15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Rezept

Beef Jerky selbst gemacht

Hütten-Rezepte • 31. Mai 2021
1 Min. Lesezeit

Trockenfleisch ist gerade schwer angesagt und ein genialer Eiweißlieferant. Dazu ist es federleicht und länger haltbar – also ideal für unterwegs. Kochbuch-Autor Stevan Paul verrät uns sein Rezept für ganz natürliches Beef Jerky ohne Zusätze.

Beef Jerky Rezept
Foto: Gunda Dittrich
Schnelles Essen: Beef Jerky in Bio-Qualität
Anzeige
Anzeige

Zubereitungszeit: 10 Minuten + 4 Stunden Marinieren + 3 Stunden Ofentrocknung

Zutaten

(für circa 160 g Dörrfleisch-Streifen)

  • 400 g Rindsrouladen (ca. 2 lange Scheiben)
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL Worcestershire-Sauce
  • 1 Knoblauchzehe
  • grob gemahlener, schwarzer (Kampot-)Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1. Das Rouladenfleisch längs in 1–2 cm dünne, lange Streifen schneiden. In einem tiefen Teller Sojasauce mit Worcestershire-Sauce verrühren. Den Knoblauch schälen und dazureiben. Kräftig pfeffern. Die Fleischstreifen mit der Marinade mischen und bei Zimmertemperatur abgedeckt 4 Stunden marinieren.

2. Den Ofen auf 50 Grad Umluft schalten, ein Blech mit Backpapier als Tropfschutz in die unterste Schiene schieben. Die Fleischstreifen flach und mit Abstand auf dem Gittereinsatz des Ofens verteilen, das Gitter mittig in den Ofen schieben. Das Fleisch 3 Stunden dörren, in der ersten halben Stunde ab und zu die Ofentür kurz öffnen, um die Feuchtigkeit herauszulassen.

3. Die komplett ausgekühlten Beef-Jerky-Streifen luftdicht verschlossen und trocken aufbewahren.

Bergwelten Magazin Juni/Juli 2021 (AT-Ausgabe)
Foto: Bergwelten
Bergwelten Magazin Juni/Juli 2021 (AT-Ausgabe)

Köstliche Rezepte wie dieses findet ihr im Bergwelten Magazin. Die aktuelle Ausgabe (Juni/Juli 2021) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo erhältlich.

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken