16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Tourentipps

6 Nachtskitouren auf Pisten

• 29. Dezember 2023
2 Min. Lesezeit

Nachtskitouren auf Pisten nehmen Rücksicht auf die sensible Bergnatur – und man ist sicher unterwegs. Deswegen stellen wir euch in diesem Artikel 6 Ziele für den nächsten Tourenabend vor.

Eine Stirnlampe sollte bei einer nächtlichen Skitour immer dabei sein
Foto: Julian Rohn
Eine Stirnlampe sollte bei einer nächtlichen Skitour immer dabei sein
Anzeige
Anzeige

Nächtliche Skitouren haben einen besonderen Reiz: Es ist noch stiller am Berg und im Licht der Stirnlampe glitzert der Schnee. Besonders für die Wildtiere in den Alpen sind Nachtskitouren allerdings auch Stress. Deshalb empfehlen wir, Nachtskitouren in Skigebieten zu unternehmen und die freie Natur den Wildtieren als Rückzugsort zu überlassen.

Tirol: Zum Patscherkofel-Schutzhaus

Im Skigebiet Patscherkofel gibt es gleich vier Skitourenrouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Von 280 bis 950 Höhenmetern kann so jeder und jede eine Tour nach dem eigenen Anspruch wählen. Am Donnerstag bleiben die Pisten bis 22 Uhr für Tourengeher offen - eine Einkehr ist im Patscherkofel-Schutzhaus möglich, das an den Tourenabenden ebenfalls länger geöffnet hat.

Gut zu wissen: Der Ausgangspunkt bei der neuen Talstation ist mit dem Bus (Linie J) sehr gut öffentlich zu erreichen.

Beliebt auf Bergwelten

Salzburg/Bayern: Von Bad Dürrnberg auf den Zinkenkogel

Das Skigebiet am Dürrnberg ist besonders Skitouren-freundlich. Die Tour auf den Zinkenkogel (1.337m) führt über die „Osthang-Route" auf den Gipfel. Sie ist ab dem Ausgangspunkt Bad Dürrnberg markiert.

Auch beliebt

Gut zu wissen: Die Abfahrt erfolgt ausschließlich über die „Osthang-Route“, sie ist Mo-Mi bis 22.30 geöffnet, Do-So bis 17.30. Tourengeher müssen am Zinkenlifte-Parkplatz 10€ fürs Parken bezahlen.

Oberösterreich: Auf den Kasberg zur Sepp-Huber-Hütte

Nicht weit von Grünau im Almtal bietet das Salzkammergut eine tolle Pistentour: Auf vorgegebenen Routen darf man mit Tourenski oder Schneeschuhen täglich bis zum Hochberghaus aufsteigen. Unsere Empfehlung ist der Aufstieg bis zur Sepp-Huber-Hütte, die an Donnerstagen oder Vollmondtagen erlaubt ist. Der Aufstieg erfolgt über die Alte Familienabfahrt (2d) und GUB oder Benn Nock.

Gut zu wissen: Für Pistengeher und Schneeschuhwanderinnen ist ausschließlich der Parkplatz 2 reserviert.

Anzeige

St. Gallen: Nacht-Skitouren-Piste Pizol

Am Freitag Abend gehört die markierte Skipiste 6 Furt-Gaffia ganz den Skitourengehern. Von 18-22 Uhr kann man von der Furt rund 300 Höhenmeter bis zur Mugghütte aufsteigen. Oben kann man das den tollen Ausblick über das Rheintal genießen. Wichtig ist, pünktlich abzufahren: Nach 22 Uhr ist die Piste wegen Präparierungsarbeiten aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Gut zu wissen: Für die Route benötigt man eine Tourenkarte (ab CHF 19). Ab Lawinenstufe 3 werden keine Tourenkarten mehr verkauft.

Bayern: Von Bayrischzell aufs Sudelfeld

Während man tagsüber täglich im Skigebiet Sudelfeld nicht nur abfahren, sondern auch auf ausgewählten Pisten aufsteigen darf, finden die Skitourenabende ein Mal in der Woche, nämlich jeden Mittwoch zwischen 18 und 22 Uhr statt. Dann kann man sich zwischen zwei Routen entscheiden: Entweder man steigt rund 600 Höhenmeter von der Talstation des 1-er-Sessels oder rund 350 Höhenmeter von der Grafenherberge auf das Obere Sudelfeld auf. Einkehren kann man oben in der Walleralm oder der Speckalm. Die Abfahrt erfolgt ausschließlich auf den angegebenen blau markierten Strecken.

Gut zu wissen: An den Skitourenabenden sind die Parkplätze Grafenherberg und Schwebelift gratis. Eine Stirnlampe wird empfohlen.

Tirol: Pistenskitour Muttereralm

Ein Pistentourenklassiker in der Nähe von Innsbruck: Vom Tourengeher-Parkplatz in Mutters führt eine etwa zwei Stunden lange Tour auf den Gipfel des Pfriemesköpfls (1.801 m). Die Tour ist insgesamt leicht und jeden Mittwoch bis 22 Uhr geöffnet.

Gut zu wissen: Der Ausgangspunkt ist gut öffentlich erreichbar. Wer mit dem Auto kommt, kann um €10 bei den Muttereralm Bergbahnen parken, oder gegen €4 beim Freizeitzentrum Mutters.

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken

d