16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Franz-Josephs-Höhe am Weissensee

Tourdaten

Anspruch
anspruchsvoll
Dauer
2:45 h
Länge
10,6 km
Aufstieg
128 hm
Abstieg
124 hm
Max. Höhe
1.026 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis April
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Der Weissensee in Kärnten/Österreich ist ein Paradies. Im Winter trifft man sich am höchsten Badesee Europas entweder zum Langlaufen oder zum Eislaufen. Für ersteres steht ein Netz von rund 55 km Loipen zur Verfügung, natürlich direkt am und rund um den Weissensee. Wer beim Langlaufen richtig Gas geben will, versucht sich auf der anspruchsvolleren Franz-Josephs-Höhe-Loipe. 

💡

Nach einer sportlichen Runde auf der Loipe stärkt man sich am besten mit der regionalen Spezialität vom Weissensee, einem Frigga bei Familie Hoffmann in der Weinstube Schuler, direkt neben der Weissensee-Information bei der großen Brücke in Techendorf. Frigga steht zwar nicht auf der Karte, aber die lieben Wirtsleut' wissen Bescheid.

Verleih von Ausrüstung beim Alpensport Techendorf.

Anfahrt

Aus Villach/Hermagor oder Italien
Von der Südautobahn A2, Abfahrt Hermagor weiter auf der B111 bis Hermagor. In Hermagor nach dem Kreisverkehr nach rechts abbiegen und weiter Richtung Weißbriach (B87) fahren. Von Weißbriach über den Kreuzberg zum Weissensee.

Aus Salzburg/München
Von der Tauernautobahn A10, Abfahrt Spital-Millstätter See (Richtung Lienz/Lendorf) weiter auf der B100 bis Greifenburg. Im Ort Greifenburg auf der B87 in Richtung Weissensee. 

Parkplatz

Bitte die beschilderten Parkplätze verwenden

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Hermagor oder von Greifenburg aus zum Weissensee. Fahrpläne auf www.oebb.at. Für Nächtigungsgäste steht ein Bahnhofsshuttle gegen Voranmeldung zur Verfügung.

Es gibt auch einen Schiffsverkehr und einen Naturparkbus am Weißensee.

Bergwelten entdecken