Wanderung zum Hallerangerhaus von Scharnitz durch das Hinterautal

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:00 h 18,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
851 hm 70 hm 1.768 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Das Hallerangerhaus auf 1.768 m mitten im Naturpark Karwendel ist durch das Hinterautal von Scharnitz aus zu erreichen. Der Weg ist nicht schwer, aber mit rund 6 h schon recht lange. Dafür ist er landschaftlich äußerst reizvoll, führt entlang der jungen Isar bis zum Isarursprung und vorbei an der Kastenalm.

💡

Einen besonderen Reiz für Kletterer bietet der Klettergarten „Durchschlag“, der 10 Minuten vom Hallerangerhaus entfernt liegt und Routen zwischen dem 2. und 7. Schwierigkeitsgrad bietet. Alle Zwischensicherungen und Standplätze sind mit Bohr- und Klebehaken abgesichert.

Anfahrt

A95 München Richtung Garmisch-Partenkirchen bis Autobahnende Eschenlohe, weiter über die B2 nach Garmisch-Partenkirchen, über Mittenwald nach Scharnitz. 

Oder von Innsbruck über die A12 bis zur Ausfahrt Zirl. Über Seefeld nach Scharnitz. 

Parkplatz

Parkplatz Karwendeltäler in Scharnitz - gut beschildert; kostenpflichtig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Innsbruck oder Garmisch-Partenkirchen mit der S-Bahn nach Scharnitz. Im Ortszentrum orienter man sich links und folgt der Beschilderung der Parkplätze Karwendeltäler.

Hallerangerhaus
Das Hallerangerhaus (1.768 m)iegt im Karwendelgebirge, das zu 80% in Tirol liegt. Die höchste Erhebung des Karwendels ist die Birkkarspitze mit 2.749 m. Das Karwendel ist mit 727 Quadratkilometern das größte Tiroler Schutzgebiet und der größte Naturpark Österreichs. Das Schutzhaus liegt an den Weitwanderwegen „Traumpfad München/Venedig“, Adlerweg und Höhenweg West. Wanderer, Mountainbiker, Tourengehern aber auch Familien mit Kindern steuern das Hallerangerhaus an. Von der Hütte wird zu Bettelwurfhütte, Pfeishütte oder Lamsenjochhütte weitergewandert. Kletterer finden in der Umgebung, aber auch unmittelbar bei der Hütte, im Klettergarten namens „Durchschlag“, ansprechende und herausfordernde Routen.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Halleranger SV-Hütte
Das Hallerangerhaus liegt am Weitwanderweg „Traumpfad München/Venedig“, der in Tirol durch den Alpenpark Karwendel führt. Von der Hütte gibt es zahlreiche Übergänge zu anderen Stützpunkten, wie etwa zur Bettelwurfhütte, Pfeishütte oder Lamsenjochhütte. Als Station ist das Hallerangerhaus bei Wanderern, Mountainbikern, Tourengehern und Familien mit Kindern, die auch kleine Tagesausflüge machen können, beliebt. Im Winter ist das moderne Hallerangerhaus geschlossen. Skitourengehern und Schneeschuhwanderern steht die Halleranger Selbstversorgerhütte als Not-Unterkunft offen – sie befindet sich unmittelbar neben dem Hauptgebäude.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken