16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Winterwanderung zur Stoißeralm von Loch

Tourdaten

Anspruch
WT1 leicht
Dauer
4:30 h
Länge
9,9 km
Aufstieg
612 hm
Abstieg
612 hm
Max. Höhe
1.295 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis Februar
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Um zu wissen, wo es am schönsten ist, müsse man sich nur an den Klöstern orientieren, heißt es. Fürs flache Land mag das stimmen, fürs Gebirge könnte man dies erweitern, da hält man sich am besten an die Almbauern. Die wussten, wo es am schönsten ist. Ab dem Spätherbst sind die Almen natürlich verlassen, das Vieh ist im Tal und der Senn auch, es sei denn, mit den letzten Wanderern lässt sich noch der eine oder andere Euro verdienen. Wenn der erste Schnee liegt, ist dann aber wirklich Schluss.

Auch an der Stoißeralm in Bayern kehrt jetzt Ruhe ein. Das große Almgebäude im Berchtesgadener Land, das über die Jahre mehrmals neu aufgebaut werden musste, liegt auf der Südseite des Teisenbergs. Wald gibt es am Teisenberg im Übermaß, die wenigen Lichtungen fallen daher besonders auf. Auf der schönsten befindet sich die Stoißeralm. Von der Hüttenterrasse blickt man hinüber zur abweisenden Nordwand des Hochstaufen und zum etwas niedrigeren Mittelstaufen. Nach Westen hin gewinnt der Gebirgszug nochmals deutlich an Höhe. Zennokopf, Zwiesel und Gamsknogel ragen in den Himmel.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Winterwandern Berchtesgaden – Chiemgau – Salzburg" von Andrea und Andreas Strauß, erschienen im Bergverlag Rother.

Wem die Stoißeralm im Sommer zu belebt ist, dem sei die Winterwanderung ans Herz gelegt. Und wer sie noch nicht kennt, sollte dieses Versäumnis bald nachholen, egal ob Sommer oder Winter.

Anfahrt

Talort: Neukirchen am Teisenberg, 679  m. Vor dem Ortsendeschild (Richtung Teisendorf) vor einer Tankstelle rechts in die Bergstraße abbiegen und der Beschilderung „Stoißeralm“ folgen. Unter der Autobahn hindurch rechts am Sägewerk vorbei zum Parkplatz im Wald.

Parkplatz

Parkplatz Schwarzenberg-Graben, 740  m, am südöstlichen Ortsrand von Neukirchen am Teisenberg

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Siegsdorf und Teisendorf, dorthin jeweils Bahnverbindung von Traunstein. Tourist Information Siegsdorf. 15 Minuten zu Fuß von der Bushaltestelle in Neukirchen.

Bergwelten entdecken