Tourentipp

Wandern: Von Pertisau auf die Seebergspitze

Touren-Tipps • 10. September 2020
von Robert Maruna

Vermutlich eine der schönsten Wanderungen rund um den Achensee: Hinauf auf die Seebergspitze (2.085 m) und, wer im Anschluss noch möchte: hinab ins kühle Nass! Wir stellen euch die Tour im Detail vor.

Blick auf den Achensee und die 2.085 m hohe Seebergspitze (links) vom Bärenkopf aus
Foto: mauritius images / Moritz Wolf / imageBROKER
Blick auf den Achensee und die 2.085 m hohe Seebergspitze (links) vom Bärenkopf aus

Die Tour

Wer auf die Seebergspitze will, muss knapp 1.200 Hm hinter bzw. unter sich bringen. Insofern stellt diese schöne Wanderung eine kleine konditionelle Herausforderung dar, aber für den weitläufigen Rundumblick über das Inntal lohnt sich der Kraftaufwand. 

Los geht es im beschaulichen Ort Pertisau, wo man der Beschilderung „Seebergspitze-Hochried, Ebnerblick“ folgt. In weiterer Folge geht es steil durch den Hochwald hinauf zum Ebenerblick (1.050 m) – hier bekommt man erstmals den See unter sich zu Gesicht und kann eine kurze Rast einlegen. Danach geht es weiter über einen wundervollen Panoramawanderweg, der zu Beginn durch eine Latschenzone führt und schließlich in einer Gratwanderung zum Gipfel (2.085 m) mündet. Oben angekommen eröffnet sich eine wunderbare Aussicht auf das umliegende Karwendelgebirge und den Achensee tief unten im Tal.

3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf die Seebergspitze
Foto: Bergwelten
3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf die Seebergspitze

Wer noch über ausreichend Energie verfügt, kann anschließend weiter zur Seekarspitze (2.053 m), Seekaralm (1.507 m) oder nach Achenkirch wandern. Wer wieder hinunter und in den See springen will, folgt einfach der Aufstiegsspur zurück.

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Hoch über dem Achensee muss die Freiheit wohl grenzenlos sein
Ein Sommer, ein See und ein Berg. Ein einfaches Rezept. Alle Ingredienzen treffen auf die Region Achensee zu. Denn Tirols größter See lockt mit einem vielfältigen Angebot aus Bergsteigen, Klettern, Wind- oder Kitesurfen, Tauchen, Mountainbiken und noch vielem mehr! 
Der Achensee, Tirols größter See
Der Achensee ist Tirols größter See und liegt idyllisch eingebettet zwischen dem Rofan und dem Karwendel. Kein Wunder, dass sich hier unzählige Wandermöglichkeiten auftun, urige Almen zur Einkehr einladen, Paragleiter die Luft und Segler das Wasser erobern. Wolfgang Wieder war in Tirol unterwegs und beschreibt seine Eindrücke im aktuellen Bergwelten-Magazin (Ausgabe Oktober/November 2019). 
Oberbayern
Nicht mehr heiß genug für langes Sonnenbaden bedeutet auch: nicht mehr zu heiß zum Wandern. Der Herbst ist die beste Jahreszeit für ausgedehnte Ausflüge. Denn jetzt ist die Luft oft besonders klar, der Blick reicht besonders weit und die Natur scheint noch einmal ihr gesamtes Farbaufgebot zeigen zu wollen. Nicht nur in den bunten Wäldern. Auch den Wiesen, Seen und Bergen verleiht das Herbstlicht ein ganz eigenes Leuchten. Das herbstliche Oberbayern bietet schöne Ausblicke, interessante Einblicke und viel Gelegenheit zur Ruhe zu kommen.

Bergwelten entdecken