Wanderung zur Reintalangerhütte von der Leutasch

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:00 h 17,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.190 hm 990 hm 2.204 m

Details

  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Wandern • Tirol

Mislkopf

Anspruch
T2
Länge
16 km
Dauer
6:00 h
Wandern • Bayern

Hirschbichel

Anspruch
T2
Länge
19,2 km
Dauer
6:15 h

Die Reintalangerhütte auf 1.369 m im Wettersteingebirge in Bayern östlich der Zugspitze ist ein wichtiger Stützpunkt diverser Weitwanderwege, wie z.B. der Via Alpina oder auch des Europäischen Fernwanderweges E4. Ein möglicher Zustieg erfolgt von der österreichischen Seite, von der Leutasch in Tirol und dem Gaistal über das Gatterl und die Knorrhütte.

💡

Bis zur Tillfussalm kann man auch gut mit dem Mountainbike fahren und genießt vor allem am Retourweg die Fahrt durch das Gaistal hinaus bis in die Leutasch. 

Anfahrt

Von Innsbruck auf der A12 bis Ausfahrt Zirl, über Seefeld in die Leutasch. 
Oder von Garmisch über Mittenwald und Scharnitz in die Leutasch. Das Gaistal ist über eine Mautstraße bis zum Ende der Straße befahrbar. 

Parkplatz

Zwei ausgeschilderte Parkplätze am Ende der Fahrstraße im Gaistal.

Die Gaistalalm im Gaistal bei Leutasch
Hütte • Tirol

Gaistalalm (1.366 m)

Das Bimmeln der Kuhglocken, Vogelgezwitscher und ein leichtes Rauschen des Windes in den Bäumen - die Gaistalalm steht an einem besonders schönen Platz im Gaistal in der Leutasch. An der Südseite der hohen Gipfel des Zugspitzmassives liegt die Alm auf saftig grünen Almwiesen. En herrliches Platzerl für Jung und Alt, für Wanderer und Mountainbiker gleichermaßen. Auch im Winter hat die Alm geöffnet und wird gerne von Schneeschuhwanderern besucht.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Tillfussalm im Gaistal
Hütte • Tirol

Tillfussalm (1.382 m)

Die Tillfussalm liegt im idyllischen Gaistal in der Leutasch in Tirol. Umgeben von Wetterstein- und Zugspitzmassiv im Norden und der Mieminger Kette im Süden, ist das Gaistal mit der Leutascher Ache ein echtes Naturparadies. Schon der Heimatdichter Ludwig Ganghofer liebte das Jagdgebiet im Gaistal. Das nur wenige Meter oberhalb der Tillfussalm stehende Jagdhaus Hubertus erzählt seine eigene Geschichte.  Auch heute kommen Wanderer und (E-)Mountainbiker jeden Alters gerne ins Gaistal, genießen die Ruhe und Naturschönheit und kehren auf der urigen Tillfussalm ein. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken