16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Südtiroler Tribulaunhütte

2.369 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juli bis September

Mobil

+39 349 0548132 (Daniela)

Telefon

+39 0472 632470

Homepage

www.tribulaunhuette.com

Betreiber/In

Daniela Eisendle und Fabrizio Ballerini

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
19 Betten 18 Schlafplätze
Anzeige

Lage der Hütte

Südtiroler Tribulaunhütte

Die Südtiroler Tribulaunhütte am Sandessee  (2.369 m) steht am Fuße des Pflerscher Tribulauns in den Stubaier Alpen. Die Hütte liegt am "Pflerscher Höhenweg" und ist vom Pflerschtal erreichbar. Nicht selten wird sie mit der nahegelegenen österreichischen Tribulaunhütte im Gschnitzertal verwechselt.

Kürzester Weg zur Hütte

Der kürzeste Zustieg erfolgt von Stein im hintersten Pflerschtal.

Gehzeit: 2:30 – 3:00 h

Höhenmeter: 909 m ab Stein im Pflerschtal

Alternative Routen
Von Gschitztal über die Österreichische Tribulaunhütte (2.064 m) über das Sandesjöchl (ca. 2:30 h). Die Südtiroler Tribulanuhütte ist auch über den Lambskopf-Klettersteig ab Pflersch (Hotel Feuerstein) erreichbar.

Leben auf der Hütte

Die Südtiroler Tribulaunhütte ist durch den langen Aufstieg ein beliebtes Ausflugsziel und wegen ihrer guten Küche bekannt. Ausruhen und einfach nur die hochalpine Landschaft genießen kann man auf der Sonnenterrasse, die einen herrlichen Ausblick auf die Gipfel der Stubaier Alpen bietet.
Außerdem ist sie eine wichtige Etappe am „Pflerscher Höhenweg" und am weniger begangenen Tiroler Höhenweg.

Gut zu wissen

Handy-Empfang vorhanden. Offener Winterraum. Nur Barzahlung möglich Hundeaufenthalt im Vorfeld abzuklären.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Magdeburger Hütte in 2.423 m, die in ca  in 3 h Gehzeit über einen anspruchsvollen Steig erreicht. Weiters: Österreichische Tribulaunhütte (2.064 m, 2:30 h über das Sandesjöchl.

Anfahrt

Vom Brennerpass oder Sterzing über die Staatsstraße SS 12 bis zur Ortschaft Gossensass. Beim Bahnhof biegt man ins Pflerschtal ab.
Nach etwa 9 km. erreicht man den kleinen Ort St. Anton.
Auf der linken Talseite weiter bis zum Weiler „Stein“. Man bleibt links auf der Schotterstraße (nicht über die Brücke) und fährt weiter bis man den kleinen Parkplatz erreicht, bei dem der Weg Nr. 6 / 8 beginnt.

Parkplatz

Parkplatz in Stein.

Bergwelten entdecken