16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Rezept

Tiroler Schmalznudeln

Kiachl, Auszogne oder Schmalznudeln – es gibt viele Namen für das traditionell Tiroler Schmalzgebäck. Das Rezept wird in Tirol von Generation zu Generation weitergegeben, die Zubereitungsart folgt heute wie damals denselben Schritten. Serviert werden die Nudeln entweder deftig mit Bohnen-, Gersten- oder Kartoffelsuppe, oder als süßes Dessert mit Preiselbeeren, Apfel-, Holler- oder Blaubeerkompott. Guten Appetit!

-
Foto: Tourismusverband Wildschönau
Die Schmalznudeln in süßer Form mit Puderzucker bestreut
Anzeige
Anzeige

Zutaten

  • 500g Weizenmehl glatt

  • 1 TL Salz

  • 1 Pkg. Trockengerm

  • 1 TL Zucker

  • 1/8 bis 1/4l lauwarme Milch

  • 2 TL geschmolzene Butter oder Sonnenblumenöl

  • 2 Eier

  • etwas Rum

  • Butterschmalz oder gutes Sonnenblumenöl zum Backen

Einmal herzhaft, einmal süß: Schmalznudeln lassen sich auf allerlei Arten kombinieren.

Zubereitung

  1. Alle Zutaten gut zu einem Teig schlagen und 30 Minuten zugedeckt rasten lassen.

  2. Auf einer bemehlten Arbeitsplatte runde Nocken machen und nochmals für 30 Minuten gehen lassen.

  3. Von der Mitte her ausziehen, sodass eine Mulde entsteht und in heißem Fett herausbacken.

  4. Zu Schmalznudeln passt hervorragend Kraut, Bohnensuppe oder Preiselbeermarmelade.

Beliebt auf Bergwelten

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken

d