Patscherkofel

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
L+ leicht 3:00 h 3,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.241 hm 1.241 hm 2.246 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis März
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Pistentour von Igls auf den Patscherkofel (2.246 m). Über die Patscher Alm und das Patscherkofel Schutzhaus erreicht man bald den Patscherkofel. Lohnende Skitour in den Stubaier Alpen in Tirol.

💡

Diese Pistentour führt entlang einiger Einkehrmöglichkeiten.
Vor der Tour sollte man sich unbedingt über die Begehbarkeit der Pisten informieren. Viele Skigebiete bieten extra Tourentage an, an denen auch noch am Abend eine Pistenbenützung erlaubt ist. Um Konflikte und auch gefährliche Situation (z.B. Pistenprepärierung mit Seilwinde) zu vermeiden, sollte man sich tunlichst an die vom Liftbetreiber frei gegebenen Sktourenzeiten halten. 

Anfahrt

Autobahnabfahrt Innsbruck Mitte, weiter auf der Iglerstraße nach Vill und Igls. In Igls immer gerade aus und über die Patscherstraße Richtung Patsch. Nach dem Wald an der Straßenkreuzung links abbiegen und weiter bis zur Talstation der neuen Patscherkofelbah.

Parkplatz

Ausreichend Parkmöglichkeiten bei der neuen Patscherkofelbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Linie J gelangt an bequem bis zur Talstation der neuen Patscherkofelbahn in der Römerstraße.

Patscher Alm
Hütte • Tirol

Patscher Alm (1.694 m)

Die urgemütliche Patscher Alm befindet sich auf einer Seehöhe von 1.694 m direkt am Innsbrucker Hausberg, dem Patscherkofel (2.246 m) in den Tuxer Alpen. Sie liegt auf einer großen Almfläche in traumhafter Aussichtslage - das Panorama ist wirklich gewaltig: Es reicht vom Brenner im Wipptal über das gesamte Stubaital mit der Serles (2.717 m) und dem Habicht (3.277 m) bis hinein zum Stubaier Gletscher mit seiner höchsten Erhebung, dem Zuckerhütl (3.505 m) und noch viel weiter. So sieht man etwa auch die Schlicker Kalkkögel, das obere Inntal mit der markanten Hohen Munde (2.662 m) und die gesamte Nordkette oberhalb der Tiroler Landeshauptstadt. Die Patscher Alm gehört sozusagen zu den Allroundern: Sie ist sowohl beliebtes Ziel bei Wanderern und Mountainbikern im Sommer, als auch bei Tourengehern und Rodlern sowie – dank der Nähe zur Skipiste der Patscherkofelbahnen – auch bei Skifahrern im Winter.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Patscherkofel-Schutzhaus
Das Schutzhaus am Patscherkofel (1.970 m) steht am Patscherkofel. Der steinerne Riese wacht über Innsbruck, das Inntal rund um Tirols Landeshauptstadt und am Eingang des Wipptales. Er ist, wie das Goldene Dachl und die Nordkette ein Wahrzeichen der Stadt, der Hausberg der Innsbrucker und zu jeder Jahreszeit Gastgeber bergaffiner Menschen. Einst hieß das Haus Kaiser-Franz-Josef-Schutzhaus. Es liegt 275 Hm unterhalb des Patscherkofel-Gipfels. Berg und Haus befinden sich in den Tuxer Alpen. Beide sind leicht erreichbar. Tagesausflüge mit Kind und Kegel hinauf zum Schutzhaus sind unkompliziert. Im Winter tummeln sich die Schneefreunde mit ihren Touren- und Alpinski, Snowboards und Schneeschuhen, im Sommer die Wanderer und Ausflügler in der Stube sowie auf der Terrasse des Hauses. Alle kommen um Luft, Sonne, Fernsicht, Gesellschaft und Lebensfreude zu tanken. Und natürlich auch um zu essen und zu trinken.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken