15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Vom Berg zum See

6 Pistenskitouren in Oberösterreich

Touren-Tipps • 10. März 2022

Als Einstieg in eure Skitouren-Karriere, als sichere Variante an lawinengefährdeten Tagen oder als Work-out am Abend: Wir haben sechs lohnende Pistentouren in Oberösterreich für euch zusammengestellt. Der Großteil liegt im wunderschönen Salzkammergut und besticht durch die eindrucksvolle Kombination aus Berg und See.

Pistentouren in Oberösterreich
Foto: Thomas Obermair
Pistenskitouren in Oberösterreich – vom Berg zum See

1. Sternstein

Region Bad Leonfelden

Über die eigens beschilderte und abgetrennte Aufstiegsspur entlang der Familienabfahrt des Skigebiets Sternstein gelangt man auf gemütlichem Weg zum gleichnamigen Gipfel auf 1.122 m. Eine Aufstiegsalternative stellt die Runde über den sogenannten Pilzstein dar. Dafür folgt man zuerst dem Forstweg nach Norden, hält sich in der ersten Kurve geradeaus am Ziehweg, um bald rechts auf einen Sommerweg abzuzweigen. Am Pilzstein macht man kehrt und folgt dem gleichen Sommerweg zurück, um ihm an der Kreuzung weiter zum Sternstein zu folgen.

Dienstags und donnerstags bieten die Sternsteinlifte auch die Möglichkeit für Nachttouren. An diesen Tagen wird die Piste erst um 21 Uhr gesperrt, bis dahin hat man also Zeit, abzufahren.

  • Täglich von 8:30 bis 16:15 Uhr bzw. zu den Pistenbetriebszeiten (können abweichen)
  • Pistentourenticket: € 12 (Saisonticket: € 140)
  • Special: Nachttouren sind dienstags und donnerstags möglich

2. Gmunden – Grünberg

Region Gmunden-Salzkammergut

Das derzeit nicht betriebene Skigebiet Grünberg eignet sich perfekt für eine kurze Pistenskitour für Skitoureneinsteiger. Vom Parkplatz Mühlbachl, unweit der Bahnhaltestellen „Gmunden Engelhof“ bzw. „Gmunden Lembergweg“, startet man flach die Wiese hinauf. Über den „Grünbergbauer“ folgt man der alten Piste bis zum Gipfel, wo die Grünbergalm zum Verweilen einlädt.

  • Öffnungszeiten Grünbergalm: Freitag bis Sonntag ab 9 Uhr
  • Benützung der früheren Skipiste: kostenlos

3. Kasberg

Region Grünau im Almtal – Salzkammergut

Startpunkt ist bei der Talstation im Skigebiet Kasberg. Den Schildern folgend geht es rechts zur alten Familienabfahrt, die einem Ziehweg ähnelt. Vorbei am Hochberghaus folgt man ein Stück dem Winterwanderweg. Bald kreuzt man den Sonnenlift und gelangt an einen Speicherteich. Ab der Talstation der Gruppenumlaufbahn (GUB) ist die Piste für den Aufstieg gesperrt, deshalb steigt man entweder um auf die Bahn oder wählt den bald links beginnenden Sommerweg „Benn Nock“.

Die zweite Variante erfordert allerdings Übung im Aufstieg! Ab der Bergstation geht es dann wieder auf der Piste zum Ochsenboden. Von dort fährt man ein Stück ab und verlässt damit das gesicherte Skigebiet. Nach einem kurzen Anstieg gelangt man an den höchsten Punkt der Tour, den Kasberg mit 1.747 m.

  • Täglich von 8:30 bis 17:00 Uhr geöffnet
  • Pistentourenticket: € 12 (Saisonkarte: € 150, bis 15 Jahre gratis) Aufstieg bis GUB-Talstation, für weiteren Aufstieg bzw. Bahnfahrt: € 15 (1 Lift), € 22,50 (2 Lifte), € 28 (3 Lifte)
  • Special: Bis zum Hochberghaus darf täglich bis 22 Uhr aufgestiegen werden.

4. Kasberg – Spitzplaneck

Region Grünau im Almtal – Salzkammergut

Untertags ist die „Madl-Ries“-Abfahrt für den Aufstieg gesperrt. Deshalb erfolgt auch bei dieser Tour der Aufstieg über die alte Familienabfahrt, das Hochberghaus, den „Benn Nock“ und die Sepp-Huber-Hütte zum Ochsenboden. Anstatt wie bei der Tour auf den Kasberg ein kleines Stück abzufahren und sich in freies Gelände zu begeben, geht man bei der Tour auf das Spitzplaneck weiter auf der Piste bis zur Bergstation.
Von dort ist es nicht mehr weit zum 1.617 Meter hohen Gipfel des Spitzplanecks.

  • Täglich von 8:30 bis 17:00 Uhr geöffnet
  • Pistentourenticket: € 12 (Saisonkarte: € 150, bis 15 Jahre gratis) Aufstieg bis GUB-Talstation, für weiteren Aufstieg bzw. Bahnfahrt: € 15 (1 Lift), € 22,50 (2 Lifte), € 28 (3 Lifte)
  • Special: Bis zum Hochberghaus darf täglich bis 22 Uhr aufgestiegen werden.

5. Nachtskitouren Kasberg zur Sepp-Huber-Hütte

Region Grünau im Almtal – Salzkammergut

Nachtaktiv sind nicht nur die Tiere: An Donnerstagen und bei Vollmondnächten wimmelt es am Kasberg auch von Skitourengehern. Zu diesen Terminen sind alle Pisten für den Aufstieg und die Abfahrt geöffnet. Beliebt ist dann vor allem die Tour über die sonst gesperrten Pisten „Madl-Ries“ und „GUB-2“ zur an Tourenabenden geöffneten Sepp-Huber-Hütte bei der Bergstation der Gruppenumlaufbahn. Zwischendurch können noch der Jägerspitz oder der Farrenaubühel mitgenommen werden, jeweils etwas weniger als 100 hm zusätzlich.

  • An Donnerstagen und bei Vollmondnächten von 17:00 bis 22:00 Uhr geöffnet
  • Nachtticket: € 12

6. Wurzeralm – Schwarzeck

Region Pyhrn-Priel

Das kleine und feine Familienskigebiet Wurzeralm ist mittlerweile weit bekannt für das Pistengehen. Gleich zu Beginn des Trends verstand man es hier, eine gesicherte und getrennte Aufstiegsspur einzurichten. Sie startet bei einem eigenen Drehkreuz unterhalb der Talstation der Standseilbahn, führt über einen Forstweg vorbei an dem letzten Steilstück der Abfahrt, um sie dann zu queren und am östlichen Pistenrand aufzusteigen.

Erreicht man den Sattel der Wurzeralm, kann man entweder gleich einkehren oder noch weiter aufsteigen. Für den Gipfelanstieg benutzt man die erste Piste rechts hinauf, die rote 5. Will man außerhalb des Skigebiets noch einen Gipfel mitnehmen, bietet sich beispielsweise der Stubwieswipfel im Nordosten des „Teichlbodens“ an. Dafür folgt man nach einer kurzen Abfahrt auf der Nordseite des Sattels der Loipe. Nach 15 Uhr soll man – auf Bitte des Grundeigentümers – keine Tour mehr in diese Richtung starten.

  • Pistentourenticket: € 12 (Saisonkarte: € 150, bis 15 Jahre gratis)
  • Special: An den Tourengeherabenden (jeden Mittwoch und bei Vollmondnächten) ist die Talabfahrt als Skiroute von 17 bis 22 Uhr geöffnet
  • Abendticket: € 12

Mehr zum Thema:

Bergwelten entdecken