits der 500 Lumen handelt. Diese drei Modelle sind ideal für nächtliche Skiabfahrten und überall dort, wo maximale Lichtleistung gefragt ist.  

Bergwelten entdecken