Wanderung zum Berggasthof Hocheck von Oberaudorf

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 1:20 h 2,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
305 hm – – – – 850 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Wandern • Bayern

Streichen

Anspruch
T1
Länge
3,2 km
Dauer
1:30 h

Der Berggasthof Hocheck oberhalb von Oberaudorf in Bayern ist ein beliebtes Ausflugsziel. Er ist leicht mit der Hocheckbahn zu erreichen, aber wer sich die Jause verdienen will, der wandert von der Talstation in etwas mehr als einer Stunde zu Fuß zum Berggasthof. 

💡

Wer nicht zu Fuß ins Tal wandern möchte, der kann auch die Sommerrodelbahn nehmen, die beim Wenger Stadl beginnt.  

Anfahrt

Auf der A 93 bis zur Ausfahrt Oberaudorf. Im Ort der Beschilderung zur Sommerrodelbahn folgen.

Parkplatz

Talstation der Hocheck-Bahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Oberaudorf

Berggasthof Hocheck
Der Berggasthof Hocheck befindet sich auf 850 m Seehöhe direkt an der Bergstation der Bergbahnen Hocheck in Oberaudorf, Kreis Rosenheim in den oberbayerischen Voralpen. Das traditionsreiche Haus ist auf sattgrünen Almwiesen am Waldrand angesiedelt und gibt einen schönen Panoramablick auf den Zahmen und den Wilden Kaiser mit der Hohen Salve (1.829 m) im nahen Österreich, den Brünnstein (1.619 m) und den Wendelstein (1.838 m) sowie bei guter Sicht sogar bis zum Großvenediger (3.666 m) frei. Der Berggasthof Hocheck weit oberhalb des Inntals stellt das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel für ein bunt gemischtes Publikum dar. Im Winter kehren vor allem Rodler und Wintersportler ein – der stattliche Betrieb liegt direkt an der Skipiste – im Sommer kann der Berggasthof sowohl mit der Bergbahn (hinunter vielleicht mit der Sommerrodelbahn?) als auch mit dem Auto leicht erreicht werden, wodurch insbesondere auch Familien und ältere Personen gerne vorbeikommen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken