GOLFEN IN GRAUBÜNDEN

Zwei Generationen, eine Leidenschaft

Anzeige • 28. April 2020

Hier am Golfplatz Samedan treffen die 35-jährige Golfspielerin Caroline Rominger und der 80-jährige Golf-Pionier Eugenio Rüegger aufeinander – und teilen ihre Liebe zur idyllischen Heimat in Graubünden.

Neben der Liebe zum kleinen, weissen Ball verbindet die beiden eine unbändige Sehnsucht nach Graubünden.
Foto: Schweiz Tourismus
Neben der Liebe zum kleinen, weissen Ball verbindet die beiden eine unbändige Sehnsucht nach Graubünden.

Caroline und Eugenio – zwei Golfverrückte, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Caroline Rominger, die 35-jährige "Amazone" der Schweizer Golfszene und Eugenio Rüegger, der 80-jährige Golf-Pionier und Familienfreund Romingers. Nebst der Liebe zum kleinen, weißen Ball verbindet die beiden eine unbändige Sehnsucht nach Graubünden.

Lehrreiche Zeit

Heutzutage finden sich Caddies ausschließlich im professionellen Golfsport der Männer. Doch in den 50er Jahren waren die flinken Knaben und Mädchen auch im Breitensport allgegenwärtig. So verdiente sich auch Klein-Eugenio während den Sommerferien 1948–1954 auf dem Golfplatz Samedan sein Taschengeld. Als Caddie und später als Spieler lernte er die diversen Golfplätze Graubündens kennen und lieben.

Treffen die beiden Heimkehrer zufällig in Samedan aufeinander gibt es viel zu erzählen.
Foto: Schweiz Tourismus
Treffen die beiden Heimkehrer zufällig in Samedan aufeinander gibt es viel zu erzählen.

Selbst ist die Frau

Obwohl Caroline die beste Schweizer Golfspielerin ist, steht ihr kein professioneller Caddy zur Seite: "Dank der Unterstützung meiner Sponsoren und den bescheidenen Preisgeldern der Tour komme ich gerade so über die Runden." Von Glanz und Glamour nicht die Rede – die Schere zwischen Frauen- und Männergolf könnte größer nicht sein. Einen Anker hat Caroline in ihrer Familie und Heimat: "Hier lade ich meine Akkus auf, tanke Energie für meinen Alltag." So empfindet auch Eugenio.

Obwohl Caroline die beste Schweizer Golfspielerin ist, steht ihr kein professioneller Caddy zur Seite - selbst ist die Frau.
Foto: Schweiz Tourismus
Obwohl Caroline die beste Schweizer Golfspielerin ist, steht ihr kein professioneller Caddy zur Seite - selbst ist die Frau.

Panoramereicher Golfplatz

Dass Graubünden für seine idyllische Landschaft bekannt ist, ist kein Geheimnis. Vor allem in Samedan begeistert der älteste Golfplatz der Schweiz mit seinem Panorama. Das Besondere: Dank der dünneren Luft fliegen die Golfbälle hier ca. 20% weiter als im Unterland. Wer golfinteressiert ist, sollte daher auf jeden Fall hier einen Besuch abstatten.

>> WEITERE SOMMERGESCHICHTEN VON SCHWEIZ TOURISMUS FINDEST DU HIER <<
 

Bergwelten entdecken