Barbellinohütte

2.131 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mobil

+39 339 6165067

Telefon

008821650301456

Homepage

www.rifugiobarbellino.com

Betreiber/In

Maurizio Piffari

Räumlichkeiten

Zimmer
60 Zimmerbetten

Details

  • Dusche

Lage der Hütte

Die Barbellinohütte (ital. Rifugio Barbellino) der Sektion Bergamo des Italienischen Alpenclubs CAI, liegt in der Val Seriana im Herzen des Naturparks der Bergamasker Alpen (ital. Alpi Orobiche) an den Quellen des Serio. Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für viele lohnende und anspruchsvolle Gipfelziele, wie den Pizzo Strinato, den Monte Torena und den Pizzo del Diavolo.

Die Barbellinohütte ist ab Anfang Juli bis Mitte September durchgehend bewirtschaftet. Ab Juni und ab Mitte September bis Ende Oktober ist die Hütte nur an den Wochenenden geöffnet.
Die Hütte verfügt über 60 Schlafplätze und kann durch den kürzlich erfolgten Umbau ständig beheizt werden.

Anfahrt

Von Bergamo (BG) über die Strada Provinciale 35 (SP 35) und Strada Provinciale 671 (ex SS 671) und dann über die Strada Provinciale 49 (SP 49) bis nach Bondione.

Parkplatz

Parkmöglichkeit am Ortsende von Bondione.

Die Luigi-Albani-Hütte (1.939 m) ist eines der beeindruckendsten Schutzhütten in den Bergamasker Alpen. Sie steht auf einer Anhöhe im Angesicht der überwältigenden Wände der Presolana und ist ein idealer Stützpunkt für Kletterer und Hochtouristen.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Bosio-Galli-Hütte (ital. Rifugio Bosio Galli) ist ein Schutzhaus der Sektion Desio des Italienischen Alpenclubs CAI und befindet sich in der Valmalenco in den Rätischen Alpen. Die Hütte ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende MTB-Touren und Gipfelziele, wie den Monte Caldenno (2.669 m) oder die Corni d'Airale (2.871 m).
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Schiazzerahütte befindet sich am unteren Rand der Mulde der Alpe-Schiazzera in den Westlichen Rätischen Alpen und ist Eigentum der Gemeinde Vervio (SO). Das Rifugio Schiazzera war bis vor ihrem Umbau im Jahr 1997 eine Kaserne der italienischen Finanzwache, die an diesem strategischen Punkt nach Schmugglern Ausschau hielt. Heute ist die Hütte ein beliebter Stützpunkt auf der Route des „Sentiero Italia", auf dem auch die „Via Alpina" verläuft.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken