Tourentipp

Eislaufspaß am Weissensee

Aktuelles • 2. Januar 2020

Eislaufen auf einem natürlichem See? Was sich nach einer nostalgischen Kindheitserinnerung anhört, ist am 6,5 kmgroßen Kärntner Weißensee ein wahr gewordener Wintertraum. Die kalten Temperaturen haben es möglich gemacht, dass man seit Neuhjahr am Westufer des Weißensees wieder mit den Kufen über das dicke Eis gleiten kann.

Eislaufen am Käntner Weißensee
Foto: Österreich Werbung/ Peter Burgstaller
Eislaufen am Käntner Weißensee

Der Weißensee

Der glasklare und knapp 100 m tiefe Weißensee am Fuße der Gailtaler Alpen stellt die größte beständig zufrierende und präparierte Natureisfläche Europas dar. Folglich wird in der Region Weißensee Eislaufen großgeschrieben und im Winter wartet alles fieberhaft darauf, dass der See zufriert. Am Neujahrtag war es dann soweit und Eismeister Norbert Jank gab die Eisfläche frei zum Betrieb. Wer sich diesen Winterspaß entgehen lässt, hat wirklich etwas verpasst!

 

Am Weißensee kann man in aller Ruhe und vor allem in freier Natur gemütliche Runden ziehen
Foto: Gerald Valentin
Am Weißensee kann man in aller Ruhe und vor allem in freier Natur gemütliche Runden ziehen

Eislaufen

Eismeister Jank sorgt mit seinem Mitarbeiterteam für die Pflege der 20 cm dicken Eisfläche. Aktuell hat das Team eine 2,5 Kilometer lange und 20 Meter breite Rundbahn mit dem Quad präpariert. Das Nordufer und den Schilfgürtel sollte man derzeit noch meiden. Sobald der tiefere Ostteil des Sees eine tragfähige Eisschicht bildet sind bis zu 25 km lange Eislaufrundbahnen möglich. Außerdem gibt es Eistockbahnen und Eishockeyplätze sowie eine 400-Meter-Bahn für Eisschnellläufer.

Die Einstiege für das Eis befinden sich in Praditz beim Seecamping Müller, in Techendorf Süd und bei der Tschatscheleria hinter dem Weissenseehaus sowie in Gatschach bei der Schiffs-Anlegestelle Gasthaus Weißensee.

11-Städte-Tour

Wenn die Eisbedingungen mitspielen, findet am Weißensee vom 19. Jänner bis 1. Feber wieder die traditionelle „11-Städte-Tour“ mit diversen Eisschnelllaufbewerben statt - dabei werden sich neben rund 5.000 Gästen auch die weltbesten Marathoneisschnellläufer auf dem See tummeln.

Alle weiteren Infos erfahrt ihr hier: www.eislaufen-weissensee.at und www.natureislauf.at.

Mehr zum Thema

Weissensee
Am Kärntner Weissensee findet am 14. und 15. Januar 2017 das große Finaltournier des Servus Alpenpokals statt. Doch nicht nur für Eisstockschützen ist der See ein ideales Terrain – auf ihm lässt es sich auch herrlich eislaufen.
Von der Unteren Valentinalm auf den Rauchkofel (2.460 m) in den Karnischen Alpen
In den Nordalpen bleibt die Lawinensituation weiterhin angespannt (Lawinenwarnstufe 4 bis 5). Doch südlich des Alpenhhautpkamms, in den Gailtaler-, Lavanttaler und Karnischen Alpen sowie den Karawanken, herrschen momentan gute Tourenbedingungen. Wir stellen euch 5 Skitouren in Kärnten vor.
Im gesamten Alpenraum herrscht aktuell eine überaus heikle Lawinensituation
Es dürfte euch allen mittlerweile aufgefallen sein: Die Alpen versinken im Schnee. Obwohl angesichts der weiteren Schneevorhersage jedem Freerider das Herz aufgeht, sollte auch die Kehrseite der Medaille nicht außer Acht gelassen werden: Die Lawinengefahr im gesamten Alpenraum ist mittlerweile groß und die Situation als überaus heikel zu beurteilen. Hier habt ihr alle Lawinenlageberichte im Überblick.

Bergwelten entdecken