Südtiroler Tribulaunhütte

2.369 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juli bis September

Mobil

+39 349 0548132 (Daniela)

Telefon

+39 0472 632470

Homepage

www.tribulaunhuette.com

Betreiber/In

Daniela Eisendle und Fabrizio Ballerini

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
19 Zimmerbetten 18 Schlafplätze

Lage der Hütte

Die Südtiroler Tribulaunhütte am Sandessee  (2.369 m) steht am Fuße des Pflerscher Tribulauns in den Stubaier Alpen. Die Hütte liegt am "Pflerscher Höhenweg" und ist vom Pflerschtal erreichbar. Nicht selten wird sie mit der nahegelegenen österreichischen Tribulaunhütte im Gschnitzertal verwechselt.

Die Südtiroler Tribulaunhütte liegt in einer breiten Karmulde in unmittelbarer Nähe des Sandessees, umgeben vom mächtigen Pflerscher Tribulaun (3.097 m), dem Hohen Zahn (2.924 m) und der Weißwandspitze (3.017 m). 

Die Südtiroler Tribulaunhütte ist vom Pflerschtal oder vom Gschnitztal (über das Sandesjöchl), aber auch über den anspruchsvollen Pflerscher Höhenweg erreichbar.

KÜRZESTER WEG ZUR HÜTTE
Der kürzeste Zustieg erfolgt von Stein im hintersten Pflerschtal.

Gehzeit: 2:30 – 3:00 h

Höhenmeter: 909 m ab Stein im Pflerschtal

Alternative Routen
Von Gschitztal über die Österreichische Tribulaunhütte (2.064 m) über das Sandesjöchl (ca. 2:30 h). Die Südtiroler Tribulanuhütte ist auch über den Lambskopf-Klettersteig ab Pflersch (Hotel Feuerstein) erreichbar.

LEBEN AUF DER HÜTTE
Die Südtiroler Tribulaunhütte ist durch den langen Aufstieg ein beliebtes Ausflugsziel und wegen ihrer guten Küche bekannt. Ausruhen und einfach nur die hochalpine Landschaft genießen kann man auf der Sonnenterrasse, die einen herrlichen Ausblick auf die Gipfel der Stubaier Alpen bietet.
Außerdem ist sie eine wichtige Etappe am Pflerscher Höhenweg" und am weniger begangenen Tiroler Höhenweg.

GUT ZU WISSEN
Handy-Empfang vorhanden. Offener Winterraum. Nur Barzahlung möglich Hundeaufenthalt im Vorfeld abzuklären.

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG
Die nächstgelegene Hütte ist die Magdeburger Hütte in 2.423 m, die in ca  in 3 h Gehzeit über einen anspruchsvollen Steig erreicht. Weiters: Österreichische Tribulaunhütte (2.064 m, 2:30 h über das Sandesjöchl.

Anfahrt

Vom Brennerpass oder Sterzing über die Staatsstraße SS 12 bis zur Ortschaft Gossensass. Beim Bahnhof biegt man ins Pflerschtal ab.
Nach etwa 9 km. erreicht man den kleinen Ort St. Anton.
Auf der linken Talseite weiter bis zum Weiler „Stein“. Man bleibt links auf der Schotterstraße (nicht über die Brücke) und fährt weiter bis man den kleinen Parkplatz erreicht, bei dem der Weg Nr. 6 / 8 beginnt.

Parkplatz

Parkplatz in Stein.

Hütte • Trentino-Südtirol

Magdeburger Hütte (Südtirol) (2.423 m)

Die Alte Magdeburger Hütte steht auf einem ruhigen Flecken im hintersten Teil des Pflersch Tales in den Südtiroler Stubaier Alpen. Sie hat ihren Platz oberhalb des Vorderen Stubensees und am Fuß der Schneespitze (3.178 m). Daher ist sie auch als Schneespitzhütte bekannt. Sie ist von Innerpflersch relativ einfach zu erreichen. Und deshalb auch ein geeignetes Tages-Wanderziel für Familien mit Kindern dar. Die Magdeburger Hütte wird aber auch von sportlichen Berg-Fans, die hochalpine Touren in die umliegenden Dreitausender machen, aufgesucht. Die Hütte liegt auf dem Weg zu Gipfeln wie die Weißwandspitze (3.016 m) oder die Schafkampspitze (3.016 m). Die „Alte Magdeburger“, wie die Hütte ebenfalls genannt wird (die „Neue Magdeburger“ befindet sich oberhalb von Zirl im Tiroler Karwendel), ist ebenso Rastplatz auf dem Tiroler Höhenweg sowie Etappenziel auf dem Pflerscher Höhenweg, der sie mit der Tribulaunhütte und der Teplitzer Hütte verbindet. Die herrliche Fernsicht reicht vom Hochfeiler-Massiv und erstreckt sich über die höchsten Pfunderer Gipfel und den östlichen Dolomiten bis zum Peitlerkofel. Wichtig für Skitourengeher, Schneeschuh- und Winterwanderer: Die Hütte verfügt über keinen Winterraum.  
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Im hinteren Windachtal im österreichisch-südtirolerischen Grenzgebiet und unmittelbar am Fuße der höchsten Gipfel der Stubaier Alpen liegt die Siegerlandhütte. Wanderer, Hochtourengeher, Kletterer, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher finden hier ein reiches Betätigungsfeld vor. Zum Teil anspruchsvolle Touren führen auf den Scheiblehnkogel (3.060 m), die Sonklarspitze (3.450 m) oder das Zuckerhütl (3.505 m). Besonders beliebt ist die Siegerlandhütte auch als Ausgangspunkt für reizvolle Wanderungen von Hütte zu Hütte, finden sich doch gleich 7 Stützpunkte in längstens 5:30 h Gehzeit Entfernung. Die gut markierten Wege sind unterschiedlich anspruchsvoll, haben aber eines gemeinsam: sie sind landschaftlich extrem reizvoll. brightcove.createExperiences();
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Alpein Alm (2.040 m)

Die Alpein Alm liegt auf einem wunderbaren Hochplateau auf 2.040 m kurz unterhalb der Franz-Senn-Hütte (2.147 m) im schönen Oberbergtal, einem Seitental des Tiroler Stubaitals. Die Alm unweit des hier noch mächtigen Alpeiner Bachs ist urig, klein und gemütlich. Von der tollen Terrasse genießt man einen tollen Blick auf den Blechnerkamp, (3040 m), den Alpeiner Ferner, die Vordere Sommerwand (2.715 m), den Aperen Turm (2.986 m), die Rinnenspitze (3.003 m) und den Schafgrübler (2.922 m) sowie hinaus zur Starkenburger Hütte (2.237 m) und die Kalkkögel in der Schlick am Eingang des Stubaitals. Die Alpein Alm ist ein nettes (Zwischen-)Ziel für Familien, aber auch Alpinisten, die vielleicht noch ganz hoch hinaus wollen. Zu beachten ist aber, dass das kulinarische Angebot sehr klein gehalten ist.
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken