Stoißer Alm

1.272 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Von 1. Mai bis 31. Oktober täglich geöffnet.

Mobil

+49 175 616 62 67

Homepage

www.stoisseralm.de

Betreiber/In

Heinrich Koch - Almgenossenschaft Freidling

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
8 Zimmerbetten 30 Schlafplätze

Details

  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Stoißer Alm liegt unterhalb des 1.334 Meter hohen Teisenbergs, ein lohnenswertes Wanderziel für Familien, im Rupertiwinkel im bayerischen Berchtesgadener Land. Die Alm und der Berg sind von Teisendorf und Anger über ein gut gepflegtes Wegenetz erreichbar.

Nicht nur Wanderer sind vom Aufstieg zur Almhütte begeistert. Die Auffahrt auf die Stoißer Alm gilt unter Mountainbikern als eine der ganz großen klassischen Rad-Touren im Berchtesgadener Land.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Vom Parkplatz Stoißberg/Neuhausalm (844 m) in Anger steigen wird durch einen Wald zu einem herrlichen Aussichtspunkt auf das Tal der Stoißerache mit Ausblick auf die Salzburger und Berchtesgadener Bergen auf. Weiter geht es über die sogenannte "Schneid" und immer weiter auf Waldpfaden ansteigend zur Stoißer Alm.

Gehzeit: 2 h

Höhenmeter: 428 m

Alternative Routen: von Neuhausalm (844, über Klosterer Steig; 2 h);  von Teisendorf (500 m; über Freidling, Seiberstadt und Hochöd; 3 h); von Neukirchen (679 m, über Lochmühle und Haslacherstube; 3 h).
 

Leben auf der Hütte

Die Stoißer Alm wird von der Almgenossenschaft Freidling bewirtschaftet. Zwei Sennerinnen kümmern sich um das leibliche Wohl ihrer Gäste. Sie kochen bayerische Schmankerl. Natürlich Kaiserschmarrn. Natürlich Brotzeit. Dazu Bier und den selbstgemachten Schnaps zum Schluß. Abwechslung auf der Karte ist garantiert. Um auch die vielen Stammgäste aus dem Tal kulinarisch bei Laune zu halten. 

Im Saletl ist Platz für 80 Gäste. Das macht die Hütte auch zu einem idealen Platz für feiernde Gesellschaften. Die große Terrasse eröffnet einen herrlichen Blick auf die Berchtesgadener Alpen und in das Alpenvorland bis nach Salzburg. Außerdem gibt's auf der Stoißer Alm Musik und jede Menge bayerische Identität und Kultur. 
 

Gut zu wissen

Die Almhütte ist im Sanitärbereich mit allen notwendigen Einrichtungen in zeitgemäßem Zustand ausgestattet. Die Zimmer-Betten sind mit Bettwäsche ausgestattet. In den Lagern ist in Hüttenschlafsäcken zu nächtigen. Decken und Pölster sind vorhanden. Die Qualität des Mobilfunk-Empfangs hängt von den Netzbetreibern ab. Übernachtungen mit Hund sind vor einem Besuch zu klären. 

Touren und Hütten in der Umgebung

Nächstliegende Hütte: Reichenhaller Haus (1.750 m), das 5 Stunden Gehzeit entfernt liegt. 

Gipfel und Touren: Teisenberg (1.333 m, 10 Minuten).

Anfahrt

Auf der Salzburg und München verbindenden Autobahn A8 bis zur Ausfahrt Bad Reichenhall. Ein kurzes Stück Richtung Bad Reichenhall. Links auf die Teisendorfer Straße abbiegen. Über Urwies und Aufham nach Anger. Eventuell weiter über den Höglwörther See nach Teisendorf

Parkplatz

Teisendorf - Wanderparkplatz Seiberstadt; Anger - Wanderparkplatz Neuhaus

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den zwischen München und Salzburg verkehrenden Meridian-Zügen in das Berchtesgadener Land und nach Teisenberg anreisen. Vom Bahnhof Teisenberg mit der Buslinie 829 des RVO (Regionalverkehr Oberbayern) entweder bis zum Höglwörther See oder nach Anger. In Anger an der Haltestelle Dorfplatz aussteigen. 

Die Hauptbahnhöfe Salzburg und München sind mit internationalen Zugverbindungen erreichbar. 

Hütte • Bayern

Staudacher Alm (1.150 m)

Die bewirtschaftete Staudacher Alm, nordseitig des Hochgern gelegen, ist eine urige Hütte in den Chiemgauer Bergen oberhalb vom Ort Marquartstein auf 1.153 m Seehöhe. Von der aus Naturstein gemauerten Hütte aus ergeben sich fantastische Blicke zum Hochgern und Zwölferspitz. Die freundlichen Wirtsleute wissen auch sehr gut um den Bedarf der Wanderer und kredenzen zünftige Brotzeiten. Die Hütte ist für Jedermann als einfache Wanderung über Forststraßen und Wandersteige erreichbar.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Litzlalm (1.310 m)

Die Litzlalm liegt inmitten saftiger Almwiesen auf einer Höhe von 1.310 m in den Berchtesgadener Alpen. Die Weidefläche der Litzlwiese, eine Hochfläche von ca. 2 Quadratkilometern auf österreichischer Seite, wird von den schroffen Bergen der Reiteralpe begrenzt und bietet ein herrliches Panorama. Die gemütliche Alm ist bei Wanderern und Mountainbiker gleichermaßen beliebt. Erstere benötigen für den landschaftlich wunderschönen Aufstieg von Hintersee ca. 5 h, auch Mountainbiker benutzen gerne die Auffahrt von Hintersee zur Alm. Es besteht die Möglichkeit von Ramsau mit dem Alm-Erlebnisbus bis zum Hirschbichl zu fahren und von dort erreicht man die Litzlalm in ca. 1 h Fußmarsch.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Bayern

Kührointhütte (1.420 m)

Der Watzmann und der Königssee sind unmittelbare Nachbarn. Die Kührointhütte ist eine familienfreundliche, moderne und gemütliche Hütte im Kernbereich der Berchtesgadener Alpen. Sie liegt im Nationalpark Berchtesgaden am Fuße des Kleinen Watzmanns und ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für längere und auch anspruchsvolle Touren in der Watzmann-Gruppe, dessen Mittelspitze der höchste Gipfel des Berchtesgadener Landes ist. Außerdem ist die Watzmann-Ostwand mit 1.800 Metern - in der wiederum 3 Kilometer zu klettern sind - die höchste Ostalpen-Wand. Die Kührointhütte zieht auch Mountainbiker, die nur auf freigegebenen Radwegen im Nationalpark fahren dürfen, und Genusswanderer zu sich hinauf. Alle Besucher und Gäste belohnen sich dort mit ausgezeichnetem Essen und einem herrlichen Blick auf den Watzmann, den Schneibstein und den Königssee. Die Hütte ist einfach erreichbar. Und aufgrund ihrer Lage als Tagesausflugsziel gefragt.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken