17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Stahlberg-Schleife

Stahlberg-Schleife

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T1 leicht
Dauer
4:00 h
Länge
12,7 km
Aufstieg
480 hm
Abstieg
480 hm
Max. Höhe
351 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Rundtour
Anzeige

Die Stahlberg-Schleife beginnt direkt im Malerwinkel der historischen Rhein- und Weinstadt Bacharach. Man wandert gleich zu Beginn hinauf zur Burgruine Stahlberg. Der Wanderweg ist besonders abwechslungs- und aussichtsreich.

Vom Malerwinkel in Bacharach am Rhein steigt man steil hinauf zur Burg Stahleck. Hier oben genießt man eine wunderbare Aussicht auf das Rheintal. Nach der Burg geht man auf breiten Wegen durch den Wald bis zu einer Lichtung oberhalb von Steeg. Man wandert nun an einem Wildgehege vorbei und geht weiter hinunter ins Tal. Dort überquert man die Straße und steigt auf der anderen Talseite steil bergauf. Der Weg führt durch einen sonnigen Weinberg hinauf zur Naturfreunde Steeg Hütte, von der man ebenfalls eine herrliche Aussicht genießt.

Nun betritt man wieder den Wald und geht länger am Hang in nordwestlicher Richtung. Man durchquert das Tal und wendet sich nach rechts durch die Weinberge zur Burgruine Stahlberg. Hier laden viele Bänke zu einer Pause ein.

Nach der Burgruine führt der Weg über Felder und Wiesen zuerst nach Norden dann nach rechts in Richtung Bacharach. Beim Abstieg in den Ort erreicht man den Aussichtspunkt Heineblick, der dem Dichter Heinrich Heine gewidmet ist. Durch Weinberge und vorbei an Wehrtürmen spaziert man hinunter zu den Fachwerkgebäuden im Malerwinkel von Bacharach.

💡

Die Burgruine Stahlburg wurde im 17. Jahrhundert zerstört. Trotzdem ist die Ruine sehr gut erhalten. Ein idealer Ort für eine Pause.

Anfahrt

Auf der B9 entlang des Rheins bis Bacharach.

Parkplatz

Parken in Bacharach am Rheinufer.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bacharach.

Bergwelten entdecken