Naggler Alm

1.320 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Dezember bis Februar

Sommer: Anfang Mai bis Mitte Oktober; 9:00 - 17:00 Uhr;
Mai, Juni, September, Oktober: Montag Ruhetag - außer Pfingstmontag 
Juli und August durchgehend geöffnet 

Winter: Mitte Dezember bis Anfang März, 9:00 - 16:00 Uhr, durchgehend geöffnet

Telefon

+43 681 203 267 23

Homepage

http://www.naggleralm.at

Betreiber/In

Christophe Neveux

Details

  • Seminarraum
  • Spielplatz
  • Kreditkarten
  • EC-Karten
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Naggleralm (1.320 m) oberhalb des Weissensee in Kärnten ist Treffpunkt von nachhaltiger und feinster Kulinarik. Die Schönheit dieses besonderen Platzes erschließt sich täglich aufs Neue. Das Hüttenteam umsorgt die Gäste mit einer besonderen Portion Herzlichkeit und Hingabe für regionale und nachhaltige Kulinarik.

Kürzester Weg zur Alm

Am schnellsten gelangt man zweifelsfrei mit der Sesselbahn der Bergbahnen Weissensee zur Alm. Von der Bergstation führt ein leichter Wanderweg direkt zur Naggler Alm. Achtung: bei Schlechtwetter fährt die Sesselbahn nicht. 

Gehzeit: 10 min

Höhenmeter: 15 m

Alternativen
Von der Talstation der Weissenseebahn auf dem Weg Nr. 10 (1:15 h), über den Frostweg, im Winter Rodelbahn (1:45 h)

Leben auf der Hütte

Die Prinzipien Regionalität¸ biologische Landwirtschaft und Fairtrade sehen auf der Naggler Alm im Mittelpunkt der kulinarischen Köstlichkeiten wie beispielsweise die hausgemachte Kaspressknödelsuppe oder der Kaiserschmarren mit Bio - Vollkornweizenmehl. Seit 2005 ist dies Inspiration und Antrieb auf der Alm oberhalb des Weissensees. Und das spürt man, diese liebevolle und energiereiche Stimmung, wenn man als Gast die Alm betritt und Platz nimmt. Ein großer Spielplatz für die Kleinen und die hügelige Almlandschaft rundherum laden zum Verweilen ein.

Gut zu wissen

Nur Bezahlung, vegane Küche, Abendgesellschaften auf Vorbestellung möglich, Seminare auf Anfrage möglich.

Touren und Hütten in der Umgebung

Kohlröselhütte (1 - 1:30 h), Jaderdorfer Ochsenalm (1 - 1:30 h), Golz über die Kohlröselhütte (2:30 - 3 h), Rundweg um den „Mugel“ am Almplateau (kinderwagentauglich) mit tollen Ausblicken auf den Weissensee (30 - 40 Minuten), lässige Mountainbiketrails

Anfahrt

Aus Villach/Hermagor oder Italien
Von der Südautobahn A2, Abfahrt Hermagor weiter auf der B111 bis Hermagor. In Hermagor nach dem Kreisverkehr nach rechts abbiegen und weiter Richtung Weißbriach (B87) fahren. Von Weißbriach über den Kreuzberg zum Weissensee.

Aus Salzburg/München
Von der Tauernautobahn A10, Abfahrt Spittal-Millstätter See (Richtung Lienz/Lendorf) weiter auf der B100 bis Greifenburg. Im Ort Greifenburg auf der B87 in Richtung Weissensee.

Bei Techendorf über die Brücke ans Südufer des Sees zur Talstation der Seilbahn.

Parkplatz

Parkplatz der Weissensee Bergbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Hermagor oder von Greifenburg aus zum Weissensee. Fahrpläne auf www.oebb.at. Für Nächtigungsgäste steht ein Bahnhofsshuttle gegen Voranmeldung zur Verfügung.

Es gibt auch einen Schiffsverkehr und einen Naturparkbus am Weißensee.

Die Dolomitenhütte (1.616 m) in Osttirol wird gerne auch als „Adlerhorst“ bezeichnet und ist eine moderne, gut ausgestattete und bewirtschaftete Hütte in den Lienzer Dolomiten. Sie liegt spektakulär auf einem hohen Felsen mit herrlichem Ausblick auf die Dolomitenspitzen und die umliegende Bergwelt. Sie ist sowohl für Bergwanderer, Mountainbiker und Kletterer, als auch für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer bestens als Stützpunkt geeignet. Aufgrund der einfachen Erreichbarkeit nutzen auch Familien und Genusswanderer die Hütte als Tagesausflugsziel und Einkehr.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Kärnten

Lärchenhütte (1.670 m)

Die Lärchenhütte liegt inmitten der Kärntner Nockberge auf einer Höhe von 1.670 m in der Nähe von St. Oswald. Im Sommer, von Ende Mai bis Ende Oktober, ist sie durchgehend bewirtschaftet. Während der Winterzeit vom 24. Dezember bis Ende März (Montag Ruhetag) öffnet sie für Winterfans ebenfalls ihre Pforten. Die Hütte liegt am Ende der 15. Etappe des beliebten Alpe-Adria Trail‘s und bietet sich hervorragend als Etappenziel an. Doch auch als Ausgangspunkt für zahlreiche Unternehmungen in der Natur, ist die Hütte eine gute Basis. Für Gäste ist die Zufahrt mit dem Fahrzeug möglich (Bitte vor der Anreise telefonisch abklären).
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Winklerner Hütte oberhalb des Ortsgebietes von Winklern an der Landesgrenze zwischen Kärnten und Tirol liegt auf einer Anhöhe, von der man den Straßkopf ausgezeichnet sehen kann. Dieser ist in eineinhalb Stunden zu erreichen und ist vor allem im Winter bei Tourengehern beliebt. Er gilt als lawinensicher. Im Sommer ist die Winklerner Hütte durch ihre ruhige Lage im Nationalpark Hohe Tauern perfekt zum Entspannen und bietet sich für Tagestouren an, einerlei, ob man ins Mölltal oder nach Osttirol wandern möchte. Mountainbiker fühlen sich wohl, auch Kletterer kommen auf ihre Rechnung. Die Küche ist bodenständig und gut.
  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken