Rezept

Dörrbohnen-Eintopf fürs Wandern

Hütten-Rezepte • 30. Juli 2018

Beim Wandern, Campen oder im Weltall ist man besser mit leichtem Gepäck unterwegs. Kochbuch-Autor Stevan Paul verrät uns das Rezept für einen köstlichen Dörrbohnen-Eintopf im Astronauten-Stil – aus dem Beutel.

Dörrbohnen-Eintopf Wanderproviant
Foto: Gunda Dittrich
Dörrbohnen-Eintopf aus dem Beutel

Für den Bergwelten-Eintopf verwende ich eine Spezialität der Alpenküche: Dörrbohnen, wie sie insbesondere in der Schweiz beliebt und online auch in Bio-Qualität erhältlich sind. Alles, was wir unterwegs benötigen, ist frisches Wasser und 30 Minuten Zeit. Bei einem Tragegewicht von 260 Gramm der Eintopfbasis (sogar mit Speck sind es gerade einmal nur etwas über 400 Gramm) werden vier erwachsene Menschen satt – und selig!

Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 35 Minuten

  • 100 g Dörrbohnen
  • 25 g getrocknete, gehackte Zwiebeln
  • 30–40 g Gemüsebrühe-Pulver
  • 1 TL Bohnenkraut
  • 1/2 TL Kümmelsaat
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1–3 Messerspitzen Salz
  • 3 Messerspitzen Natron
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Scheiben geräucherter Speck (150 g)
Dörrbohnen-Eintopf Wanderproviant
Foto: Gunda Dittrich
Astronautenküche: Zum Zubereiten braucht man nur noch Wasser und ein bisschen Zeit

Zubereitung

1. Dörrbohnen mit Zwiebeln, Brühpulver, Bohnenkraut, Kümmel, Lorbeer, Salz, Natron und Pfeffer mischen. Die Mischung im Zipper-Beutel oder in fest verschließbaren Leichtbehältern mitnehmen. Den Speck in mundgerechte Stücke schneiden und separat einpacken.

2. 1,5 Liter Wasser im Kochtopf auf dem Gaskocher mit der Dörrbohnen-Mischung und dem Speck verrühren und zugedeckt aufkochen. Unter gelegentlichem Rühren bei reduzierter Hitze 30 Minuten garen.

Variationen: Statt Speck lässt sich auch Räuchertofu verwenden. Statt mit Bohnenkraut kann man auch mit Majoran oder Oregano würzen.


Buch-Tipp

Das Rezept stammt vom Hamburger Stevan Paul, der bei Sternekoch Albert Bouley gelernt hat und heute Kochbücher und Literatur schreibt. Zuletzt erschienen der Roman „Der große Glander“ (mairisch Verlag) und das Outdoor-Kochbuch „Open Air“ (gemeinsam mit Daniela Haug; Verlag Brandstätter).

Mehr zum Thema

The Great Outdoors Markus Sämmer
Markus Sämmer hat seinen Job als Spitzengastronom an den Nagel gehängt und stattdessen mit The Great Outdoors ein vielbeachtetes Buch übers Kochen im Freien verfasst. Mit uns sprach der Weltenbummler übers Grillen im Outback und Quinoa auf 5.500 Metern Höhe. In den nächsten Wochen stellen wir euch auf Bergwelten.com jeden Montag ein Outdoor-Rezept aus Markus Sämmers Kochbuch vor!
The Great Outdoors Camping-Tiramisu
Outdoor-Rezept

Camping-Tiramisu

Outdoor-Koch Markus Sämmer verrät uns einen seiner Dessert-Favoriten für unterwegs. Ohne Ei und geschlagene Sahne, einfach und schnell zubereitet, schmeckt das Camping-Tiramisu immer und überall.

Bergwelten entdecken