Vor Ort

21.-22. Oktober: Regionen fürs Wochenende

Aktuelles • 20. Oktober 2017

Wir verraten, wo das Wetter am Wochenende zum Wandern lädt. Von Fuschl über das Allgäu und den Vinschgau bis ins Verzasca-Tal: 4 Regionen für das dritte Oktober-Wochenende.


1. Allgäu

Bayern / Deutschland

Blick ins Allgäu in Bayern: Schloss Neuschwanstein im Morgenlicht
Foto: mauritius images / Martin Zurek
Blick ins Allgäu in Bayern: Schloss Neuschwanstein im Morgenlicht

Das Allgäu ist schnell über die Autobahn A7 oder die Bundesstraße 12 zu erreichen. Gerade die etwas niedrigeren Voralpengipfel bieten sich für eine Herbstwanderung an. Es liegt noch kein Schnee, die Sonne erwärmt die sonnigen Südhänge, einige Almen haben noch geöffnet und das Laub ist herrlich bunt gefärbt. Je nach Tourenwahl blicken wir auf die verschneiten Gipfel des Allgäuer-Hauptkamms oder die wunderbare Allgäuer-Seenlandschaft.

Wenn am Sonntag die Kaltfront Einzug hält, bietet sich ein Wellnesstag in der Therme Schwangau oder eine Schlossbesichtigung von Neuschwanstein an.

Der Tipp stammt von Bergwelten-Experte Markus Meier.


Tourentipps: Allgäuer Alpen


2. Vinschgau

Südtirol / Italien

Wandern im Vinschgau: Alm
Foto: Riki Daurer
Wandern im Vinschgau in Südtirol: Hier mit Blick auf eine Alm

Bevor uns sonntags ein Wetterumbruch ins Haus steht, bietet sich noch ein Abstecher ins Vinschgau an – schnell erreichbar über den Reschenpass oder Bozen und Meran. Egal ob man noch fordernde Mountainbike-Touren unternehmen, die letzten offenen Hütten besuchen oder auch nur gemütlich die Etsch entlang radeln möchte, der Herbst zeigt sich hier von seiner schönsten Seite. Mit der richtigen Tourenauswahl pedaliert man zudem mit Blick auf den Ortler und weitere Dreitausender.

Bei Schlechtwetter heißt es: Ab in die Stadt Meran, Kastanien essen, „Törggelen“ oder in die Therme gehen.

Der Tipp stammt von Bergwelten-Content-Managerin Riki Daurer.


Tourentipps: Vinschgau


Das könnte dich auch interessieren

Vinschgau: Frauwaal
Der Sommer hat sich verabschiedet und ehe der Winter so richtig Einzug hält, droht viel Schmuddelwetter. Aber nicht überall! Einer der Sonnenorte in den Alpen schlechthin ist der Vinschgau – und wir haben 7 Top-Tipps parat!

3. Fuschl am See

Salzburg / Österreich

Fuschlsee-Region in Salzburg
Foto: Claudia Timm
Blick über die Fuschlsee-Region im Salzkammergut

Auch in Österreich kann man derzeit einen wunderschönen Herbst verbringen. Zum Beispiel in der idyllischen Fuschlsee-Region im Salzkammergut, nur einen Katzensprung entfernt von Salzburg. Ob Wanderung, Rennradtour, Spaziergang, Kletterroute, Bootstour oder auch nur Bauernherbst auf der Hütte: Die Region ist ein echter Geheimtipp und steckt voll ungeahnter Möglichkeiten. Also schnellstens noch einmal raus aus dem Haus und Sonne tanken, bevor am Sonntag die weniger schöne Seite des Herbstes einkehrt.

Der Tipp stammt von Bergwelten-Expertin Claudia Timm.


Tourentipps: Fuschlsee-Region


4. Verzasca-Tal

Tessin / Schweiz

Verzasca-Tal im Tessin: Kirche von Lavertezzo
Foto: mauritius images / ClickAlps
Verzasca-Tal im Tessin: Blick auf die Kirche von Lavertezzo

Das Verzasca-Tal im Tessin ist der ideale Ort für einen goldenen Herbst in der Schweiz. Im Tessin ist es generell um einige Grade wärmer als in anderen Regionen der Schweiz, das türkisblaue Wasser der Verzasca kommt im herbstlichen Farbenspiel der Blätter besonders schön zur Geltung. So bietet sich der Samstag noch für einen schönen Spaziergang entlang des Flusses und zur Staumauer an. Mit etwas Glück findet man hier Maroni, die man sich abends mit einem Glas Boccalini Merlot schmecken lassen kann. Oder man lässt den Abend gemütlich in einen der zahlreichen Grotti ausklingen. Wenn es dann am Sonntag kälter wird, bietet sich Lugano für einen Stadtbummel an.

Der Tipp stammt von Bergwelten-Expertin Claudia Timm.


Tourentipps: Verzasca-Tal

Mehr zum Thema

Alpenhauptkamm: Ein von Gipfel zu Gipfel verlaufender Grat
Es gibt einige geläufige Begriffe, über die man in Tourenbeschreibungen immer wieder stolpert: Kamm, Scharte, Sattel – um nur einige zu nennen. Was damit genau gemeint ist, verraten wir euch im heutigen Berg-Know-How.
Wandern in Graubünden: Etappe 7 des Nationalpark-Panoramawegs von Zernez nach Lavin
Auf historischen Übergängen, an die Grenze zu Italien und vorbei an türkisblauen Bergseen: Wir stellen euch 5 Wanderungen für einen goldenen Herbst in Graubünden vor.
Die Wachau im Herbst: Blick auf die Ruine Dürnstein
Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für ausgedehnte Wanderungen. Bunte Blätter, reife Reben, kühles Lüftchen. Wir haben für euch die schönsten Touren und Hütten für den Herbst zusammengestellt. Viele weitere Inspirationsquellen für den Herbst findet ihr im Bergwelten Magazin (Oktober/November 2017).

Bergwelten entdecken