16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Über die Lifttrasse auf den Schöckl

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
WT2 mäßig
Dauer
2:30 h
Länge
2,8 km
Aufstieg
620 hm
Abstieg
620 hm
Max. Höhe
1.443 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Lohnende Ganzjahreswanderung in der Steiermark: Der Schöckl (1.445 m), der Hausberg der Grazer im Randgebirge östlich der Mur, ist praktisch zu jeder Jahreszeit eine Wanderung wert. Es gibt neben dem Aufstieg über die Lifttrasse noch einige weitere tolle Routen zum Gipfel, die auch durchwegs kinderfreundlich sind. Die Liftrasse selbst ist eher etwas für jemanden mit einer guten Kondition, da die Route steil und direkt nach oben verläuft. Bei gutem Wetter sieht man bis in die Julischen Alpen im Süden.

💡

Der Grazer Hausberg ist ein Dorado für Wanderer, Mountainbiker, Paragleiter, Drachenflieger und Naturliebhaber. Es gibt auch noch zwei Skilifte, die vor allem etwas für Anfänger und Kinder geeignet sind. Die Nähe zur Stadt Graz macht diesen Berg vor allen an den Wochenenden zu einem beliebten Ausflugsziel.

Es gibt auf dem Schöckl sehr gute Einkehrmöglichkeiten, z. B. das Stubenberghaus, den Alpengasthof und die Halterhütte.

Anfahrt

Von Graz über B72 Mariatroster/Weizer-Bundesstraße bis nach Fasslberg. Dort nach St. Radegund abzweigen. Durch den Ort durch und bei der Seilbahn parken.

Parkplatz

Parkplatz an der Schöckl-Seilbahn oder beim Reha-Zentrum.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von der Station „Graz Jakominiplatz“ mit dem Regionalbus Nummer 250 bis St. Radegund Seilbahn-Talstation fahren.

Bergwelten entdecken