Geisleralm

1.996 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
November bis März

Sommer: Von Mitte Mai bis Anfang November geöffnet (Mitte Juni bis Mitte September durchgehend, ansonsten Montag Ruhetag). 

Winter: 26. Dezember bis Mitte März (Dienstag und Mittwoch Ruhetag).

Mobil

+39 339 604 46 85

Telefon

+39 0472 840 506

Homepage

www.geisleralm.com

Betreiber/In

Gerhard Runggatscher

Details

  • Spielplatz
  • Künstliche Kletteranlage
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die wunderschön in den Südtiroler Dolomiten gelegene Geisleralm (1.996 m) ist eine Pflichtstation bei Wanderungen, Tages- und Skitouren, Schneeschuhwanderungen oder Mountainbike-Touren im Villnösser Tal. Sie ist Teil des Naturparks Puez-Geisler, umringt von den prächtigen Geislerspitzen, und somit perfekter Ausgangspunkt für zahlreiche Gipfeltouren.

Übernachtungen sind auf der Geisleralm nicht vorgesehen, man kann aber auf den Ranuihof ausweichen, welcher ebenfalls von Familie Runggatscher bewirtschaftet wird. 

Kürzester Weg zur Hütte

Von der A22 Brenner-Autobahn bei Klausen abfahren, weiter nach Brixen und St. Magdalena. Das Auto am Parkplatz Zanseralm (1.680 m) abstellen. Von hier den Heuweg Nr. 6 in Richtung St. Zenon nehmen, nach rechts auf den Adolf-Munkel-Weg und anschließend am Weg Nr. 35b bis zur Geisleralm. 

Gehzeit: 1:30 h

Höhenmeter: 316 m

Alternative Routen
Waldschenke St. Johann/Parkplatz Ranui (2:30 h); Zansleralm Richtung Dusleralm (besonders mit Kinderwagen geeignet, 1:30 h).

Leben auf der Hütte

Familie Runggatscher verwöhnt ihre Gäste auf der großen, aber äußerst gemütlichen Hütte mit traditionellen Köstlichkeiten aus der Region. Während über die Mittagszeit Leckereien wie Salat mit Südtiroler Speckknödel, Ripperl mit Folienkartoffel, Kaiserschmarrn, Apfelstrudel mit Vanillesauce oder Topfenknödel mit Apfelmus kredenzt werden, wählt man abends aus Spezialitäten wie etwa Fleisch- oder Käsefondue. Zusätzlich kann man aus einem ansehnlichen Weinangebot wählen. Für Kinder gibt es eine eigene Kinderspeisekarte.

Neben ausgezeichneten Speisen bietet die Hütte vor allem Genießern und Kindern einige Highlights. Neben den zahlreichen Erlebniswanderungen, dem Geislerkino mit Liegestühlen und einem atemberaubenden Blick auf die umliegenden Berggipfeln, lässt es sich auf der Hütte sogar ganz vorzüglich das Ehebündnis eingehen. Für Kinder stehen ein Erlebnisspielplatz, eine große Spielwiese mit kleinem Streichelzoo und zahlreiche Brettspiele bereit.

Im Winter kann man sich auch Rodeln und Stirnlampen auf der Hütte ausleihen, führt doch die längste Rodelstrecke des Eisacktales von der Hütte nach Runoi. Ganz in der Nähe befindet sich auch das Naturparkhaus Puez-Geisler, welches interessante Informationen zur Geologie der Dolomiten und anderen Themen der Region bereithält. 

Gut zu wissen

Strom und WC vorhanden. Bezahlt wird in bar. Kein WiFi, guter Handy-Empfang. Das Mitbringen von Hunden muss im Vorfeld abgeklärt werden. Übernachtungen auf der Hütte sind nicht möglich. 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Dusler Alm auf 1.782 m, welche in 30 min Gehzeit zu erreichen ist.

Touren und Gipfelbesteigungen von der Geisleralm aus: Peitlerkofel (2.875 m, 3:30 h); Kreuzkofeljoch (2.340 m, 3 h); 

Anfahrt

A22 Brenner-Autobahn nach Klausen/Brixen und weiter ins Villnössertal.

Parkplatz

Ranui oder Zanseralm

Hütte • Trentino-Südtirol

Gampenalm (2.062 m)

Die Gampenalm ist Sommer wie Winter ein beliebtes Ausflugsziel und Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen und Gipfeltouren im Naturpark Puez-Geisler in den Dolomiten im Villnösstal in Südtirol. Die Gampenalm liegt auf 2.062 m zwischen dem Peitlerkofel und den Geislerspitzen, unterhalb der Schlüterhütte.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Schatzerhütte (2.004 m)

Sie sei das Paradies auf Erden, meinen manche Bergfreunde von der Schatzerhütte (2.004 m). Das ist nicht nur der faszinierenden Lage der Hütte zwischen Aferer Geisler und Peitler Kofels geschuldet, sondern auch der ursprünglichen Gemütlichkeit und der herausragenden Qualität der Küche. Wanderer, Bergtourengeher, Mountainbiker, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher erleben in dieser Region einmalige Erlebnisse. Eine einfache Wanderung oder Skitour auf 2.574 m führt in rund 3 h auf den Gabler, schwieriger ist die 8 h dauernde Begehung des Günther-Messner-Steiges. Familien mit Kindern empfehlen sich entspannte Wanderungen auf die umliegenden, meist bewirtschafteten Almen. Diese verfügen jedoch über keine Übernachtungsmöglichkeiten. Ebenfalls zu Fuß oder mit Tourenski ist das Skigebiet Plose zu erreichen. Hierfür muss man keine 30 Gehminuten kalkulieren.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Juàc-Hütte (1.905 m)

Die Juàc-Hütte (1.905 m) steht in den Dolomiten, oberhalb von Wolkenstein, im Grödener Tal. Von der Terrasse, auf der 100 Personen Platz finden, hat man einen schönen Ausblick auf die Geislergruppe sowie den Lang- und Plattkofel. Die Hütte am Rande des Naturparks Puez-Geisler ist nach einem nur 30-minütigen Spaziergang zu erreichen und deshalb besonders beliebt bei Senioren und Familien mit Kindern. Auch Wanderer, Bergsteiger, Mountainbiker und Kletterer machen hier Rast. Auf der Hütte arbeitet ein staatlich geprüfter Bergführer, der den Gästen mit Tipps zur Seite steht. Jedes Jahr findet im August ein Bildhauer-Symposium statt – die Schnitzer aus dem Grödener Tal sind in der ganzen Welt bekannt. Die Küche auf der Juàc-Hütte bietet traditionelle Südtiroler Gerichte.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken