Österreichs Wanderdörfer

Großarltal

Touren-Tipps • 2. Februar 2016

Ja, sie schmeckt schon anders, die Jause auf der Alm: Echter, intensiver, voller Naturgenuss und Lebenskraft. Und immer mit Blick auf die herrliche Bergwelt im Nationalpark Hohe Tauern. Nach getaner Rast geht es weiter über blühende Almwiesen, zu glasklaren Bergseen und auf aussichtsreiche Gipfel. Almsommer im Großarltal.

Gipfelkreuz auf der Filzmooshöhe bei Sonnenuntergang
Sonnenuntergang auf der Filzmooshöhe (2.062 m) am Salzburger Almenweg.

Tipp: Entschleunigungtag

Spürt ihr den zarten Vanilleduft? Das ist das Kohlröschen, erklärt Bergführer Fritz beim „Entschleunigungstag“ und zeigt auf das kleine, kugelige Orchideengewächs am Wegesrand. Weiter geht´s vorbei am glasklaren Schuhflickersee zur Aualm, einer der rund 40 bewirtschafteten Hütten des Tales. Eine genüssliche Rast ist angesagt - mit einzigartigem Panorama und wohlverdienter Almjause.

Die Saukaralm im Großarltal
Die Saukaralm (1.850 m) mit ihrem einzigartigen Panorama ist die höchstgelegene Alm im Großarltal.

Berg-Gesund im Almsommer

7 Übernachtungen inkl. jeweiliger Verpflegung
„Berg-Gesund-Aktivprogramm“ mit Alm- und Themenwanderungen, Hochgebirgstouren, Entschleunigungstag, Klettern, Yoga-Wanderungen, …
 
11. Juni - 16. Oktober 2016. Hotel**** HP: ab € 371,--
(Pension inkl. Frühstück: ab € 161,--) – Hier geht’s zum Angebot

Yoga auf der Bichlalm
Yogawanderung an der Bichlalm (1.731 m) im Wanderdorf Großarl.

Aktuelles zum Großarltal

Das Großarltal auf Facebook.

Bergwelten entdecken