Pistenspaß für die Kleinsten

8 kinderfreundliche Skigebiete rund um Innsbruck

Kinder & Familie • 14. Januar 2020

Skifahren mit Kindern in Tirol ist ein einzigartiges Erlebnis - sowohl für Urlauber, als auch für Einheimische. Damit die ersten Schwünge zum Erfolg werden braucht es neben jeder Menge Motivation und Geduld geeignete Hänge und Aufstiegsanlagen. Wir stellen euch 8 kinderfreundliche Skigebiete rund um die Tiroler Landeshauptstadt vor.

Skifahren mit Kindern
Foto: Riki Daurer
Skifahren mit Kindern

1. Nordkette

Dank der südseitigen Lage ist es hier meist sonnig und vom Congress Innsbruck aus gelangt man mit der Hungerburgbahn direkt ins Skigebiet. Auf der Seegrube gibt es einen Zauberteppich für Anfänger und zwei kurze Sessellifte für etwas fortgeschrittenere Pistenflitzer. Zum Einkehrschwung lädt dann das Restaurant „Seegrube“ gleich neben dem Zauberteppich.

Weitere Informationen: Nordkette

2. Muttereralmpark

Die Muttereralm ist als DAS Skiparadies für Kinder und Familien aus Innsbruck bekannt. Die sonnige Lage, das Kinderland, viele Übungshänge und ein eigener Freestyle-Park für Kinder machen das Skigebiet zur beliebten Destination.  

Weitere Informationen: Kinder- und Familienskigebiet Muttereralm

3. Schlick 2000

Das Skigebiet im Stubaital ist optimal für Kinder gerüstet: ein Kinderland, die Hexenbahn und ein flacher Schlepplift sorgen für entspanntes Üben. Dank der Tiefgarage direkt bei der Talstation gelangt man zudem flott auf die Piste.

Schlick 2000
Foto: Schlick 2000
Schlick 2000

Weitere Informationen: Schlick 2000

4. Patscherkofel

Direkt bei der Talstation der Patscherkofelbahn gibt es ein neues großes Kinderland, in dem die Kleinsten ihre ersten Schwünge in den Schnee ziehen können. Daneben bieten sich noch zwei weitere Übungsgelände, schöne Abfahrten und ein Park an. Tipp: Im Skigebiet Patscherkofel ist es selbst am Nachmittag noch sonnig. 

Weitere Informationen: Patscherkofel

5. Olympiaregion Seefeld

Gleich mehrere Skigebiete garantieren hier Pistenspaß für die Kleinsten. Die gemütliche Atmosphäre, relativ kurze Lifte und viele Sonnenstunden sorgen für ein kinderfreundliches Ambiente. Für Energiebündel, denen Skifahren allein nicht genug ist bietet sich ein Besuch des Hallenbads im Sport- und Kongresszentrum an.

Olympiaregion Seefeld
Foto: Olympiaregion Seefeld
Olympiaregion Seefeld

Weitere Informationen: Olympiaregion Seefeld

6. Bergeralm

Von 11.-31. März werden auf der Bergeralm wieder Gratis-Skikurse für die Kleinsten angeboten. Kinder der Jahrgänge 2013, 2014 und 2015 können dann täglich von Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr am Kurs teilnehmen, bekommen Gratis-Ausrüstung und dürfen auch die Lifte kostenlos benutzen. Im Panoramarestaurant „Bergeralm“ wird außerdem Gratis-Kinderbetreuung angeboten. Die einzige Voraussetzung, um das Angebot in Anspruch zu nehmen, ist der Besitz der Gästekarte.

Weitere Informationen: Ski-Kinderland Bergeralm

7. Kinderland Rinn

Das Kinderland Rinn ist ebenfalls sehr kostengünstig, da es hier nur einen kleinen Lift gibt, den Kinder unter sechs Jahren in Begleitung eines Erwachsenen gratis nutzen können - perfekt für die ersten Schwünge.

Weitere Informationen: Kinderland Rinn

8. Serles - Mieders

Mit insgesamt vier Liften ist das Skigebiet Serles - Mieders im Stubaital ebenfalls sehr klein und im Kinderland „King Serli“ sind kleine Skianfänger gut aufgehoben. Zwar finden hier nicht regelmäßig Skikurse statt, aber für alle, die dem Nachwuchs selbst Skifahren beibringen möchten, bietet es die optimale Umgebung. 

Weitere Informationen: Kinderland King Serli

Mehr zum Thema

Jett Quick Shift + Ezyy 2 von Elan
„Zwoa Brettl, a gführiger Schnee, juchhee, dös is halt mei höchste Idee!“ reimte schon 1906 der Ski-Pionier Otto Sirl. Auch bei Felix steht Skifahren ganz oben auf der Liste. Folgende fünf Ausrüstungsgegenstände hat er für uns getestet – wir geben Produkttipps für einen gelungenen Kauf.
Wanderplanung mit Kindern
5 passenden Touren

Tourenplanung mit Kindern

Gut geplant ist halb gewonnen. Wird dieser Grundsatz befolgt, kommt beim Wandern mit Kindern auch der Spaß garantiert nicht zu kurz.
Mit Kindern am Berg: Das 1x1 der Tourenplanung
Egal ob Klettern, Wandern oder Mountainbiken – wer mit Kindern unterwegs ist, der muss für alle Eventualitäten gerüstet sein. Vera Kadletz muss es wissen: Sie ist Bildungsassistentin im Bundesteam der Alpenvereinsjugend und ehrenamtliche Jugendleiterin der Sektionen St. Gilgen und Innsbruck. Uns hat sie die wichtigsten Eckpunkte für eine gelungene Tour mit Kindern am Berg verraten.

Bergwelten entdecken