Video der Woche

Video: Marathon um den Mount Everest

Video • 30. Mai 2018

Es gibt Menschen, die nehmen sich Großes vor: „Zu Fuß zum Mount Everest Base Camp und den höchsten Marathon der Welt laufen“ – und das nach einer jahrelangen, schweren Krankheit. Mit seinem Traum hat Christopher Mohn den DYNAFIT Wettbewerb „What’s your Mountopia?“ gewonnen – und den Marathon geschafft. Die beeindruckende Geschichte dazu gibt‘s im Exklusiv-Video!

Der Everest-Marathon

Die höchsten 42,195 Kilometer der Welt – ein Marathon, der in 5.184 Metern Höhe startet. Ende Mai wird der passionierte Hobbyathlet vom Mount Everest Base Camp nach Namche Bazaar laufen, den Tenzing Hillary Everest Marathon in Nepal. Dazwischen liegen aber nicht nur eine Marathon-Distanz, sondern auch gut 2.800 Höhenmeter, die Christopher Mohn bewältigen muss.

Mount Everest Marathon
Foto: Christopher Mohn
Christopher Mohn am Mount Everest Marathon

„Die Teilnahme am Mount Everest Marathon bedeutet mir wahnsinnig viel. Ich war lange Zeit schwer krank und habe einen harten Kampf hinter mir“, erklärt der 28-Jährige. „Das Training hat mir viel abverlangt, aber der Wettbewerb hat mir noch mal einen zusätzlichen Motivationsschub gegeben. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mit meinem persönlichen Mountopia so viele Leute begeistern kann.“ Am 29. Mai 2017 konnte er den höchsten Marathon der Welt erfolgreich meistern. Wir sagen: Hut ab!

Dynafit Mountopia
Foto: Dynafit
Dynafit Mountopia

Dynafit Mountopia 2018

Diesmal hat sich der DYNAFIT etwas ganz Besonderes ausgedacht und verändert den Modus des Wettbewerbs. „Your Mountopia is our mission”: Von 14. Mai bis zum 3. Juni 2018 ruft der Bergausdauer-Spezialist passionierte Sportler weltweit dazu auf, sich für das Projekt Mountopia3 zu bewerben. Ziel der Unternehmung ist die Besteigung der höchsten Berge Deutschlands und Österreichs – Zugspitze (2.962m) und Großglockner (3.798m) – sowie des Ortlers, der mit 3.905 Metern die höchste Erhebung Südtirols darstellt. 3 Gipfel in 3 Tagen für 4 Gewinner.

Alle Infos zu den Teilnahmebedingungen und der Anmeldung findet ihr hier.

Bergwelten entdecken