16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Rotspielscheibe und Fagstein

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
5:25 h
Länge
19,3 km
Aufstieg
1.209 hm
Abstieg
1.198 hm
Max. Höhe
2.157 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Vergessene Berge im bezaubernden Hagengebirge: Bequeme Panoramawege, Almpfade, steile Bergwiesen und scharfkantige Karrenfelder sind die Zutaten dieser Wanderung im Berchtesgadener Land in Bayern.

Sie führt während der Sommermonate auf zwei stille Gipfel in den Gotzenbergen, wie die bayerische Seite des Hagengebirges mitunter genannt wird. Erstaunlich, dass diese faszinierende Tour im Nahbereich beliebter Wanderwege nicht viel mehr Menschen anzieht. Aber so ist das halt mit inoffiziellen Routen, glücklicherweise …

Lohnende Wandertour in den Berchtesgadener Alpen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wilde Wege. Bayerische Alpen“ von Mark Zahel, erschienen im Bergverlag Rother.

Einkehrmöglichkeiten gibt es im Dr.-Hugo-Beck-Haus und in der Jenner-Mittelstation.

Im ausgedehnten Karstterrain, wo wir nur den Steindauben und dem eigenen Instinkt vertrauen können, schlägt das Herz dieser Landschaft. Ringsum begeistern die erhabenen Gebirgsszenerien der Berchtesgadener Alpen, allen voran „König“ Watzmann mit seiner gewaltigen Ostwand.

Anfahrt

Von Osten
Mit dem Auto von der B1 weiter über die A1- auf der A1 bis Alpenstraße/B160 in Grödig fahren- dann auf der A10 die Ausfahrt 8 nehmen- und schließlich der B305 und der Vorderbrandstraße bis Scharitzkehlstraße in Schönau am Königssee, Deutschland folgen.

Von Süden
Von B94 der A10 in Treffen am Ossiacher See folgen- dann die A10 bis Europastraße in Hallein nehmen und auf der A10 bei der Ausfahrt 16-Hallein abfahren- schließlich die Dürrnberg-Landes Str./Dürrnberg Str., dann die Scheffauer Str. und die Reckensbergstraße, B305 und Vorderbrandstraße bis Scharitzkehlstraße in Schönau am Königssee, Deutschland nehmen.

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Parkplatz in Hinterbrand, ca. 1.120 m, am Ende der Scharitzkehlstraße vom Obersalzberg.

Bergwelten entdecken