16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Sport und Natur

Pizol: Eine Bergfahrt, fünf Abenteuer

Anzeige • 2. August 2021

Der Pizol erhebt sich über dem Schweizer Rheintal. Zu seinen Füßen erstreckt sich ein großartiges Wandergebiet, welches durch fünf moderne Gondel- und Sesselbahnen erschlossen ist. Beim Pizol handelt es sich aber nicht nur um ein wunderschönes Wandergebiet. Am Berg bieten sich viele weitere Aktivitäten wie zum Beispiel: Klettern, Mountainbiken, Gleitschirmfliegen und Trailrunning. Mit einer Bergfahrt können somit mindestens fünf spannende Outdoor-Abenteuer erlebt werden.

Panorama am Pizol
Foto: Pizolbahnen AG
Panorama am Pizol

1. Wandern am Pizol - für jeden etwas dabei!

Die Pizolbahnen erschließen 120 Kilometer Wanderwege, die sich vom Talboden bis zum Pizolgipfel erstrecken. Hier finden sich sowohl einfache Routen, die für die ganze Familie geeignet sind, aber auch anspruchsvollere Touren durch alpines Gelände.

Pizol Panorama Höhenweg

Zwischen Laufböden und der Pizolhütte verläuft der familienfreundliche Pizol Panorama Höhenweg, welcher sich im und über dem UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona befindet. Höhepunkt ist die umfassende Rundumsicht auf die umliegenden Berge vom Aussichtspunkt Tagweidlichopf, welcher auch zur Grand Tour of Switzerland gehört und zu den schönsten Aussichtspunkten der Schweiz zählt. 

Details zur Tour:

  • Dauer: 1.10 h
  • Länge: 3.6 km 
  • Auf- und Abstieg: ca. 90 Höhenmeter

5-Seen-Wanderung

Eine der beliebtesten Wanderungen in der Schweiz ist die 5-Seen-Wanderung. Sie bietet ein großartiges Panorama das bis zum Bodensee reicht. Der Weg führt hoch über der Waldgrenze durch eine reizvolle alpine Landschaft zu fünf traumhaft gelegenen Bergseen. Jeder See versprüht seinen eigenen Charme und bezaubert die Wanderer. Für ein entspanntes Wandererlebnis bieten die Pizolbahnen einen Picknick-Rucksack für zwei Personen mit regionalen Produkten an.

Details zur Tour:

  • Dauer: 4.30 h
  • Länge: 11,4 km 
  • Auf- und Abstieg: 553 / 911 Höhenmeter
Der Wildsee auf der 5-Seen-Wanderung
Foto: Pizolbahnen AG
Der Wildsee auf der 5-Seen-Wanderung

2. Geheimtipp Mountainbiken

Alle Anlagen am Pizol transportieren sicher und zuverlässig Mountainbikes. Hier finden erfahrene Biker, aber auch Anfänger eine Vielzahl an Strecken in allen Schwierigkeitsgraden. 

“Geissentraum” - Singletrail von der Pizolhütte

Auf dem Singletrail “Geissentraum” erlebt man vielfältige Eindrücke. Man beginnt bei der Station Pizolhütte mit einem eindrucksvollen Bergpanorama. Unterwegs befinden sich verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie die imposante Bogenbrücke über die Taminaschlucht oder die Burgruine Freudenberg.

Details zur Tour:

  • Dauer: 1.50 h
  • Länge: 17.4 km 
  • Auf- und Abfahrt: 143 / 1876 Höhenmeter

Mountainbike-Tour “Alp Precht”

Die Mountainbike-Tour “Alp Precht” führt von der Mittelstation Maienberg durch abwechslungsreiches Terrain hinüber in Richtung Weisstannental. Entlang dieses Tals geht es flott hinunter in Richtung Wangs zur Talstation. 

Details zur Tour:

  • Dauer: 2.40 h
  • Länge: 19,5 km 
  • Auf- und Abfahrt: 698 / 1190 Höhenmeter
Abfahrtsspaß am Geissentraum
Foto: Pizolbahnen AG
Abfahrtsspaß am Geissentraum

3. Trailrunning - Auspowern mit Panorama

80 Kilometer Laufwege gibt es am Pizol. Die abwechslungsreichen Routen eignen sich sowohl für den ambitionierten als auch für den genussorientierten Trailrunner. Aufgrund der Höhenlage zwischen 1452 m ü. M. und 2506 m ü. M. sind die Strecken ideal fürs Höhentraining geeignet. 

Heidi's Medium Trail

Dieser Trail beginnt an der Bergstation Pardiel oberhalb von Bad Ragaz. Zu Beginn in Richtung Alp Schwarzbüel verläuft der Trail ziemlich eben. Knackig wird dann der Anstieg zum Viltersersee. Anschließend läuft man zum Suntigweidsee, wo umgebaute Sessel für eine Pause zur Verfügung stehen. Der letzte Abschnitt führt wieder zurück nach Pardiel. 

Details zur Tour:

  • Dauer: 1.45 h
  • Länge: 7,7 km 
  • Auf- und Abstieg: 417 Höhenmeter
Trailrunning Abenteuer am Pizol
Foto: Pizolbahnen AG
Trailrunning Abenteuer am Pizol

4. Klettern hoch über dem Rheintal

Unweit der Pizolhütte befindet sich der Klettergarten Twärchamm. In zwanzig Minuten steht man an der Felswand und findet 22 Kletterrouten im Schwierigkeitsgrad 3 bis 6. Hier finden sowohl Anfänger als auch Könner geeignete Routen für einen Klettertag mit Aussicht. Die Routen eins bis sieben sind mit kurzen Hakenabständen ausgerüstet und somit ideal für Familien mit Kindern. 

Im Klettergarten Twärchamm
Foto: Pizolbahnen AG
Im Klettergarten Twärchamm

5. Gleitschirmfliegen - vier Startplätze am Berg

Der Pizol ist ein tolles Gebiet zum Gleitschirmfliegen. Der Berg lockt mit vier Startplätzen auf verschiedenen Höhen, von denen aus beste Start- und Flugbedingungen gewährleistet sind. Bei den drei Startplätzen Pizolhütte, Gaffia und Furt kann man direkt zu den Landeplätzen im Rheintal schweben. Vom Startplatz Laufböden fliegt man zuerst in Richtung Süden des Pizolgebiets Richtung Taminatal und gleitet anschließend hinunter ins Rheintal. Gewaltige Aussichten und ideale Flugbedingungen begeistern viele Gleitschirmpiloten immer wieder aufs Neue.

Gleitschirmfliegen am Pizol
Foto: Pizolbahnen AG
Gleitschirmfliegen am Pizol

Gut zu wissen - Adrenalin bei der Abfahrt

Die genannten Abenteuer kann man mit einer Fahrt mit den Mountaincarts verbinden. Auf der 2200 Meter langen Alpstraße zwischen den Stationen Gaffia und Furt rauscht man auf den geländegängigen Carts den Berg hinunter. Die Carts verfügen über eine hohe Stabilität, so dass jeder Fahrer selbst seine Geschwindigkeit und die Intensität des Abenteuers steuern kann. 

Mountaincart - Abenteuer
Foto: Pizolbahnen AG
Mountaincart - Abenteuer
Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Praktische Jausenbox als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken