Rezept

Gerstensuppe vom Staufner Haus

Hütten-Rezepte • 22. Oktober 2018

Diese Gerstensuppe ist eigentlich eine Graubündner Spezialität. Christoph Erd, Pächter und Koch auf dem Staufner Haus, hat das Rezept ein wenig abgewandelt ins Oberallgäu gebracht. Die einfache wärmende Speise wird besonders gerne an kalten Tagen bestellt – wir zeigen euch, wie man sie zuhause nachkocht.

Zutaten Gerstensuppe
Foto: Eisenhut & Mayer
Zutaten für die Gerstensuppe

Zutaten für 4 Personen

  • 100 g Gerste
  • 100 g Speck
  • 200 g Zwiebeln
  • 150 g Karotten
  • 80 g Sellerie
  • 2 Knoblauchzehen in Scheiben
  • 800 ml Wasser
  • 200 ml Milch
  • 150 ml Schlagobers
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Muskat, gemahlen

Zubereitung

1. Die Gerste am Vortag einweichen, vor dem Kochen abseihen.

2. Zwiebeln und Speck in kleine Würfel, Karotten und Sellerie in Streifen schneiden.

Gerstensuppe Rezept
Gerstensuppe Rezept

3. Zwiebeln mit ein wenig Öl farblos anschwitzen, danach den Speck zugeben.

Rezept Gerstensuppe
Rezept Gerstensuppe

4. Das restliche Gemüse und die abgespülte Gerste zugeben.

Rezept Gerstensuppe
Rezept Gerstensuppe

5. In einem Topf die Gerste-Gemüse-Mischung mit Wasser zum Kochen bringen, 30 Minuten lang köcheln lassen.

6. Milch, Schlagobers und Gewürze daruntermischen und nochmals aufkochen lassen.

Rezept Gerstensuppe
Rezept Gerstensuppe

7. Fertig ist die wärmende Suppe. Löffeln und genießen!

Rezept Gerstensuppe
Rezept Gerstensuppe

Tipp

Dem bodenständigen Charakter des Rezepts kann man übrigens ganz leicht eine edle Würze verpassen. Christoph Erd: „Um die Gerstensuppe hochwertiger zu machen, reduziert man die Menge des Specks um ein Drittel und ersetzt ihn durch luftgetrockneten Rinderschinken.“

Zur Hütte

Staufner Haus
Hütte • Bayern

Staufner Haus (1.634 m)

Das Staufner Haus (1.634 m) ist eine bewirtschaftete Berghütte in der Nagelfluhkette in den Allgäuer Alpen. Talort ist Steibis in Bayern. Sie liegt an einem Hang nur knapp unterhalb des Hochgratgipfels mit herrlichem Blick auf den Bodensee. Die Hütte ist ein äußerst komfortabler Stütz- und Ausgangspunkt für Bergwanderungen und Skitouren auf die Gipfel Rindalphorn und Hoher Häderich. Aber auch Familien, Mountainbiker und Tagesausflügler fühlen sich auf der Hütte sehr wohl.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Das Magazin

ergwelten Magazin (Oktober/November 2018)
Foto: Bergwelten
ergwelten Magazin (Oktober/November 2018)

Köstliche Hütten-Rezepte wie dieses findet ihr in jedem Bergwelten Magazin. In der aktuellen Ausgabe etwa für Spinatknödel aus Vorarlberg. Das Bergwelten Magazin (Oktober/November 2018) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für Österreich, Deutschland und die Schweiz erhältlich.

Mehr zum Thema

Bergwelten Magazin Oktober/November 2018
Im neuen Bergwelten Magazin finden wir zahlreiche Gründe, Südtirol zu lieben, widmen uns der Seele der Alpen und verraten den ein oder anderen Geheimtipp für ruhige Herbsttage. Ab sofort im Zeitschriftenhandel erhältlich!
Heidelbeerstrudel
Manche Hütten liegen in regelrechten Heidelbeerparadiesen – was sich in grandiosen Mehlspeisen niederschlägt. Das Rezept für einen wirklich gelungenen Heidelbeerstrudel verraten wir euch hier.
Rezept: Nepalesische Momos mit Tomatensauce
Gefüllte Teigtaschen gibt es in fast jeder Kultur – als „Dumplings“ schafften sie es sogar zur internationalen Trend-Speise. In Nepal heißen sie Momos und erfreuen sich auch auf einigen Alpenhütten großer Beliebtheit. Wir verraten euch, wie man sie zubereitet.  

Bergwelten entdecken