16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Tauernhöhenweg, Etappe 2: Vom Wallackhaus zum Zittelhaus

Tourdaten

Anspruch
T4 schwierig
Dauer
10:00 h
Länge
14,1 km
Aufstieg
1.802 hm
Abstieg
1.036 hm
Max. Höhe
3.254 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Der zweite Tag am Tauernhöhenweg stellt auch gleich die Königsetappe dar. Man sollte sehr früh aufbrechen, denn die Etappe ist nicht nur sehr lang, sondern auch relativ schwierig. Sie führt über den Hocharn und damit über den höchsten Punkt der gesamten Tour auf 3.254 m zum Zittelhaus. Außerdem ist die Tour durch kurze Kletterpassagen und Vereisung auch im Sommer gekennzeichnet. 

💡

Sehr zeitiger Aufbruch unbedingt nötig!
Die Otto-Umlauf-Biwakschachtel, in etwa in der Mitte der Tour gelegen, stellt lediglich eine Notunterkunft dar!

Bergwelten entdecken