16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Papststein

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
2:30 h
Länge
4,2 km
Aufstieg
210 hm
Abstieg
210 hm
Max. Höhe
462 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Sandschürferhöhlen und grandiose Aussichten

Zwei der für das Elbsandsteingebirge so typischen Tafelberge sind unser Ziel. Der Kleinhennersdorfer Stein ist bekannt für seine Höhlen, die in einem Gewirr von Felsen versteckt liegen und mit Kindern gut zu erkunden sind. An den einst durch die Gewinnung von Scheuersand entstandenen Höhlen trifft man heute eher auf ein paar Bergsteiger, die hier am Abend ihr Nachtlager aufschlagen. Unweit der Höhlen erhebt sich der Papststein, von dessen luftigen Aussichtspunkten man den Blick weit über die Sächsische und Böhmische Schweiz schweifen lassen kann. Eine gemütliche Bergwirtschaft lädt zum Verweilen ein.

 

💡

Als Gast der umliegenden Gemeinden kann man in der Tourist-Info Gohrisch ein Wanderdiplom erhalten, wenn man die richtigen Höhenangaben der sieben umliegenden Tafelberge, der sogenannten „Steine“, vorweisen kann.

Diese Tour stammt aus dem Buch „ErlebnisWandern mit Kindern: Elbsandsteingebirge“ von Kai Kinzel erschienen im Bergverlag Rother.

Anfahrt

Von Pirna kommend auf der B 172 bis Königstein, 600  m nach dem Kreisverkehr abbiegen Richtung Kurort Gohrisch und dort weiter Richtung Papstdorf. Parkplatz auf der Passhöhe zwischen beiden Orten, ca. 800  m nach dem Ortsausgang von Gohrisch. 

Parkplatz

Waldparkplatz Gohrisch-Papststein, 348  m

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus: Mit Linie 244 bis Haltestelle „Papstdorf, Papststein“.

Bergwelten entdecken