Arthurhaus

1.503 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Telefon

+43 6467 7202

Homepage

www.arthurhaus.at

Betreiber/In

Heidi Radacher

Räumlichkeiten

Zimmer
58 Zimmerbetten

Details

  • Seminarraum
  • Spielplatz
  • Wi-Fi
  • Künstliche Kletteranlage
  • Kreditkarten
  • EC-Karten
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Das Berghotel Arthurhaus liegt eingebettet zwischen Hochkönig und Hochkeil in der Salzburger Ortschaft Mühlbach am Hochkönig. Die Hütte befindet sich mitten im variationsreichen Familienskigebiet Hochkeil und ist im Winter somit ein idealer Einkehrort für Skifahrer, Snowboarder und auch Schneeschuhwanderer.

Im Sommer kommen hier Wanderer voll auf ihre Kosten. Im Naturschutzgebiet nördliche Kalkhochalpen gibt es insgesamt 140 km an markierten Wanderwegen. Von gemütlichen Wanderungen bis zu anspruchsvollen Bergtouren ist für jedermann etwas dabei. Auch Kletterer und Mountainbiker fühlen sich in der wunderschönen Umgebung wohl.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Auf der A10 Tauernautobahn bis zur Ausfahrt Bischofshofen, danach 9 km entlang der Bundesstraße ins Mühlbachtal und von dort über die Panoramastraße direkt zum Arthurhaus.

Gehzeit: keine

Höhenmeter: k.A.

Alternative Routen: k.A.

 

Leben auf der Hütte

Vor allem verwöhnte Feinschmecker fühlen sich im Arthurhaus besonders wohl. Man wird mit regionalen und multikulturellen Köstlichkeiten bekocht. Ganz spezielle Kreationen sind gefüllte Gams-Eier und der bis über die Landesgrenzen bekannte Kaiserschmarrn.

Rund um das Berghotel gibt es schier endlose Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein. Es gibt einen Kinderspielplatz, Streichelzoo und sogar ein Murmeltiergehege. Weiters findet man einen Slacklinepark, Flying Fox Park und Bogenparcours.

Nach einem sportlichen Tag kann man im Wellness-Bereich mit Heusauna, Dampfbad, finnischer Sauna und einem eigenen Wasser-Spielbereich für Kinder abschalten und die Muskeln entspannen. Die komfortablen Zimmer sind modern eingerichtet und duften angenehm nach Zirbenholz. Außerdem kann man herrliches Bergpanorama genießen.

 

Gut zu wissen

Zimmer mit Dusche, WC, Telefon, Bademantel und Sat-TV ausgestattet. WLAN und Handyempfang bei der Hütte. Bezahlt wird in bar oder mit EC-Karte. Hunde sind willkommen.
 


Touren und Hütten in der Umgebung

Im Gebiet befinden sich einige Einkehrmöglichkeiten, die einfach (manche sogar mit Kinderwagen) über diverse Wanderwege erreichbar sind. Eine Auswahl: Mitterfeldalm (1.690 m, 1 h); Kopphütte (1.307 m, 1 h); Riedingalm (1.370 m); Windraucheggalm (1.470 m); Sennerei Schweizerhütte.

Vom Arthurhaus kann man einige Rundwanderungen starten, am bekanntesten ist wohl der Salzburger Almenweg oder der Murmeltierweg.

Gipfelbesteigungen: Hochkeil (1.771 m, 1 h); Hochkönig (2.943 m, 5 - 6 h).

Anfahrt

Über die A10 Tauernautobahn nach Bischofshofen und weiter nach Mühlbach am Hochkönig. Alternativ von St. Johann über die B311 oder von Saalfelden nach Mühlbach.

Parkplatz

Bei der Hütte

In der Sennerei Schweizerhütte gibt es, wie an großen Wänden in den Alpen, eine Direttissima. Und zwar jene der Milch von der Kuh zum Käse. Die Sennerei ist ein, dem Berghotel Arthurhaus zugehörender Betrieb. Und das Arthurhaus liegt, nur zur Erinnerung, am Fuße des Hochkönigs in Salzburg. Der Hochkönig ist der höchste Gebirgsstock in den Berchtesgadener Alpen. Arthurhaus und die Sennerei Schweizerhütte befinden sich zwischen Hochkeil und Hochkönig oberhalb von Mühlbach und am Fuß der Mandlwände. Die Hütte, in dem der Senner Alex Milch zu verschiedenen Spezialitäten verarbeitet, ist ein Muss für Käseliebhaber. Sie können aber müssen nicht unbedingt auch auf Berge steigen, klettern oder sie mit Ski bezwingen und befahren. Das Arthurhaus ist aber für Alpinisten, die Touren am Hochkönig machen, im Tal das, was oben am Gipfel das Matrashaus ist: Pflicht!  Wem das Arthurhaus zu geschäftig ist, der findet in der Sennerei Schweizerhütte mehr Beschaulichkeit, Ruhe und natürlich echtes Handwerk vor. Wandernde Menschen führt der Salzburger Almenweg und der Murmeltierweg an der Sennerei vorbei. Und deren Neugierde sie in die Sennerei hinein.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Kopphütte (1.307 m)

Die Kopphütte ist ein Alpengasthof im Salzburger Ort Mühlbach am Hochkönig und ein perfekter Einkehrort für Skifahrer und Snowboarder. Das Skigebiet Hochkönig gilt als sehr abwechslungsreich und familienfreundlich. Auch Rodeln, Schneeschuhwandern und Langlaufen ist hier möglich. Vor allem die 4,5 km lange Rodelbahn, welche direkt bei der Hütte startet, garantiert Spaß bei Groß und Klein. Im Sommer ist der Alpengasthof ein optimaler Ausgangspunkt für leichte und schwere Wandertouren im Hochkönig Wandergebiet. Es gibt verschiedene Themen- und Erlebniswanderwege, die durch wunderbare Natur führen. Aber auch Kletterer und Mountainbiker kommenin der schönen Gegend voll auf ihre Kosten.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Loosbühelalm (1.769 m)

Die Loosbühelalm (1.769 m) bietet Almidylle im Ellmautal, einem Seitental des Großarltals. Sie liegt am Fuße des Herrenköpfls in den Radstädter Tauern. Die Almwirtschaft ist Wander-, Moutainbike-, Skitouren und Ausflugsziel. Sie bietet naturverbundenen Menschen Erholung und kulinarischen Genuss zu jeder Bergsaison. Aufgrund der bewirtschafteten Almen wird das Großarltal auch „Tal der Almen“ genannt. Mit einer Vielzahl an markierten Wanderwegen, die bis in den Nationalpark Hohe Tauern reichen, ist das Gebiet rund um die Loosbühelalm ein Dorado für Genuss- und Bergwanderer. Genussmenschen sind auf der Alm am richtigen Ort. Die Großarler Musiktage, das „Genusshütten Almfest“ oder das „Genuss-Käse-Fest“ mit „Kasloab-Ziachn“ locken Publikum, das wegen der guten Luft und der guten Aussicht zur Familie Rohrmoser, die die Almhütte, bewirtschaften, hinaufsteigt. Aber auch Modellflieger mit ihren Fluggeräten steigen zuerst hinauf und dann in die Lüfte. Seit dem Winter 2016/17 ist die Hütte auch im Winter geöffnet und bietet ein beliebtes Rodelausflugsziel. Da die Naturrodelbahn nicht beleuchtet ist, empfiehlt es sich aber eine Stirn- oder Taschenlampe mit zunehmen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken