Red Bull Gipfelstürmer

5 Bike-Touren, auf denen du jede Menge Höhenmeter sammelst

Touren-Tipps • 22. Mai 2019

Seit 23. Mai ist der Red Bull Gipfelstürmer in Gange, bei dem man den ganzen Sommer über Höhenmeter sammeln und sportliche Preise gewinnen kann. Egal ob Wanderer, Trailrunnerin oder Mountainbiker – jeder kann dabei sein. Wir stellen euch 5 Mountainbike-Touren vor, die euer Höhenmeter-Konto ordentlich aufstocken.

Mountainbike
Foto: mauritius images / Klaus Kranebitter
Auch auf zwei Rädern lassen sich Höhenmeter für den Red Bull Gipfelstürmer sammeln

Auch im neuen Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2019) dreht sich einiges um die Drahtesel: wir stellen 7 Bike-Reviere vor, die wir lieben, schwingen uns aufs Gravelbike und erkunden den Iran auf zwei Rädern. 

Bergwelten Magazin Juni/Juli 2019
Foto: Bergwelten
Das neue Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2019) ist seit 23. Mai erhältlich

Die aktuelle Ausgabe ist ab sofort im Zeitschriftenhandel oder bequem im Abo erhältlich.

Red Bull Gipfelstürmer

Ganz Österreich sammelt von 23. Mai bis 31. August 2019 gemeinsam Höhenmeter, wie das funktioniert, erfährst du hier:

Gipfelstürmer
Höhenmeter sammeln und gewinnen

Red Bull Gipfelstürmer: Es geht los!

Es ist soweit: Ab heute könnt ihr euch beim Red Bull Gipfelstürmer mitmachen! Bis 31. August könnt ihr dann laufend, wandernd oder radelnd Höhenmeter sammeln und sportliche Preise gewinnen.

Mit diesen Bike-Touren kletterst du die fünf Levels, die es bei Red Bull Gipfelstürmer zu erreichen gibt, im Nu empor:

1. Tiroler Runde

Von Saalbach Hinterglemm geht es über die Sportalm, die Reiteralm und die Wetterkreuz-Talstation bis nach Leogang, wo man – sollte noch genügend Energie vorhanden sein – den Bikepark auf Herz und Nieren testen kann. Sage und schreibe 2.610 Höhenmeter sammelt man dabei – vorausgesetzt man hilft nicht mit der Gondel nach.

Mountainbike • Salzburg

Tiroler Runde

Dauer
9:30 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
66,7 km
Aufstieg
2.610 hm
Abstieg
2.610 hm

2. Hochfügen über den Loassattel 

Diese durchaus anspruchsvolle Tour mit knackigen Anstiegen und traumhaften Ausblicken führt von Schwaz über den Loassattel bis ins Zillertal. Nachdem man die 1.460 Höhenmeter auf den Sattel bewältigt hat, hat man sich das Schnitzerl im Almgasthaus Loas redlich verdient.

3. Auf die Sonnalm Stubeck

Über 1.000 Höhenmeter bergauf gilt es auch auf dem Weg von Gmünd auf die Sonnalm Stubeck zurückzulegen. Zumindest das Murmeltier-Abzeichen beim Red Bull Gipfelstürmer ist euch mit dieser Tour also schon fix. 

4. Husarentempel am Kleinen Anninger

Wahre Husarenritte erwarten euch nicht nur im bergigen Westen Österreichs – nein, auch die höchstens hügelige Bundeshauptstadt hat höhenmeter-technisch einiges zu bieten. Auf dem Weg von Rodaun auf den kleinen Anninger legt ihr immerhin knapp 800 Höhenmeter im Aufstieg zurück.

5. Rund um die Kanisfluh

Auf dieser Tour im Bregenzerwald sind Kondition und Technik gefragt: 1.300 Höhenmeter radelt man hier bergauf. Die 44 Kilometer lange Tour führt über Almen mit herrlichen Ausblicken und vorbei an zahlreichen bewirtschafteten Hütten, die zur Einkehr locken.

Mehr zum Thema

Trailrunner
Du bist auf der Suche nach einer sportlichen Herausforderung oder bist im Sommer ohnehin die meiste Zeit in den Bergen unterwegs? Ab 23. Mai kannst du beim Red Bull Gipfelstürmer Höhenmeter sammeln und tolle Preise gewinnen!
E-Bike Trend
Jedes fünfte verkaufte Fahrrad ist mittlerweile ein akkubetriebenes E-Bike, wobei die geländetauglichen darunter die größten Zuwächse verzeichnen. Von der Konstruktion über praktische Tipps bis hin zur Frage, für wen ein Fahrrad mit Elektromotor-Unterstützung Sinn macht – hier findest du viel Wissenswertes zum Thema E-Bike.
Aus dem Büro direkt auf die Alm
Großstadt als Gebirgsersatz

Mountainbiken in Wien

Aus dem Büro zur Brettljause auf die Alm radeln und vor Sonnenuntergang wieder zurück. Wunschtraum eines Großstadt-Bikers mit Entzugserscheinungen? Nein, das geht in Wien ziemlich gut.

Bergwelten entdecken