16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Lötschentaler-Höhenweg

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
3:30 h
Länge
9,5 km
Aufstieg
381 hm
Abstieg
178 hm
Max. Höhe
2.106 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Anzeige

Herrliche Höhenroute mit großen Bietschhorn-Blicken: Das Lötschental in den Berner Alpen im Kanton Wallis in der Schweiz zählt zu den ruhigen und ursprünglich gebliebenen Seitentälern der Rhône mit schönen Dörfern und vielen gut erhaltenen Holzhäusern.

Der Lötschentaler Höhenweg ist allerdings kein Geheimtipp, doch er hat seine Berühmtheit auch völlig zu Recht! Die Ausblicke aus dem Bereich der Waldgrenze auf die Eisgipfel, insbesondere auf das Bietschhorn, sind einfach großartig, ganz besonders wenn diese sich dann im stillen Schwarzsee spiegeln!

Unser Wandervorschlag endet an der Lauchernalp, wo man mit der Seilbahn nach Wiler hinabschweben kann.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Oberwallis. Zermatt – Saas-Fee – Lötschental – Simplon – Goms" von Michael Waeber und Hans Steinbichler, erschienen im Bergverlag Rother.

Einen interessanten Einblick in das Leben früherer Generationen in diesem damals sehr abgelegenen Tal gibt das Lötschentaler Museum in Kippel, das einen Besuch wert ist.

Anfahrt

Zum Ausgangspunkt Gletschertafel

Parkplatz

Großer Parkplatz am Ausgangspunkt in Gletscherstafel (Fafleralp), 1.763 m.

Öffentliche Verkehrsmittel

Kippel (1.376 m), der Hauptort des Lötschentals, hat sehr gute Postautoverbindung mit Gampel / Steg (Rhônetal) über Goppenstein (Bahnhof der Lötschberg-Linie). Der Ausgangspunkt Gletscherstafel (Fafleralp), 1.763 m im hintersten Lötschental, ist die Endhaltestelle.
 

Bergwelten entdecken