Freeriden in Saalbachs Winterwonderland
Foto: saalbach.com, Mirja Geh
Winter

Saalbach: Home of Lässig

Berg-Regionen • 8. Mai 2018

Schneebedeckte Berge, tief verschneite Landschaft und herzerwärmende Gastfreundschaft – das alles und noch viel mehr ist die Region Saalbach. Willkommen im „Home of Lässig“!

Wie im Sommer, so auch im Winter: die Region Saalbach hat viel zu bieten. Umgeben von den Kitzbüheler Alpen findet sich der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, welcher eines der größten Skigebieten der Alpen stellt und neben den vielfältigen Apres-Ski Möglichkeiten durch seine tiefverschneiten Powderhänge besticht. Für Entschleunigung sorgen die unzähligen Schneeschuh- oder Winterwandertouren durch die traumhafte Winterlandschaft des Pinzgaus. Wer von Geschwindigkeit nicht genug bekommen kann, schnappt sich nach dem Skifahren noch eine Rodel und rauscht im Flutlicht ins Tal hinab. Doch auch für die sportlichen Langläufer wird hier gesorgt und falls es doch einmal etwas gemütlicher sein soll: Saalbach Hüttenkultur hat für Genießer jeden Geschmacks etwas zu bieten.

SKIGEBIET

Mit 270 Pistenkilometern und unverspurten Powderhängen soweit das Auge reicht, zählt der Skcircus Saalbach Hinterglemm-Leogang Fieberbrunn zu den größten und vielfältigsten Skigebieten im gesamten Alpenraum: Das Skigebiet im Überblick.

Freerider in Fieberbrunn
Skigebiet

Saalbach

Kurze Wege, lange Abfahrten, autofreier Urlaub: 270 Pistenkilometer machen die Region zu einem der größten Skigebiete der Alpen.

Schneeschuhwandern

Abseits des alpinen Skisports bieten die Pinzgauer Grasberge das ideale Gelände für eine entschleunigende Schneeschuhwanderung auf die Lindlingalm oder den Reiterkogel. Schneeschuhwandern ist außerdem leicht zu erlenen, erfordert keinerlei Vorkenntnisse und wenn ihr Glück habt, kreuzt vielleicht ein Schneehase euren Weg. Hier geht es zu den schönsten Schneeschuhtouren rund um Saalbach.

 

Schneeschuhwandern inmitten der tief verschneiter Winterlandschaft Saalbachs
Foto: saalbach.com, Mirja Geh
Schneeschuhwandern inmitten der tief verschneiter Winterlandschaft Saalbachs

Winterwandern

Wenn der Schnee unter den Füßen knirscht, die Bäume sich unter der Last des weißen Goldes verbiegen und die Schneekristall im Sonnenlicht funkeln verwandelt sich die Region Saalbach in ein Winterwonderland, dass man auch gerne einmal zu Fuß erkundet. Einfach innehalten und die Ruhe genießen. Hier findet ihr eine große Auswahl an idyllischen Winterwanderungen. 

Winterwandern
Foto: saalbach.com, Mirja Geh
Winterwandern

Rodeln

Rodeln, Schlitteln oder auch Schlittenfahren zählt wohl zu den ursprünglichsten Fortbewegungsmitteln auf Schnee. Was einst als reines Transportmittel diente, ist heutzutage ein Riesenspaß für alt und jung. Weit weg vom Trubel im Tal ist sowohl die Abfahrt von der Maisalm, als auch die 3,5 km lange und beleuchtete Naturrodelbahn Spielberghaus ein Erlebnis mit 100% Gaudi-Garantie. 

Rodeln: Ein Spaß für Groß und Klein
Foto: mauritius images / Westend61 / Rik Rey
Rodeln: Ein Spaß für Groß und Klein

Langlaufen

Egal ob Skating oder Klassisch, egal ob Profi oder Anfänger - in Saalbach findet jeder Langläufer die passende Spur. Aufgrund ihrer Höhenlage gelten die Loipen in Saalbach Hintreglemm als äußerst schneesicher. So lädt die Höhenloipe am Reiterkogel mit der Rosswaldhütte zur gemütlichen Einkehr in der Sonne ein, während die Talschlussloipe auf ihren 5 km Länge recht anspruchsvolle Auf- und Abstiege zu bieten hat.

Langlaufen vor winterlicher Kulisse im Pinzgau
Foto: mauritius images / Westend61 / Hans Huber
Langlaufen vor winterlicher Kulisse im Pinzgau

Die Hütten

Rustikal, urig oder modern? Ein Besuch auf einer der 40 Hütten und Almen in Saalbach Hinterglemm wird auf jeden Fall zum kulinarischen Erlebnis - hier geht es zur Auswahl.

Wunderschön eingebettet in die Landschaft liegen die Hütten in Saalbach
Foto: Saalbach.com/ Christian Wöckinger
Wunderschön eingebettet in die Landschaft liegen die Hütten in Saalbach

Bergwelten entdecken