Halsalm - Rundtour vom Hintersee

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WT1 leicht 3:00 h 5,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
439 hm 440 hm 1.226 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis Februar
  • Rundtour

Die Reiteralm – oder Reiteralpe, wie sie offiziell heißt – ist kein „Wintergebirge": eine plateauartige Hochfläche im Berchtesgadener Land, die nach allen Seiten steil in die Täler abbricht und nur durch einige wenige Steiganlagen erschlossen ist. Sobald der erste Schnee liegt, trifft man nur noch rund um die Traunsteiner Hütte auf ein paar Skitourengeher und im Norden des Gebirges auf die Bundeswehr. Diese Wanderung in Bayern begnügt sich daher auch mit dem Almgelände an der Südseite der Reiteralm.

Vom Hintersee in der Ramsau führt eine schöne, meist einsame „Stapftour" hinauf zur Halsalm. Zu Füßen des felsigen Schottmalhorns überblickt man von der Halsalm den Talkessel der Ramsau. Zwei wunderbare Almhütten streiten sich hier um den schönsten Platz: Etwas mehr im Westen duckt sich die historische Halsalm in den Schnee, während hinter dem Schindeldach das Grundübelhorn aufragt. Ein paar Minuten talauswärts schaut man vom neueren Almgebäude über die Schneehänge hinaus ins freie Land. Wo man Pause macht, muss man selbst entscheiden.

Geht man auf dem gleichen Weg zurück, lohnt es sich, das Informationshaus am Nationalparkeingang und die Wildfütterung im Park zu besuchen. Hat man Glück, so kann man ein ganzes Rudel Rotwild beobachten.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Winterwandern Berchtesgaden – Chiemgau – Salzburg" von Andrea und Andreas Strauß, erschienen im Bergverlag Rother.

Besonders der Abstecher zur Wildfütterung ist für Kinder interessant; dazu folgt man vom Parkplatz dem ausgeschilderten Fußweg für ca. eine halbe Stunde. Der frühe Nachmittag ist die beste Zeit zur Beobachtung des Rotwilds.

Den Abstieg nach Hintersee muss man meist selbst spuren. Die obersten Hänge beim Zustieg und um die Halsalm sind mitunter lawinengefährdet. Der Abstieg zum Hintersee erfordert sichere Verhältnisse.

Anfahrt

Von Berchtesgaden über Fahrstraße in die Ramsau.

Parkplatz

Parkplatz Hintersee (gebührenpflichtig), 796  m.

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Berchtesgaden. Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee

Halsalm
Hütte • Bayern

Halsalm (1.211 m)

Oberhalb des Hintersees im Bergsteigerdorf Ramsau bei Berchtesgaden, liegt an der Südseite der Reiteralpe die traditionell bewirtschaftete Halsalm. Die Alm liegt im Nationalpark Berchtesgaden auf einer Höhe von 1.211 m. Der Zustieg vom Parkplatz Hintersee ist Teil der Adler-Wanderung und mit etwas Glück könnt man im „Tal der Adler“ (Klausbachtal) die hier brüteten Steinadler beobachten. Der Aufstieg führt auf schönen Wegen mit herrlicher Aussicht in etwa 1:30 h zur Alm.
Geöffnet
Jul - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Winterwandern • Salzburg

Der Hinterreith Rundweg

Dauer
3:00 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
7,7 km
Aufstieg
189 hm
Abstieg
189 hm

Bergwelten entdecken