Ezzos Hütte

1.700 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Von Mai bis Anfang November und Ende November bis Anfang April täglich von 10 - 17 Uhr geöffnet.

Mobil

+43 664 55 53 674

Homepage

https://www.ezzo.at/

Betreiber/In

Gasthof Kraut

Lage der Hütte

Ezzos Hütte thront in einer Höhe von 1.700m auf der Petzen in Südkärnten und man genießt einen herrlichen Blick in die umliegenden Täler Unterkärntens. Die Hütte liegt direkt an der Piste und nur einige Höhenmeter unter der Bergstation der Petzen Bergbahnen. Sie ist daher im Sommer und Winter sehr leicht zu erreichen. Im Sommer führt einer der längsten Flow Trails Europas direkt an der Sonnenterrasse von Ezzo’s Hütte vorbei und beglückt Mountainbiker auf der Petzen.

An der Talstation der Petzen Bergbahnen sind genügend Parkplätze (Gratis) vorhanden und von hier finden Wanderer sowie Mountainbiker verschiedene Wege den Berg oder die Hütte zu erklimmen. Die Umgebung ist ein Paradies für Biker und Wanderer, denn hier findet jeder (Miteinander) ein reiches Betätigungsfeld.

Gut zu wissen

Ezzos Hütte ist im Sommer von Mai bis November und im Winter von November bis April geöffnet (10 - 17 Uhr). Für die genauen täglichen Öffnungszeiten (witterungsabhängig) bitte die Hütte kontaktieren oder auf derern Homepage informieren. Es gibt ein Matratzenlager für 30 Personen, eine gemütliche Stube und eine große Sonnenterrasse. Die Küche verwöhnt ihre Gäste mit Jauntaler Spezialitäten und meist kommt die Hüttengaudi nicht zu kurz.

Auf der Hütte ist Barzahlung möglich. Es gibt einen Trockenraum. Haustiere sind nicht erlaubt (Übernachtung). An der Talstation der Petzen Bergbahnen gibt es einen gut sortierten Bike-Verleih. Im Juli findet am Petzen der Annakirtag statt und 3.000 Besucher stürmen den Berg. Auf der Homepage der Petzen Bergbahnen, kann man sich die Bike Karten ausdrucken.

Touren in der Umgebung

Feistritzer Spitze (2.113 m), Flow-Country-Trail, Thriller Enduro-Trail, Jamnica Single-Trail-Park

Anfahrt

Über die A2 Süd-Autobahn nach Griffen und über Bleiburg nach Feistritz bzw. weiter zur Petzen. 

Parkplatz

Talstation Petzen-Bergbahn

Hütte • Kärnten

Koralpenhaus (1.966 m)

Egal ob als Stützpunkt für mehrere Tage oder nur als Zwischenstation – das erstklassig ausgestattete Koralpenhaus (1.966 m) auf der Kärntner Koralpe unterhalb der Goldhauben ist im Sommer wie im Winter gleichermaßen beliebt. Im Winter ob seiner Lage direkt an der Wasserhangabfahrt bei Alpinskifahrern, Tourengehern und Schneeschuhwanderern. Direkt vor der Hütte beginnt zudem eine 3 km lange Rodelbahn. Im Sommer genießen wiederum Wanderer das weitläufige Almgebiet sowie von der Terrasse aus das herrliche Panorama – man blickt über das Lavanttal bis zu den Karawanken und den Julischen Alpen. Bei klarer Sicht sieht man vom nahegelegenen Gipfel, den man in wenigen Minuten erreicht, sogar bis zum Großglockner.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Kärnten

Druckerhütte (1.480 m)

Die Druckerhütte liegt im Osten Kärntens, im wunderschönen Wandergebiet der Saualpe auf 1.480 m Seehöhe. Die sanften Bergkämme zählen wohl zu den schönsten und noch weitestgehend naturbelassenen Gebieten im südostösterreichischen Raum. Über eine asphaltierte Bergstraße ist der Gasthof problemlos zu erreichen. Per PKW, Bus oder mit dem Fahrrad. Die Druckerhütte ist auch ein geeigneter Ausgangspunkt für viele, genussvolle Wanderungen. Auf der Saualpe befindet sich ein gut beschildertes und weit verzweigtes Wanderwegenetz mit vielen lohnenden Zielen. Von den Gipfeln der Saualpe hat man wunderschöne Fernsichten über das Kärntner Land. Im Winter und bei ausreichend Schneelage lockt der nahe Skilift v.a. Familien mit Kindern.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Klagenfurter Hütte (1.664 m) steht im Herzen der Karawanken auf der Matschacher Alm in Kärnten. Der Hochstuhl, der höchste Gipfel in den Karawanken, ist fast in Griffweite. Von der 2016 generalsanierten Hütte schaut man in das imposante Kar des Berges. Hütte und Alm sind zwischen Kosiak und Bielschitza eingebettet. Zu diesem Karawanken-Kleinod kann man aus Rosen- und Bärental, wovon Teile im Besitz der Familie des 2008 verstorbenen Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider stehen, oder aus dem Bodental aufsteigen.  Von der Johannsenruhe im Bärental ist die Klagenfurter Hütte in kurzer Gehzeit zu erreichen. Weg, Alm und Hütte eignen sich für Familien-Ausflüge. Das Gelände um die Hütte ist ein großer Naturspielplatz. Zu sehen und zu erkunden gibt es genug wenn man zu Fuß, mit Schneeschuhen oder dem Rad von Feistritz im Rosental oder Windisch-Bleiberg Richtung Hütte unterwegs ist. Der Hochstuhl ist via Klettersteig zu erklimmen. Oben auf Kosiak und Bielschitza kann man den Blick in den Süden nach Slowenien oder nach Norden in das Rosental und zur Drau schweifen lassen. Der Kosiak ist ein Skitouren-Gipfel an dessen Südwestflanke abgefahren und an dessen Nord- und Nordostseite in der schneefreien Zeit in unteren Schwierigkeitsgraden geklettert werden kann. Klettern kann man auch in der von der Hütte etwas weiter entfernten Vertatscha. Durch die Nordwand führen Routen in mittleren Schwierigkeitsgraden.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken